IDF: DDR4-Speicher für 2012 anvisiert

RamDie Bühne des Intel Developer Forums ist gerade prädestiniert dafür, besonders weit in die Zukunft zu schielen. So überraschte es Kenner dann auch wenig, dass Intel erstmals vor aller Öffentlichkeit das Thema DDR4 in den Mund nahm. Zwar übergab man dem Intel-Partner Qimonda das Mikrofon, nutzte aber natürlich die Gelegenheit, DDR4 bereits als feste Größe für seine zukünftigen Prozessorgenerationen anzuprangern.

Im Grafikkartensegment, wo die Uhren bekanntlich immer etwas schneller ticken, konnte GDDR4 alles andere als gut einschlagen. Nvidia distanzierte sich bislang völlig vom neuen Speicherstandard und auch AMD hat mit der HD 3870 sowie HD 2600 eigentlich nur zwei Produkte am Markt, die auf GDDR4-Speicher setzen.
Dass dies allerdings kein schlechtes Omen sein muss, beweist der DDR2-Speicher, der in der Grafikwelt verschrien wurde - inzwischen wird er teilweise für Low-Cost-Modelle aufbereitet - und als Hauptspeicher bis heute sehr zufriedenstellend die Bedürfnisse des Anwenders befriedigt.

DDR3/4-Roadmap bis 2012

DDR4 soll den schon mit DDR2 gestarteten Leitfaden, die Spannung zu senken und damit den relativen Verbrauch zu minimieren, konsequent fortsetzen. Galten bei DDR-Speicher noch 2,5 Volt als Standard, reduzierte sich dies bei DDR2 auf 1,8 Volt, bei DDR3 auf 1,5 Volt und soll beim künftigen Speichertyp 1,2 Volt betragen. Zu beachten ist jedoch, dass dies nur Referenzwerte des Konsortiums sind. Die späteren Verkaufsversionen können sowohl nach unten als auch nach oben abweichen.

Taktmäßig wird man mit DDR4 bei effektiven 2133 MHz starten. Wo man enden wird, ließ man selbstverständlich noch offen, sicherte aber bereits DDR4 2667 für 2013 zu.
DDR3-Speicher lässt sich heutzutage zwar schon bis eben genannte 2133 MHz erwerben, benötigt dafür aber bereits 2,0 V Betriebsspannung und damit deutlich mehr, als die Referenz vorgibt. Spezifiziert ist DDR3 zurzeit sowieso nur bis DDR3 1333. Bis 2011 soll es zwar auch DDR3 1600 spezifizierten Speicher geben - übrigens mit 1,35 Volt Betriebsspannung -, an die anvisierten DDR4 2133 wird man jedoch zeitlebens nicht mehr herankommen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare