GC: Gothic 4 hinterlässt guten Eindruck

SpieleDie Wunden von Gothic 3 sind ausgestanden. Der neue Gothic-Titel soll wieder kräftig einschlagen, an die Erfolge der ersten beiden Teile anknüpfen, das, so sagen die Entwickler von Spellbound, ist ihr primäres Ziel. Während der anhaltenden Games Convention in Leipzig gewährte man nun einigen Pressevertretern, darunter auch der PC Games, hinter verschlossenen Türen einen Einblick in den Entwicklungsstand des vierten Teils, der allerdings nicht unter der Bezeichnung Gothic 4 in den Handel kommen soll, sondern Arcania: A Gothic Tale.

Gothic 4

Der Entwicklungsstand ließ es bereits zu, große Teile des Spiels selber anzutesten. Das vorläufige Fazit der PC Games fiel dabei sehr gut aus. Zwar konnte man nur das Handling, die Interaktion, die grafische Ausarbeitung etc. bewerten, weil Spellbound die Story weiter unter Verschluss hält, all' diese Komponenten konnten jedoch einen bleibenden Eindruck bei der Redaktion hinterlassen. Diese hält fest: Wenn auch die Story so gut wie die Technik ist, dann wird Arcania: A Gothic Tale der Rollenspiel-Hit im kommenden Jahr - irgendwann 2009 soll es nämlich kommen.

Gothic 4

Eines der mitunter größten Makels des laufenden Gothic 3 war dessen sehr hardwarefressende und fehlerbehaftete Grafikengine. Auf dem nicht näher genannten Testsystem lief der neuste Gothic-Titel jedoch richtig flüssig, Berge, Gräser, Täler etc. bauten sich rasendschnell auf und sorgten für einen guten Spielfluss. Die Grafik selbst war dabei angeblich sehr beeindruckend. Man berichtet von einer sehr hübsch und gestochen scharf ausgearbeiteten Vegetation.
Für weitere grafische Höhepunkte sorgten darüber hinaus die Lichteffekte, die sehr realitätsnah sein sollen. Nicht nur werfen alle Objekte einen weichen Schatten, dieser besitzt obendrein verschiedene Farbtöne und ist damit nicht einfach in langweiligem grau gehalten.

Gothic 4

Eine weitere optische Darbietung, die Realismus versprüht, ist das eingebaute Wettersystem. Regnet es, so verändert sich prompt der Boden, wird weich, pitschig und bildet Pfützen. Sogar an den umliegenden Gebäuden geht eintretender Regen nicht spurlos vorbei. Über die Dächer der Häuser bzw. Hütten rinnt das Wasser herunter.
Damit auch die Gefechte während des Spielens getreu wirken, hat man in Arcania: A Gothic Tale ebenfalls ein komplett neues Kampfsystem auf die Beine gestellt. Sehr gut sind beispielsweise die neuen Trefferzonen. Trifft man beispielsweise die Beine des Gegners, so geht dieser zähneknirschend in die Knie. Als Werkzeug werden dem Helden wie üblich Pfeil und Bogen zur Seite gestellt. Ist man bereit für den Schuss, so wird automatisch über die Schulter des Kämpfers gespickt.

Gothic 4

Es scheint, als würde Arcania: A Gothic Tale vieles wieder besser machen. Auf der Games Convention präsentierte es sich zumindest Monate vor dem offiziellen Launch als ein sehr reifes, stabiles Produkt, was man von Gothic 3 selbst nach montelangem Patchen nicht unbedingt behaupten konnte.
Aus technischer Sicht spricht anscheinend nichts gegen einen großen Erfolg. Wird auch die Geschichte des vierten Teils gelungen sein - diesbezüglich gab es nämlich auch Kritikpunkte in Gothic 3 -, so könnte man eventuell wieder eine Erfolgsgeschichte schreiben. Bei Rollenspielen muss nämlich die Balance zwischen Technik und Story stimmen. Ist die Story mangelhaft, so überwiegt auch eine technisch gut ausgearbeitete Darbietung dies nicht. Es ist also noch zu früh zum Freuen. Der erste Schritt ist jedoch getan.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

10 Kommentare

10.) CaptainCosmotic 26.08.2008 - 01:52 Uhr
Wenn man davon ausgeht, dass Gothic 4
1. etwas verspätung hat,
2. Jowwod auf Bugfreiheit bedacht ist,
3. Das Spiel jetzt für Ende 2009 angekündigt ist,
dann kommt es erst Anfang bis Mitte 2010 auf den Markt.
Das bedeutet Intel Core i7 4Kern >3ghz Prozessoren mit 45nm und HT (oder vergleichbare AMD) sind mainstream.
Und wenn man überlegt, was vor etwa 2 Jahren bei Grakas los war:
X1900 war gerade etabliert.
Geforce 7950 GT kam gerade auf den Markt.
Dann könnt ihr euch vorstellen, was sich bis Mai 2010 tut.
Dann lachen alle über HD4850 und gtx280 steht als ineffizient da.
Dann kauft man sich halt ne alte HD5950 für 80€ oder schaut bei Ebay nach ner gtx390ultra für 200€.
Das ist jetzt alles Zukunftsmusik aber bisher hat sich sowas meistens bewahrheitet.
9.) Sennahos 24.08.2008 - 22:05 Uhr
wäre wohl ein großes unding, wenns nicht ginge. Ich denke das man mit einer 9800gtx/4850hd schon gut dabei ist; mit gtx280/4870 schätze ich, das volle details gehen. Cpu wird sicher auch große Rolle spielen.
8.) Duplex 24.08.2008 - 21:29 Uhr
was meint ihr , wird G4 flüssig spielbar sein mit der aktuellen graka generation =D , war ja bei G3 net so der fall , hatte sich ja erst mit dem überflieger 8800 geändert
7.) Sennahos 24.08.2008 - 17:12 Uhr
@vulture wie du sagtest, Jowood is der Publisher. Die haben aber mit der Spielentwicklung selbst ziemlich wenig am Hut im gegensatz zu den Entwicklern selbst. Und wenn die nicht Klarkommen unter den gegebenen Umständen was gescheites zu produzieren...hmm. Gothic 2 ging ja auch gut ab ebenfalls unter Jowood banner. Ich denke das der 4.Teil unabhängig vom Publisher ein Kracher wird. Kann uns Gamern doch egal sein wer das vermarktet. Joa und Gothic 3 lässt sich tatsächlich(entsprechende Hardware vorausgesetzt) sehr schön spielen, nach diversen optimierungen.
6.) Smok66 24.08.2008 - 13:42 Uhr
G3 war ein geiles spiel zwar erst nach dem gefühlten 100 ten community patch aber trotzdem, das wird sicher kein 2tes mal passieren deswegen freu ich mich auf G4.Und was hat Jowood in letzter Zeit rausgebracht?? kann mich an spiele wie Sam&Max oder die Gilde 2 erinnern.
5.) Vulture 24.08.2008 - 11:42 Uhr
Sinnlos ist da nichts. Aber ich will dich ja nicht dumm sterben lassen:
Spellbound sind die Entwickler, das ist richtig. Der Publisher ist aber nachwievor Jowood. Die haben sich doch, nachdem sie und Piranha Bytes sich getrennt haben, die Namensrechte an "Gothic" gesichert, eben um jetzt den bekannten Namen schön auszuschlachten.
Guck dir einfach mal an was Jowood in letzter Zeit so für
Titel rausgebracht hat und wie es da so mit der Qualität stand.
Da weisste dann Bescheid.
4.) shawn737 24.08.2008 - 00:38 Uhr
@Vulture
hättest du auch nur den ersten satz gelesen bzw. verstanden, dann wüsstest du wie sinnlos dein kommentar ist.
3.) Vulture 23.08.2008 - 21:38 Uhr
Wer sich das Spiel kauft und Jowood damit weiter unterstützt dem ist einfach nicht mehr zu helfen.
Ich habe mich nach dem Kauf von Gothic 3 einfach nur betrogen gefühlt.
Für mich sieht das ganze wieder nur nach dem Versuch aus, aus dem bekannten Namen "Gothic" ordentlich Profit zu schlagen mit dem 4ten,5ten oder was weiss ich wievielten Nachfolger.
Wer Gothic 1 und 2 mochte der sollte sich lieber mal den inoffiziellen (echten) Nachfolger "Risen" von Piranha Bytes ansehen.
Zwar steh ich nach Gothic 3 Piranha Bytes auch immer noch mit Misstrauen gegenüber, den Jungs glaube ich aber eher, dass sie aus ihren Fehlern gelernt haben. Trotzdem werde ich bei "Risen" ersteinmal die Testberichte
der Presse und das Feedback in den Foren abwarten.
Bei Gothic 4 werde ich das nicht tun. Wenn Jowood draufsteht wirds nicht gekauft und fertig.
2.) (th) 23.08.2008 - 19:24 Uhr
Die Bilder sind im Allgemeinen gut, aber der Lichteffekt bei bild 1?
Was soll das? Schon bei G3 war der LensFlareEffekt ein witz aber das?
1.) Sennahos 23.08.2008 - 16:36 Uhr
was ich mich auf das game freu... wird sicher der oberhammer