Nvidia dementiert Ausstieg aus Chipsatzsparte

IntelWie nichts anders zu erwarten, hat sich Nvidia gestern Abend noch öffentlich zu Wort gemeldet, um zu den grassierenden Gerüchten, man würde die Chipsatzsparte fallen lassen, Stellung zu nehmen. Dabei bestätigte man aber nicht das fast schon sicher geglaubte Gerücht, das sich auf allen Hardware-Seiten binnen Stunden verbreitete, sondern bekräftigte, dass man weiterhin Nforce-Chipsätze mit großem Engangement produzieren wolle. Brian Burke, Nvidia-Sprecher, nannte an dieser Stelle drei Punkte, warum man dem Chipsatzsegment Treu bleibt:

  • Mercury Research has reported that the NVIDIA market share of AMD platforms in Q2 08 was 60%. We have been steady in this range for over two years.
  • SLI is still the preferred multi-GPU platform thanks to its stellar scaling, game compatibility and driver stability.
  • nForce 790i SLI is the recommended choice by editors worldwide due to its compelling combination of memory performance, overclocking, and support for SLI.


Burke nennt als Argumente einerseits den konstant hohen Marktanteil bei AMD-Plattformen, der laut des Dienstes Mercury Research auch im vergangenen Quartal mit 60 Prozent über der Konkurrenz lag, andererseits betont er, dass Nforce-Platinen die Einzigen und damit Besten seien, die die Multi-GPU-Technologie SLI unterstützen würden.
Zudem verweist er darauf, dass die Nforce 790i SLI-Platinen die weltweit Anerkanntesten in puncto Speicherperformance, Overclocking und SLI-Support wären. Dies steht allerdings etwas konträr zu den jüngsten Streichungen entsprechender Platinen von DFI, Foxconn und Gigabyte, die man zunächst als Indiz für Nvidias Ausstieg aus der Chipsatzsparte nahm und nun leer im Raum stehen.

Aus unserer Sicht sieht es so aus, dass Nvidia vorerst einmal ein Dementi ausgesprochen hat, um die Situation nicht zum Überkochen zu bringen. Dass es nämlich Anfang der Woche Gespräche gegeben hat, die als Zwischenfazit mangelnden Support bei den Board-Partnern festhielten - und damit einen möglichen Ausstieg Nvidias aus dem Segment -, soll sich nicht leugnen lassen.
Auch dass Burke zur Rechtfertigung eine Argumentenliste seiner Notiz beigetragen hat, zeigt, dass die Situation immer noch auf der Kippe steht. Wir werden das Thema weiter verfolgen und berichten, sobald es Neuigkeiten gibt. Vorerst dürfen die Taschentücher aber wieder in den Schrank geräumt werden.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

4 Kommentare

4.) Smok66 03.08.2008 - 23:17 Uhr
Ware echt scheiße gewesen wenn´s keine Chipsätze mehr von Nvidia gegeben hätte,hab auch nen nForce 570sli und bin damit zufrieden.
3.) eXEC 02.08.2008 - 22:38 Uhr
Auch wenn ich Nvidia absolut nicht mag, ihre chipsätze waren die Konkurrenz, wo AMD/Intel gebraucht haben! ich selbst hab nen nForce 570 und bin zufrieden. Nicht hochzufrieden, aber zufrieden. Und das für einen guten Preis.
2.) Duplex 02.08.2008 - 17:01 Uhr
viele meinen es sei ja soooo extrem mit dem verbauch und hitze , ich selber habe das 680i board und bin hoch zufrieden
1.) Luk Luk 02.08.2008 - 13:15 Uhr
Ich hab es auch nicht wirklich glauben können, dass nVidia, mit fast den bestausgestattesten Chipsätzen aussteigen will. Von der Qualität waren die nVidia Chipsätze immer ganz oben dabei, nur die Hitze und der Stromverbrauch waren schlecht.

Hoffentlich sehen wir in Zukunft sparsamere Chipsätze von nVidia!