AMD stellt neue All-in-Wonder vor

AMDAMD und die All-in-Wonder-Serie. Eine langjährige Historie, die zuletzt im Januar 2006 mit der Vorstellung der X1900-Serie aufblitzte. Seither ist es still um die besonders multimediastarken Karten aus dem Hause AMD geworden. Am vergangenen Donnerstag flatterte dann aber überraschend die Pressemitteilung ein: AMD stellt neue All-in-Wonder vor.

Ebenso überraschend wie die Ankündigung an sich, ist auch die Ankündigung des Produkts. So handelt es sich nämlich nicht um eine Performance- oder High-End-Karte, sondern um eine günstige Mid-Range-Karte, namentlich HD 3650. Diese liefert AMD mit 725/600 MHz aus und taktet somit den Speicher 200 MHz unter den Referenztaktraten. Ansonsten setzt man auf Altbekanntes, sprich 4 ROPs, 8 TMUs, 16 TAUs, 120 Streamprozessoren und ein 128 Bit-Speicherinterface.
Leistungstechnisch ist sie folglich für Spieler ungeeignet, in HTPC-Systemen könnte sie aber durchaus Abnehmer finden. Ihre Multimediafähigkeiten sind schließlich unbestritten:
So können mit der Karte neben analogen TV-Inhalten auch Digitale (HDTV) betrachtet und aufgenommen werden. Der extra verbaute Theater 650 Pro ermöglicht darüber hinaus Hardware-Encoding. Selbstverständlich wird der Chip auch den neusten Unified Video Decoder an Bord haben, der die Wiedergabe von H.264/AVC- und VC-1-Inhalten beschleunigt. Zudem befindet sich am Ende der Karte nicht nur ein Dual-Link-DVI-Ausgang, sondern auch noch ein HDMI-Ausgang, über welchen Heimkino 5.1-Sound übertragen werden kann.

Die Karte wird softwareseitig mit der Media-Center-Edition des Catalysts ausgeliefert. Optional kann man aber auch die Windows-eigene Media-Center-Edition von XP oder Vista Premium und Ultimate verwenden. Kosten soll die HD 3650 AIW, die Ende Juli in Nordamerika verkauft werden soll, 199 US-Dollar. Auch in Europa bzw. Deutschland soll sie etwas später in den Handel gelangen. Ein Erscheinungstermin ist hier aber noch unbekannt; preislich dürfte man sich dann bei rund 150 Euro bewegen, was knapp 100 Euro mehr wären als für eine gewöhnliche HD 3650 und damit den Aufpreis der erweiterten Multimediafähigkeiten groß in Frage stellen sollte.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare