Zwei Versionen des RV730 bestätigt

AMDVor einigen Tagen berichteten wir bereits darüber, dass vermutlich zwei Versionen des RV730 - eine mit 750 MHz und eine mit 600 MHz - erscheinen würden, Toms Hardware in Taiwan hat diese Information nun bestätigt, und ist an einige neue Informationen zur Radeon-HD-4600-Serie, so wohl der endgültige Produktname, gekommen.

Dass der RV730 mit 320 Streamprozessoren erscheinen wird, war bereits bekannt. Auch andere Verbesserungen der RV7x0-Serie, wie das gefixte FSAA-Handling und der in Version 2 integrierte Videodecoder werden vorhanden sein. Neu war hingegen, dass AMD die Leistungsaufnahme deutlich senken konnte - und somit die TDP der Radeon HD 4670 unter die der Radeon HD 3650 fest gesetzt hat. Wenn sich diese Informationen aus AMD-Folien auch in echten Messungen nachvollziehen lassen, hat AMD zumindest unter Last ganze Arbeit geleistet. Powerplay wird in den Folien ebenfalls erwähnt, allerdings geschah dies ja auch bereits bei der Radeon-HD-4800-Serie.

. HD 4670 HD 4650 HD 3850 HD 3650
Codename RV730 RV730RV670 RV635
Die-Größe ~150 mm² ~150 mm²192 mm² ~120 mm²
Verfahren 55 nm 55 nm 55 nm 55 nm
Chiptakt 750 MHz 600 MHz 668 MHz 725 MHz
Speichertakt* 1000 MHz 500/667 MHz 828 MHz 500/800 MHz
Speicherinterface 128 Bit 128 Bit 256 Bit 128 Bit
Streamprozessoren 320 320 320 120
Speicherbandbreite 32,0 GB/s 16,0/21,3 GB/s 53,0 GB/s 16,0/25,6 GB/s
FLOPs (MADD/MUL) 480 Gflops 384 Gflops 428 Gflops 174 Gflops
TDP 70 Watt 55 Watt 95 Watt ~70 Watt


Der Speichertakt kann dabei in unterschiedlichen Versionen abweichen. So sind beispielsweise von der HD 3650 als auch von der HD 3850 Grafikkarten mit DDR2-Speicher im Handel. Bei den Radeon-HD-4670- und HD-4650-Karten wird dies aller Voraussicht nach auch nicht anders sein. Hier aufgeführt sind die wohl wichtigsten Taktraten der 512-MiB-Karten.

Wie stark die gesenkte Speicherbandbreite sich auf die Performance der Grafikkarten auswirken wird - und ob Features wie das FSAA-Fix merklich dagegensteuern können, bleibt abzuwarten. Nach Informationen von Fudzilla soll die Radeon HD 4670 die Radeon HD 3850 schlagen können, die Angabe, bei welchen Settings dies passiert, fehlt aber. Sollte sich dies generell bestätigen, dann läge die Performance der HD 4670 relativ nah an der Geforce 9600 GT - bei einem wohl deutlich geringeren Produktionspreis.

Update: 19.08.2008, 18:35 Uhr:
Laut GPUCafe liegt die TDP für die HD 4670 bei 70 Watt und die TDP für die HD 4650 bei 55 Watt. Damit beziehen sich die 8,14 Gflops/Watt aus den Folien von THG vermutlich auf den typischen Spitzenverbrauch. Näheres erfährt man wahrscheinlich am 10. September, wenn nach den Informationen von GPUCafe die Radeon HD 4670 veröffentlicht wird. Die HD 4650 würde dann am 24. September folgen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare