IDF: SATA 3.0-Spezifikationen festgesetzt

FestplatteAuf dem Intel Developer Forum in San Francisco hat die Industrievereinigung SATA-IO die Spezifikationen des neuen S-ATA Standards bekannt gegeben. Zu den Gründungsmitgliedern 2002 zählen APT, Dell, IBM, Intel, Maxtor und Seagate. Die nachfolgende Tabelle stellt die einzelnen Versionen inklusive ihrer Datenübertragungsrate sowie ihres Erscheinungsdatums gegenüber.

SATA-Version max. Übertragung Release
1.0 150 MB/s 2002
2.0 300 MB/s 2005
3.0 600 MB/s 2008


Der neue S-ATA-3.0-Standard bietet eine Übertragungsrate von 6 GBit/s bzw. 600 MB/s, was genau einer Verdopplung im Vergleich zu S-ATA-II entspricht. Des Weiteren wurden neue Funktionen eingebaut wie beispielsweise ein verbessertes Datenstreaming und zusätzliche Stromsparfunktionen. Dabei ist der neue Standard abwärtskompatibel zu seinen Vorgängern; es werden keine neuen Stecker benötigt.

Die Arbeiten sind noch nicht vollständig abgeschlossen, aber SATA-IO verspricht bis Ende 2008 fertig zu werden. Trotzdem ist es für die Entwickler bereits jetzt möglich, Geräte mit Unterstützung für den neuen Standard herzustellen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

2 Kommentare

2.) Luk Luk 21.08.2008 - 18:03 Uhr
Denke ich genauso, wenn die SSD's billiger werden, werden sie sicher vielseitig genuzt und übertreffen die Festplatten deutlich.
1.) eXEC 20.08.2008 - 21:16 Uhr
Ich denke mal für normale Mechanische Festplatten ist SATA2 leicht ausreichend. Aber für die immer schnelleren SSDs kommt dieser neue Standard sicher genau richtig.