Intel Core i7 ab 320, 610 und 1090 Euro gelistet

IntelIn wenigen Wochen wird Intel die Katze aus dem Sack lassen und den Core i7 offiziell präsentieren. Über den genauen Launchzeitpunkt gab es erst vor ein paar Tagen erneute Gerüchte: So wurde mancherorts geschrieben, dass Intel den Launch vom 17. auf den 3. November um zwei Wochen vorgeschoben hätte. Sicher ist jedenfalls, dass alle großen Redaktionen bereits mit entsprechenden Nehalem-Systemen von Intel versorgt wurden und dass seit heute die ersten Einträge in deutschen Online-Shops aufgetaucht sind.

Beginnen wir mit dem kleinsten und vielen ob seines Preises vermutlich auch interessantesten Prozessors: dem Core i7 920. Mit 2,66 GHz-Takt und allen Nehalem-Features muss er gegenüber seinen großen Brüdern Core i7 940 und XE 965 nur kleine Abstriche machen, wird aber bereits ab 319 Euro von einem deutschen Online-Shop angeboten. Ein zweiter führt ihn für 399 Euro. Der Launchtermin ist jeweils unbekannt. Nach Intels voraussichtlicher Preisliste soll er 284 US-Dollar kosten, was hoffen lässt, dass der Preis sich nach den ersten Tag bei etwa 250 Euro einpendeln wird.

Von denselben zwei Online-Shops geführt wird auch der Core i7 940. Hier werden 610 und 699 Euro verlangt. Nach nicht bestätigter Intel-Preisliste sind es 562 US-Dollar.
Fernab von Gut und Böse wird die mit einem offenem Multiplikator versehene Extreme Edition Core i7 XE 965 zu einem Preispunkt von 1087 Euro angeboten. Der zweite, deutsche Online-Shop verlangt sogar 1299 Euro. Intel empfiehlt hier 999 US-Dollar.

Die Preise geben bereits einen kleinen Vorgeschmack auf das zu Erwartende. Sicher ist allerdings, dass die Preise kurz nach dem Launch noch einmal purzeln werden. Über kurz oder lang werden die drei Prozessoren für schätzungsweise 220, 500 und 900 Euro gehandelt. Wie viele Tage/Wochen bis dahin allerdings vergehen, hängt stark davon ab, wie es um die Verfügbarkeit der Prozessoren bestellt sein wird.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

3 Kommentare

3.) Cartman 25.10.2008 - 21:24 Uhr
Alles klar. Nein, ich mach viel am PC. Arbeite auch, erstelle Bilder und spiele. Aber solche großen Programme die die Leistung wirklich brauchen habe ich nicht.
2.) Sennahos 24.10.2008 - 19:29 Uhr
Lohnt sich so gut wie gar nicht, ausser man nutzt eben quad+ optimierte programme regelmäßig.
1.) Cartman 24.10.2008 - 19:14 Uhr
Lohnt sich denn ein Umstieg wenn man schon einen Quad hat? Wohl kaum oder?