Nvidia Geforce 9400 & 9300 IGP?

NvidiaAus Asien kommen die ersten Informationen zu kommenden, integrierten Grafikeinheiten Nvidias, die unter dem Namen Geforce 9400 und 9300 firmieren sollen. „HKEPC“ berichtet, dass das auf der diesjährigen Computex ausgestellte Board Asus P5N7a-D/SAS eines der ersten sein soll, das mit der neusten Nvidia-Power betrieben wird.
Die angeblich finalen Spezifikationen beider Chips, die sich angeblich auch nur durch unterschiedliche Taktraten ergeben, wollen sie dabei ebenfalls bereits in Erfahrung gebracht haben.

Demnach basiert der Nvidia-IGP-Chip auf einem Chip mit insgesamt 16 Shadereinheiten. Dies deutet stark auf 8 Textur- und 4 Rastereinheiten hin.
Die kleinere Geforce 9300 soll mit 450 MHz beim Chip und 1200 MHz bei der Shaderdomain takten. Für die Geforce 9400 werden 580 MHz Chiptakt und 1500 MHz Shadertakt erwartet. Damit wäre eine rund 25 Prozent höhere Performance sichergestellt.

Beide Chips werden selbstverständlich die neue Nvidia-Technologie zum Stromsparen, Hybrid-SLI, unterstützen. Ebenfalls werden sie die hauseigene Programmierschnittstelle CUDA beherrschen und auch ansonsten die aus der Geforce 8 und 9-Reihe bekannten Features, zu denen unter anderem DirectX 10-Support zählt, intus haben.
Bis sie in ersten Platinen, wie dem Asus P5N7a-D/SAS eingesetzt werden, kann es nicht mehr lange dauern. Die Bretter sollen typischerweise FSB1333 und DDR2-800 unterstützen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare