ATI Radeon HD 4550 und HD 4350 offiziell

AMDHeute präsentierte ATI planmäßig zwei neue Grafikchips für den Low-Cost-Sektor. Die Ableger des RV710, die namentlich als HD 4550 und HD 4350 den Markt unsicher machen, warten dabei mit den bereits im Vorfeld spekulierten technischen Eigenschaften auf: So sind es 80 Streamprozessoren, 8 TMUs, 4 ROPs sowie ein 64 Bit-breites Speicherinterface, mit denen der Chip in die 3D-Welt abtaucht. Zwischen HD 4550 und HD 4350 ergeben sich lediglich durch den Einsatz eines anderen Speichertyps Leistungsunterschiede.

. HD 4550 HD 4350 HD 3470 HD 3450
Codename RV710RV710 RV620 RV620
Transistoren 242 Mio.242 Mio. 181 Mio. 181 Mio.
Verfahren 55 nm 55 nm 55 nm 55 nm
Chiptakt 600 MHz 600 MHz 800 MHz 600 MHz
Speichertakt 800 MHz 500 MHz 950 MHz 500 MHz
Speicherinterface 64 Bit 64 Bit 64 Bit 64 Bit
ROPs 4 4 4 4
TMUs 8 8 4 4
Streamprozessoren 80 80 40 40
Speichergröße 512 MiB 256 MiB 256 MiB 256/512 MiB
Speichertyp GDDR3 DDR2 GDDR3 DDR2
Speicherbandbreite 12,8 GB/s 8,0 GB/s 15,2 GB/s 8,0 GB/s
Pixelfüllrate 2.400 MP/s 2.400 MP/s 3.200 MP/s 2.400 MP/s
Texelfüllrate 4.800 MT/s 4.800 MT/s 3.200 MT/s 2.400 MT/s
FLOPs (MADD/MUL) 96 Gflops 96 Gflops 64 Gflops 48 Gflops


Beide Chips takten den Chip mit 600 MHz und erreichen somit theoretische Leistungsdaten von 96 Gflops (ALU-Leistung), 4,8 GT/s (TMU-Leistung) und 2,4 GP/s (ROP-Leistung). Der Speicher ist bei der HD 4550 vom Typ GDDR3 und 800 MHz schnell, womit durch den 64 Bit-breiten Speicherbus eine Bandbreite von 12,8 GB/s entsteht. Die kleinere HD 4350 setzt auf günstigeren DDR2-Speicher, der mit 500 MHz taktet und somit eine Speicherbandbreite von 8 GB/s erzielt.
ATIs HD 4550 wird in Konkurrenz zu Nvidias 9400 GT und 9500 GT (DDR2) gehen, während sich die HD 4350 an den Nvidia-Produkten der Geforce 9300-Reihe orientieren kann.

Erste Tests zeigen, dass die Performance der Chips zwar nicht brachial ausfällt, gegenüber ihren direkten Vorgängern der HD 3400-Reihe aufgrund der doppelten ALU- und TMU-Leistung aber klare Vorteile zu erkennen sind. Die Karten eignen sich damit weiterhin nicht für exzessives 3D-Spielen, für einen Wohnzimmer-PC sind sie allen voran ob ihres Preises ($39-55) aber definitiv eine Empfehlung wert. Passive Kühlung sowie ein HDMI-Anschluss sind typische Merkmale beider Karten, die sich selbst im Lastzustand nach ATIs Angaben mit maximal 20 Watt Verlustleistung zufriedengeben.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

6 Kommentare

6.) QRT 01.10.2008 - 18:24 Uhr
OMG, 179€..ein profitables Geschäft mit dem Mainstream. :D

Ich frag mich, wie sich wohl die Preise der Grafikkarten einpendeln würden, wenn wirklich jeder wüsste, welchen tatsächlichen Wert die Karten auf dem Markt haben, diese meiden und bewusst kaufen.

Würden die Grafikkarten mehr oder weniger kosten im Schnitt?
Das bezieht sich jetzt auf alle Grafikkarten.
5.) Cartman 01.10.2008 - 18:05 Uhr
Falls es eine interessiert, da diese Karten ja auch bei Media Markt, Saturn etc. stehen werden...

Habe letztens in einem dieser großen Geschäfte die 8600 GT für 179€ gesehen *Hust*
4.) Cartman 30.09.2008 - 17:35 Uhr
Wobei die 4550 sogar besser ist als meine 8600 GT...Glaube ich jedenfalls :D
3.) eXEC 30.09.2008 - 14:17 Uhr
Naja für die meisten DAUs reicht die Grafik aber auch wirklich dicke aus.
Die wissen ja meist nichtmal, dass man Grafikeinstellungen verändern kann.
Jeder der soweit ist, zu wissen was AA/AF bewirkt, der bastelt sich auch sein eigenes System zusammen ;)
2.) QRT 30.09.2008 - 14:08 Uhr
...die dann wiederum als High-End-Rechner an die arglosen Käufer veramscht werden.
1.) Cartman 30.09.2008 - 13:59 Uhr
Diese Karten kommen bestimmt in die Aldi PC´s ;)