Catalyst 8.9 mit OpenGL 3.0-Support vorgestellt

AMDDie in den Abendstunden des 17. Septembers 2008 veröffentlichte neunte Monatsausgabe des Catalyst-Treibers, der nach der typischen Bezeichnung der ATI-Treiber die Versionsnummer 8.9 trägt, wartet neben den obligatorischen Updates wie Fehlerverbesserungen und ebenfalls vorhandenen Performance-Steigerungen auch mit der Unterstützung einer neuen Schnittstelle auf: erste Erweiterungen der dritten Major-Version von OpenGL werden mit diesem WHQL-zertifizierten Treiber unterstützt. Von einer vollständigen Unterstützungen ist man allerdings noch etwas entfernt, demnach wird in den nächsten Monaten die Unterstützung nach und nach ausgeweitet.

Ebenfalls neu ist die Unterstützung diverser Grafikkarten, die bisher noch nicht bekannt waren. Über eine Radeon HD 4750 wurde im Zusammenhang mit dem Codename RV770LE zwar bereits berichtet, in der INI-Datei des Treibers finden sich jedoch zusätzlich noch Einträge für eine HD 4730, HD 4570, HD 4250 und HD 4230. Die meisten dieser Modelle dürften für den OEM-Markt gedacht sein, hinter den letzten beiden Einträgen könnten sich theoretisch auch Grafikeinheiten in IGPs stecken - der RS880 sollte allerdings noch nicht so weit sein, dieser erscheint nach der letzten Software-Roadmap im zweiten Quartal 2009.

Catalyst Treiberlogo

Die Leistungssteigerungen fallen nach einem Test bei Computerbase relativ deutlich aus: Die im Schnitt zwischen 3 und 4 Prozent liegende Leistungssteigerung ist - verglichen mit dem Catalyst 8.8 - deutlich messbar; sie erstreckt sich ebenfalls über mehrere Spiele mit messbaren Leistungssteigerungen über einem Frame pro Sekunde, auch wenn die Steigerungen insbesondere in World in Conflict relativ deutlich ausfielen.

Nichts neues zu berichten gibts es über die Leistungsaufnahme: Diese liegt weiterhin auf dem Niveau der Vorgängertreiber - und damit bei den Karten der Radeon-HD-4800-Serie, insbesondere im Idle-Modus, auf einem relativ hohen Niveau. Noch nicht unterstützt wird vom neuen Treiber die HD 4600-Serie: Besitzer einer Radeon HD 4670 und HD 4650 müssen damit bis zum Erscheinen der nächsten Version im Oktober noch mit dem auf der CD mitgelieferten Treiber vorlieb nehmen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

4 Kommentare

4.) KiTT 19.09.2008 - 12:52 Uhr
Achja, laut ati roadmap is die Stormsparfunktion doch erst dezember geplant, nicht?
3.) KiTT 19.09.2008 - 12:50 Uhr
Rename! ^^

http://www.fudzilla.com/index.php?optio ... 2&Itemid=1
2.) Duplex 18.09.2008 - 08:07 Uhr
ich glaub langsamm das diese stromspar funktion garnicht gibt und die wie nvidia sagten "die generation hats" dabei ist es sichtlich das die 9er serie sowas garnicht bietet

gerade sowas würde die dann eigentlich am schnellsten ausbügeln wollten und nicht 3-4% vermeindliche mehr power...
1.) Al-Capuccino 18.09.2008 - 03:37 Uhr
schade schade...

ich dachte es wäre in 2 Monaten das mit dem Idle-Verbrauch in den Griff zu bekommen...

man zockt ja schließlich nicht 24/7 wo es einen dann nicht interessieren würde...

abba die 3%-4% Performancesteigerung lassen dann doch aufhorchen was noch möglich sein sollte...

ich denke da z.B. an 10%-15% Steigerung bis zum Jahresende in Bezug auf die Leistung/Performance beim Launch der HD4870...

ich bin gespannt und werde ihn mit gewissen Erwartungen laden und insten...

mfG