AMD Radeon HD 4670 & 4650: Erstes Review

AMDDie Kollegen von it168 haben heute ein sehr umfangreiches Vorab-Review zu HD 4670 und HD 4650 online gestellt. Auf ihrem QX9770-Testsytem mit 2 GB Ram testete man die künftigen AMD-Mainstream-Chips in den Applikationen 3DMark Vantage, Call of Duty 4, Company of Heroes, Crysis, Devilmaycry 4, Fear, Half Life 2: Episode 2, Need for Speed: Pro Street, Race Driver: Grid, Unreal Tournament 3 und World in Conflict und kam so zu einem aussagekräftigem Gesamtbild. Als Testkandidaten standen 9500 GT, HD 3650, HD 3690 und HD 3850 zur Verfügung.

. HD 4670 HD 4650 HD 3850 HD 3650
Codename RV730 RV730RV670 RV635
Die-Größe ~150 mm² ~150 mm²192 mm² ~120 mm²
Verfahren 55 nm 55 nm 55 nm 55 nm
Chiptakt 750 MHz 600 MHz 668 MHz 725 MHz
Speichertakt 1000 MHz 500/667 MHz 828 MHz 500/800 MHz
Speicherinterface 128 Bit 128 Bit 256 Bit 128 Bit
ROPs 8 8 16 4
TMUs 32 32 16 8
Streamprozessoren 320 320 320 120
Speicherbandbreite 32,0 GB/s 16,0/21,3 GB/s 53,0 GB/s 16,0/25,6 GB/s
Pixelfüllrate 6.000 MP/s 4.800 MP/s 10.720 MP/s 2.900 MP/s
Texelfüllrate 24.000 MT/s 19.200 MT/s 10.720 MT/s 5.800 MT/s
FLOPs (MADD/MUL) 480 Gflops 384 Gflops 428 Gflops 174 Gflops
TDP 70 Watt 55 Watt 95 Watt ~70 Watt
Preis $129 $109 - -
Launch 09/2009 09/2009 - -


Zunächst einmal zu den technischen Daten der beiden Chips, die it168 ganz nebenbei in Stein meisselte. Demnach scheint sich zu bestätigen, dass der RV730 über insgesamt 320 Streamprozessoren, 8 ROPs und ein 128 Bit breiten Speicherbus verfügt. Bei der Frage der TMUs gab es bis zuletzt keine klare Linie. Während die eine Seite von 16 sprach - so viele besitzt auch der RV670 -, pochte VR-Zone auf 32 und scheint damit laut it168 auch recht behalten zu haben.

AMD Radeon HD 4670 und 4650 unter Crysis

Trotz der damit theoretisch doppelt so hohen Texturleistung wie RV670 - die RV7x0-Textureinheiten können allerdings nur noch halb so viele Pixel wie RV670 pro TMU bilinear adressieren - konnte selbst die HD 4670, getaktet mit 750/1000 MHz, in keiner Situation die HD 3850 schlagen, die mit 670/825 MHz zwar deutlich niedriger taktet, dafür jedoch auf ein 256 Bit breites Speicherinterface zurückgreifen kann.

Aufgrund der Speicherbandbreite als Flaschenhals differiert der Abstand zwischen HD 4670 und 4650 gegenüber HD 3850 sehr stark von Spiel zu Spiel. In Unreal Tournament 3 ist die HD 4670 beispielsweise fast gleichschnell zur HD 3850 - es trennt sie ein winziges Prozentpünktchen -, während in Company of Heroes knapp 30 Prozent zwischen den beiden Chips klaffen. In der Summe liegt die HD 4670 rund 10-15 Prozent hinter der HD 3850.
Die kleinere HD 4650, mit 600/800 MHz etwas höher beim Speicher als normal getaktet, kann sich zwar gut gegen HD 3650 und 9500 GT behaupten, liegt im Durchschnitt allerdings fast 50 und 30 Prozent hinter der HD 3850 und HD 4670 zurück.

AMD Radeon HD 4670 und 4650 unter 3DMark Vantage

Der Stromverbrauch der HD 4670 - die HD 4650 simulierte man schlichtweg - lag im Idle mit 112 Watt für das gesamte Testsystem sehr nah auf HD 3850-Niveau (108 Watt). Unter Last überraschte der RV730XT, so der Codename der HD 4670, dann aber mit einem sehr guten Verbrauchswert von lediglich 150 Watt. Die HD 3850 verschlang mit 185 Watt satte 35 Watt mehr! Dies überrascht vor dem Hintergrund, dass die Chiptaktrate der HD 4670 deutlich höher ist (750 vs. 670 MHz) und dass darüber hinaus doppelt so viele Textureinheiten zum Einsatz kommen.

Einer abschließenden Grafik von it168 ist zu entnehmen, dass die HD 4650 mit der 9500 GT konkurrieren wird und Nvidia für die HD 4670 die so genannte 9550 GT ins Rennen schickt. Die HD 3870 soll derweil weiter gegen die 9600 GT konkurrieren. Was mit der HD 3850 passiert, bleibt abzuwarten.
Zwar handelt es sich beim Test von it168 noch um ein Vorab-Review, dennoch lassen sich alle wichtigen Informationen bereits entnehmen. Vor einer Fälschung ist man zu diesem frühen Zeitpunkt zwar nie gefeiht, die Angaben decken sich allerdings auch weitesgehend mit den bisherigen Vermutungen. Ende September soll es übrigens soweit sein.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

6 Kommentare

6.) KodeX 02.09.2008 - 18:07 Uhr
Ich hätte nicht gedacht, dass die Speicherbandbreite die GPU so ausbremst. Aber gut. Vielleicht sprechen ja andere Reviews eine andere Sprache.
5.) Phil123 02.09.2008 - 17:55 Uhr
Na wenn die Preise so bleiben dann sieht es in der Tat so als ob mindestens ein Chip unnütz wäre

Phil123
4.) KonKorT 02.09.2008 - 17:48 Uhr
Das ist zumindest der aktuelle Stand:

HD 4350: $39 ~ 30 €
HD 4550: $49-59 ~ 40-50 €
HD 4650: $109 ~ 90 €
HD 4670: $129 ~ 100 €
3.) Phil123 02.09.2008 - 17:30 Uhr
Ich denke das Abzuwarten ist wie teuer der RV730 und RV710 wird.

Phil123
2.) Phenocore 02.09.2008 - 17:14 Uhr
Jup, wird schwer sein die Karte zu positionieren. Unten ist RV710, oben HD3850 schon für 70 Euro erwerbbar. Bleibt nicht viel Platz dazwischen.Ich befürchte, dass die Karte ein OEM-Produkt wird, oder der RV710 einfach unnötig ist.
1.) eXEC 02.09.2008 - 15:49 Uhr
Was hab ich gesagt, die Karte wird langsamer als eine HD3850!