GeForce 7300 GS präsentiert

NvidiaMunkelte man vor einigen Tagen noch über eine 7300 GT und freute sich still und heimlich über die 8 Pixelpipelines, serviert nVidia heute der Welt eine 7300 GS Turbo-Cache, welche es auf 4 Pixelpipelines und ein mickriges 64-Bit Speicherinterface bringt. Der "hohe" Speichertakt von 800 MHz sorgt dann jedoch dafür, dass die 7300 GS nicht allzu sehr an Boden verliert. Der Chiptakt fällt erfreulicherweise mit 550 MHz alles andere als gering aus.

Hersteller wie Inno3D und Sparkle haben bereits Karten vorgestellt und bieten wahlweise eine Version mit 128 MiB DDR2 Speicher als auch eine Version mit 256 MiB DDR2 Speicher an. Es gibt zwar noch keine Benchmarks, jedoch dürfte das Duell "Radeon X1300 vs. GeForce 7300 GS" kein unfaires sein. Man wird sehen müssen, wer sich von den Zweien im Low-Cost Bereich durchsetzt, bisher hat ATi-Technologies jedoch noch die Nase vorn.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare