Intern: 58 Prozent Nvidia, 41 Prozent ATI

InternUnter der Überschrift "Welche Grafikkarte kommt bei Ihnen zurzeit zum Einsatz?" haben wir am 7. Juni, und damit vor der Vorstellung der Geforce GTX- und Radeon HD 4000-Reihe, eine Umfrage gestartet. Insgesamt 878 Stimmen sind eingegangen, für die wir uns an dieser Stelle zunächst recht herzlich bedanken wollen. Dadurch entstand ein repräsentatives Ergebnis.

Insgesamt 58 Prozent der Teilnehmer gaben an, eine Nvidia-Karte zu besitzen. 41 Prozent legten offen, eine ATI-Karte in ihrem Rechner zu haben. Die restlichen 1 Prozent fielen alternativen Firmen wie Intel, VIA/SIS und co. zu.
Vor dem Hintergrund, dass Intel weltweit auf einen Marktanteil von 47,3 Prozent kommt und Nvidia und ATI nur mit 31,4 und 19,5 Prozent folgen, ein zunächst merkwürdiges Ergebnis. Doch sollte man bedenken, dass Intel bislang ausschließlich integrierte Grafiklösungen bereitstellt. Dies ist offenbar nichts für den Hardware-Infos-Leser! Dieser will Performance und greift daher bevorzugt zu Nvidia- oder ATI-Chips!

Insgesamt am Populärsten zeigte sich die Option Geforce 8, für die immerhin 37 Prozent voteten. Für den lieblosen Nachfolger, Geforce 9, stimmten lediglich 7 Prozent ab. Dieser bietet gegenüber dem Vorgänger 0,1 Prozent Innovation und ist zudem erst wenige Monate am Markt.
Eine andere Nvidia-Karte zu besitzen, gaben immerhin 14 Prozent an. In diesen könnten auch noch Geforce GTX-Besitzer stecken, denn die Umfrage wurde erst zu dieser Stunde beendet. Vermutlich fällt jedoch von den 14 Prozent das Meiste auf die Geforce 6- und 7-Chips.

Die beliebteste ATI-Option war HD 3000. Obwohl die neue Reihe erst ein halbes Jahr am Markt ist, besitzen immerhin 18 Prozent der Hardware-Infos-Leser Produkte dieser äußerst erfolgreichen Grafikreihe. Die weitaus länger am Markt platzierte HD 2000 kommt dagegen nur auf beschämende 3 Prozent und bekräftigt, dass die Serie ein blanker Flop war. Immerhin 21 Prozent verwenden eine andere ATI-Karte. Vermutlich stecken in diesen bereits ein großer Anteil von HD 4800-Käufern. Auch legendäre ATI-Produkte wie die X1950 Pro könnten sich hinter diesem Fünftel verbergen.

Unsere neuste Umfrage ist bereits unter dem Titel "Wie viel Geld investieren Sie in eine neue Grafikkarte?" geschaltet. Zur Verfügung stehen an dieser Stelle die Optionen "< 50 Euro", "< 100 Euro", "< 200 Euro", "< 300 Euro" und "> 300 Euro".
Wir würden uns an dieser Stelle sehr freuen, wenn Sie erneut so fleißig mitstimmen würden wie bei der letzten Umfrage. Auch wenn es selbstverständlich ist, wollen wir aufgrund der etwas persönlicheren Umfrage explizit darauf hinweisen, dass Sie absolut anonym abstimmen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

5 Kommentare

5.) KodeX 11.08.2008 - 01:01 Uhr
Ich habe auch seit je her eine ATi (von einer alten 8 MiB Rage, über eine Radeon X1950 Pro bis hin zu einer Radeon HD 3450). Ich bin auch absolut zufrieden. Dass Nvidia während de rletzten beiden Jahre insgesamt mehr Abnehmer fand lag eindeutig an der schwachen Radeon HD 2000 Serie.
4.) Civilizatior 09.08.2008 - 16:30 Uhr
mit der HD4k Serie dürfte sich da wohl etwas verschieben ;)
Das Intel da so gut wie keine Rolle spielt, dürfte wohl klar sein.
Auch wenn Intel die meisten Grafiklösungen herstellt, sind diese absolut ungeeignet zum spielen und da sich hier wohl fast nur Spieler herumtreiben ;) > dürften die zumindest in ihrem Spielerechner kein Intel Chip haben.
3.) TurboT4 09.08.2008 - 11:04 Uhr
also ich hatte auch lange ATI-Karten, meine letzte (x800GTO) hatte ich glatte 2 jahre in gebrauch :) bin dann aber mit 8800GT auf nVidia umgesattelt
2.) Kevin1992 09.08.2008 - 07:07 Uhr
Ich gehöre auch zu den 41%, die auf ATI setzen. Bin zufrieden. Meine nächste Grafikkarte wird auch 100% wieder von ATI.
1.) Luk Luk 09.08.2008 - 06:42 Uhr
Wohooo! Ich bin die Minderheit :D

ATI hat verdient mehr zu bekommen :D