AMD Phenom 45 nm-Desktops ab Januar 2009?

AMDWie die Kollegen von "X-bit labs" berichten, wird AMD die 45 nm-Desktop-Prozessoren auf Phenom-Basis nicht mehr rechtzeitig vor dem Weihnachtsgeschäft präsentieren können. Stattdessen soll nach ihren, unbestätigten Informationen zufolge die zweite Phenom-Generation am 8. Januar kommenden Jahres eintrudeln. Zuvor wird man, wie angekündigt, den Desktop-Sektor mit entsprechenden Prozessoren bedienen.

Die 45 nm-Desktop-Parts heißen bekanntlich Deneb und werden wie Shanghai im Server-Segment neben weiterhin bekannten 512 KiB L2-Cache pro Kern einen gemeinsamen, von 2 auf 6 MiB vergrößerten L3-Cache inne haben.
Die neuen 45 nm-Prozessoren sollen allerdings durch den erweiterten L3-Cache-Ausbau nicht nur eine bessere Pro/Taktleistung als die bisherigen Vertreter liefern, sondern insbesondere hinsichtlich der Taktfrequenz durch das neue und viel versprechende Fertigungsverfahren Rekorde einfahren. Trotz des noch etwas entfernteren Launches wird "X-bit labs" in seinem Bericht überraschend konkret. Man spricht von zwei Modellen zum Start mit 2,8 und 3,0 GHz.

Die beiden genannten Prozessoren sollen nicht nur DDR2-, sondern auch DDR3-fähig sein. Mangels bis zu diesem Zeitpunkt entsprechender Plattform werden sie jedoch mit maximal DDR2 1066-Speicher umgehen können. Mit der für Mitte 2009 anvisierten Sockel AM3-Plattform werden die Prozessoren jedoch auch ohne weiteres mit DDR3-Speicher betrieben werden können.
Bei der TDP wird man ob der für den Start relativ hoch eingeschlagenen Taktfrequenz - zurzeit ist man bei 2,6 GHz angelangt - 125 Watt festsetzen müssen. Es wird jedoch selbstverständlich auch nach und nach kleinere Modelle mit weniger Takt und weniger TDP geben; auch ein etwas schnelleres Modell im zweiten Quartal mit 3,2 GHz ist durchaus im Rahmen des Vorstellbaren.

Am Ende des Berichts verweist "X-bit labs" explizit darauf, dass diese Informationen von AMD noch nicht bestätigt worden sind.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

6 Kommentare

6.) Lumi25 30.08.2008 - 22:43 Uhr
>>>Außerdem frage ich mich wann den nun Dual-Core K10 in 45 nm kommenm wenn erst 9. Januar die Desktop-Quads vorgestellt werden.

Wahrscheinlich kommen überhaupt keine guten Dual-Cores mehr von AMD. Der K8 ist schon längst überholt und der Kuma in 65nm haut mich nicht gerade vom Hocker. Am besten wird es wohl sein auf eine Dual-Core Variante vom Nehalem zu warten.

Einfach nur traurig was AMD veranstaltet.
5.) Phenocore 29.08.2008 - 16:19 Uhr
Ah kommt Jungs und Mädels, Taktfrequenz und TDP sind doch nicht das interessanteste an der News. Wenn die 45nm Desktop-Phenoms wirklich so spät kommen, dann ist das schon enttäsuchend. Da wäre 2,6 und 2,8 GHz mit 6MB Cache in Q4 viel innteressanter gewesen. Außerdem frage ich mich wann den nun Dual-Core K10 in 45 nm kommenm wenn erst 9. Januar die Desktop-Quads vorgestellt werden.
4.) eXEC 28.08.2008 - 21:10 Uhr
In meinen Augen sehe ich das auch so, dass 125w TDP für ein Highend Model einfach drin sein müssen. Hauptsache im Idle taktet er stark herunter, dass ist am wichtigsten. Desweiteren wird insbesondere der Core i7 ein extremes Strommonster. Andere Quellen berichten von einer im BIOS festsetzbaren TDP von 140 bzw 190 Watt (!), nachdenen der CPU dynamisch taktet.
Naja, solange im Idle bei vielleicht 4x 1 Ghz die Stromkosten schön niedrig sind, ist das eigentlich egal, meist befindet sich man ja dort.
3.) KodeX 28.08.2008 - 19:54 Uhr
Stimmt. Wer Strom sparen will, der kauft sich doch sowieso kein High-End Modell.
2.) Stangmar 28.08.2008 - 19:49 Uhr
Was er auch tut. Die TDP wäre dann nur viel zu hoch. Hoffen wir mal, dass diese durch den 45nm Prozess in Grenzen gehalten wird. Meiner Meinung nach sind 125W nicht zu viel für ein High-End Modell
1.) KodeX 28.08.2008 - 19:36 Uhr
2,8 und 3,0 GHz wären ja schon echt spitze! Allerdings hieß es auch letztes Jahr oft, dass AMDs Agena 3 GHz und mehr mitmachen sollte.