AMD Radeon HD 4550-Specs enthüllt

AMDDie Kollegen von Expreview warten am heutigen Launchtag der HD 4600-Produktpalette mit ausführlichen Informationen zum HD 4550-Grafikchip auf, der den Low-Cost-Chip RV710 anführen wird. Die Spezifikationen decken sich größtenteils mit Altbekanntem, einige Details wie die Taktraten sind aber neu.

Der Chip wird zwei SIMD-Blöcke besitzen, in denen sich jeweils acht Shaderkerne sowie ein Texturcluster befinden. Die Anzahl der Shadereinheiten beläuft sich folglich auf 16 5D-Einheiten bzw. 80 Streamprozessoren, die Anzahl der TMUs auf acht, weil pro Texturcluster jeweils vier Textureinheiten bereitstehen.

Das Speicherinterface ist für dieses Preissegment üblich lediglich 64 Bit-breit. Der 800 MHz schnelle GDDR3-Speicher versucht diesen Nachteil einigermaßen zu kompensieren bzw. verhilft der HD 4550 zu einer verhältnismäßig guten Speicherbandbreite von 12,8 GB/s.
Der Chip wird mit 600 MHz angesprochen und erreicht somit eine theoretische Texelfüllrate von 4.800 MT/s sowie eine theoretische ALU-Leistung von 96 Gflops. Die nachfolgende Tabelle gibt einen weiteren Gesamtüberblick:

. HD 4650 HD 4550 HD 3650 HD 3470 HD 3450
Codename RV730RV710 RV635 RV620 RV620
Transistoren 514 Mio.242 Mio. 378 Mio. 181 Mio. 181 Mio.
Verfahren 55 nm 55 nm 55 nm 55 nm 55 nm
Chiptakt 600 MHz 600 MHz 725 MHz 800 MHz 600 MHz
Speichertakt 500 MHz 800 MHz 500/800 MHz 950 MHz 500 MHz
Speicherinterface 128 Bit 64 Bit 128 Bit 64 Bit 64 Bit
ROPs 8 ? 4 4 4
TMUs 32 8 8 4 4
Streamprozessoren 320 80 120 40 40
Speichergröße 512 MiB 256/512 MiB 256/512 MiB 256 MiB 256/512 MiB
Speichertyp DDR2 GDDR3 DDR2/GDDR3 GDDR3 DDR2
Speicherbandbreite 16,0 GB/s 12,8 GB/s 16,0/25,6 GB/s 15,2 GB/s 8,0 GB/s
Texelfüllrate 19.200 MT/s 4.800 MT/s 5.800 MT/s 3.200 MT/s 2.400 MT/s
FLOPs (MADD/MUL) 384 Gflops 96 Gflops 174 Gflops 64 Gflops 48 Gflops
TDP 60 Watt 20 Watt 70 Watt - -


Besonders herausragend ist beim Chip dessen Verlustleistung, die maximal 20 Watt (TDP) beträgt. Auch der Preis kann sich mit 39 US-Dollar für die 256 MiB-Variante sowie 49-59 US-Dollar für die 512 MiB-Variante absolut sehen lassen.
Bis auf ein Preview auf Tom's Hardware Taiwan liegen leider noch keine Tests vor, doch sticht gegenüber den direkten Vorgängern HD 3450 und 3470 insbesondere die stark gestiegene ALU-Leistung hervor, die aus doppelt so vielen Streamprozessoren herrührt. Auch die doppelte Texturleistung sollte den Chip entscheidend verbessert haben.

Vorgestellt wird die HD 4550 Ende September, und zwar sehr wahrscheinlich zusammen mit der HD 4350. Bei dieser Karte wird es sich ebenfalls um einen RV710-Ableger handeln, allerdings wird beispielsweise DDR2- statt GDDR3-Speicher verbaut. Auch eine Senkung des Chiptakts gilt als wahrscheinlich.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

2 Kommentare

2.) KiTT 11.09.2008 - 08:02 Uhr
Ich wunder mich jedesmal wieder, dass es für solche Karten einen Markt gibt. Für Office PCs sind die Onboard Lösungen doch auch prima und ersparen sogar den Herstellern Logistik.
1.) f1delity 10.09.2008 - 12:42 Uhr
Also für Office-PCs und alte Games ist die Karte top, auch die TDP sieht super aus.