AMD Radeon HD 4850 offiziell

AMDFür den einen oder anderen sicherlich im Endeffekt früher als erwartet, hat AMD am heutigen Tag, den 19. Juni, und damit nur einen Tag nach der ursprünglichen Produktvorstellung, die Vorhänge offen gezogen und erste Benchmarks der HD 4850 genehmigt.
Die Karte soll das Performance-Segment kräftig aufwirbeln und wird daher zu einem aggressiven Preis von 199 US-Dollar, was Straßenpreisen von um die 180 Euro bedeutet, kommen. Auf der Habenseite stehen gewaltige 800 Streamprozessoren, was mehr als einer Verdopplung gegenüber HD 3850 und 3870 entspricht. Auch die TMUs wurden von 16 auf 40 um mehr als den Faktor 2 erweitert. Trotzdessen ist die Chipgröße unerklärlicherweise kaum angewachsen und fällt mit 256 mm² nur rund ein Drittel größer aus als beim RV670.

. HD 3850 HD 3870 HD 4850
Codename RV670 RV670 RV770
Verfahren 55 nm 55 nm 55 nm
Transistoren 666 Mio. 666 Mio. 956 Mio.
Die-Größe 192 mm² 192 mm² 256 mm²
Chiptakt 670 MHz 775 MHz 625 MHz
Speichertakt 830 MHz 1125 MHz 1000 MHz
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit 256 Bit
ROPs 16 16 16
TMUs 16 16 40
Streamprozessoren 320 320 800
Speicherbandbreite 53,0 GB/s 72,0 GB/s 64,0 GB/s
Texelfüllrate 10.700 MT/s 12.400 MT/s 25.000 MT/s
FLOPs (MADD/MUL) 429 Gflops 496 Gflops 1000 Gflops


Gefertigt wird die HD 4850 weiterhin im 55 nm-Verfahren, wodurch der Verbrauch mit einer TDP von 114 Watt auch erfreulich niedrig bleibt - Messungen sehen sie unter Last stets unter 9800 GTX-Niveau. Beim Takt besinnt man sich vergangener Tage und bietet konservativ einen Chip- und Speichertakt an. Die entkoppelte Shaderdomain entpuppte sich als Ente, wie wir bereits heute Nacht mitteilten.
Der Chip wird mit 625 MHz angesprochen. Durch die insgesamt 40 TMUs erreicht man so eine Texelfüllrate von 25 Gigatexel pro Sekunde. Der Speicher wird mit 993 MHz betrieben und erreicht auf dem gewohnten 256-Bit Ringbusspeichersystem eine Bandbreite von knapp 64 GiB pro Sekunde.

Durch die insgesamt 800 Streamprozessoren ergibt sich eine endlos hohe Shaderperformance, die sogar - zumindest auf dem Papier - die der eben erst vorgestellten GTX 280 übertrifft. Es sind nämlich exakt 1000 Gigaflops und damit rund 77 Gigaflops mehr. Inwiefern diese Zahlen aber miteinander vergleichbar sind, sei dahingestellt bzw. müssen dies unabhängige Tests erst noch zeigen.
Obwohl die HD 4850 kräftig an Textur- und Shadereinheiten gewonnen hat, fällt die Performancesteigerung im Verhältnis dazu nämlich relativ dürftig aus. Tests bescheinigen dem übrigens stets laufruhigem Chip eine rund 60 Prozent höhere Performance als HD 3850 und 30 Prozent höhere als HD 3870. Die 9800 GTX ist ebenbürtig. Besonders unter Verwendung von AA/AF dreht die Karte Kreise um die Konkurrenz.

Ohne die Karte vorab in Betracht genommen zu haben, scheint sich aber herauszukristallisieren, dass AMD ganze Arbeit geleistet hat. Man hat einen sehr kostengünstigen Chip produziert, der die starken G80/G92-Chips der Konkurrenz stehen lässt. Man ist nicht nur schneller oder zumindest ebenbürtig, sondern kann auch kostengünstiger produziert und damit günstiger verkaufen. Zudem sprechen vermeintliche Nebensächlichkeiten wie Verlustleistung, Lautstärke und Featureangebot (Stichwort: DirectX 10.1) für den kleinen AMD-Chip mit viel Herzblut.
Man munkelt sogar, dass die größere HD 4870, die deutlich höhere Taktraten an Chip und Speicher hat (750/1800 statt 625/1000 MHz), leistungstechnisch in der ein oder anderen Anwendung mit der GTX 260 gleichziehen kann. Dies steht jedoch auf einem anderen Blatt und soll nicht Gegenstand dieser Diskussion sein.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

21 Kommentare

21.) KodeX 20.06.2008 - 14:47 Uhr
Wenn man alle Einstellungen des Performanceratings von CB zusammenfasst, so ist die Radeon HD 4850 2,7 Prozent schneller als eine GeForce 8800 Ultra. Dennoch verliert die Radeon bei vier von sechs unterschiedlichen Qualitätseinstellungen - wenn auch nur knapp.
20.) Sennahos 20.06.2008 - 00:19 Uhr
so betrachtet haste vollkommen recht ;), ich steh nur nich so auf dual-karten, und wenn ich dann seh was eine gtx280 alleine leistet, (unabhängig vom preis) hmm... mehr aber auch nicht.
19.) KonKorT 20.06.2008 - 00:00 Uhr
Warum sollte die Karte sonst nicht attraktiv sein? Die HD 4870 X2 wird schneller als die GTX 280 sein und dabei voraussichtlich sogar deutlich weniger kosten. In puncto Stromverbrauch und Lautstärke lass ich mich mal überraschen.
18.) Sennahos 19.06.2008 - 23:32 Uhr
ich denke das genau da, an der lautstärke hand angelegt wird, muss auch, sonst gäbs ja gar keine positiven punkte dieser karte *löl*
sicher nur eine schnellere 3870x2 mit ähnlich negativem.
17.) Phenocore 19.06.2008 - 20:03 Uhr
Die HD 4870 wird wegen dem teuren GDDR5-Speicher auch 100 Euro teurerer sein und wie gut die Verfügbarkeit sein wird, muss man auch noch sehen. Performance/Watt wird aber schon interessant sein :)

Von der HD 4870 X2 erwarte ich aber nicht so viel positives. Wird bestimmt wie die GTX 280 auch Sack-laut sein.
16.) KonKorT 19.06.2008 - 19:02 Uhr
Dass ist natürlich quatsch, dass lediglich die Bandbreite der Flaschenhals ist. Gegenüber dem RV670 haben sich auch diverse andere Dinge verändert, z.B. sind die Textur- und Shadereinheiten nun anders aufgebaut.
Freu Dich, eXEC, wenn die HD 4870 später in dem ein oder anderen Duell die teurere GTX 260 schlägt. An die GTX 280 wird kein Rankommen sein - aber muss es auch nicht, dafür wird es die HD 4870 X2 geben. ;)
15.) Phil123 19.06.2008 - 18:58 Uhr
was bei ati aber auffällt die treiber werden immer besser aktuell der neue 8.6 hat ja einige fehler behoben und viel verbessert

phil
14.) Fanta4 19.06.2008 - 18:36 Uhr
@EXEC: die 9600GT ist zum Beispiel immer noch eine sehr gute und günstige Karte, und naja die ATI-Karte nur für mich als Non-Zocker unbrauchbar, keine CUDA und schlechter Linux-Support, finde ich schade, die Karte ist wirklich nice (siehe Vorabtest auf CB) mfg Fanta4
13.) eXEC 19.06.2008 - 18:21 Uhr
Das bedeutet aber für mich, die HD4870 wird gleichauf mit der GTX280 sein, bzw vielleicht 10% dahinter, für die Hälfte des Preises...
Ich sehe gute Zeiten im Grafikgeschäft für AMD. Und es wurde mehr als nötig.
Und NVidia muss jetzt aufpassen, da beide Standbeine zum wackeln anfangen!
Gegen die HD4000-Serie scheint NV keine Chance zu haben. Und für den Nehalem bekommen sie aller Wahrscheinlichkeit nach keine Lizenz. Das holt die hoffentlich von ihrem hohen Ross wieder runter. Die GF9 war der oberhammer an lächerlichkeit und arroganz
12.) w0mbat 19.06.2008 - 18:13 Uhr
Die Speicherbandbreite bleibt aber gleich, bzw unter HD3870, daher kommt das.
11.) eXEC 19.06.2008 - 18:10 Uhr
Leute, klärt mich doch bitte mal auf...
Wir haben eine Steigerung von rund 125% bei der Texturleistung und Shaderleistung.
Aber eine effektive Leistungssteigerung von insgesamt nur 60%?
Sorry aber ich blick gerade echt nicht mehr durch.
Blockiert etwa die recht langsame Bandbreite des Speichers?
Ich kann mir das so nicht erklären, beim besten willen! Da müsste mindestens die doppelte Leistung rauskommen!
10.) Streamline 19.06.2008 - 18:00 Uhr
Solange sie nichts an den Clustern geändert haben...
9.) KodeX 19.06.2008 - 17:45 Uhr
Es müssen eigentlich 40 TMUs sein, da der RV770 ja lediglich ein erweiterter RV670 ist. Bei 800 Streamingprozessoren würde das Verhältnis zu den Textureinheiten nicht mehr übereinstimmen, wenn der RV770 lediglich 32 TMUs besäße.
8.) Phenocore 19.06.2008 - 17:35 Uhr
Egal. Warten wir noch eine Woche, dann wissen wir genau, was die Karte unter der Haube hat.
Die Benchmarks können sich auf jeden Fall sehen lassen:
http://www.techpowerup.com/reviews/Powe ... 850/1.html
7.) w0mbat 19.06.2008 - 17:32 Uhr
Also alle schreiben dass der RV770 40 TMUs hat, das glaube ich auch. Aber wenn man sich die Füllraten anschaut sieht es eher nach 32 TMUs aus. Das meine ich mit Bauchgefühl. Hm...
6.) w0mbat 19.06.2008 - 16:08 Uhr
Was denn?!
5.) KonKorT 19.06.2008 - 16:04 Uhr
Was man von deinem Bauchgefühl halten kann, weiß ich ja inzwischen. ;)
4.) w0mbat 19.06.2008 - 15:59 Uhr
Also ich würde auf 32 TMUs tippen, so ausm Bauch raus ;-)
3.) KonKorT 19.06.2008 - 15:42 Uhr
@ CaptainCosmotic
Das Taktpotential der HD 4850 schätze ich hoch ein.
Die Preise werden sich bei um die 150 Euro Minimum einpendeln.

Vorrätig für 163 Euro:
Grafikkartenpower

@ w0mbat
Dass es 40 TMUs sind und nicht deine 32 TMUs solltest DU, w0mbat, doch am Besten wissen, gell? ;)
2.) w0mbat 19.06.2008 - 15:42 Uhr
Ähm, 40 TMUs? Ganz sicher?
1.) CaptainCosmotic 19.06.2008 - 15:37 Uhr
Jetzt stellt sich für mich eindeutig die Frage, ob ich diese Grafikkarte kaufen soll?
eine 8800GT gibts für 120€
und die ist super übertaktbar.
die 9800GTX soll im Preis fallen.
Andererseits bringt ATI immer bessere Treiber auf den Markt.
zuletzt den 8.6
Es stellt sich alleine für mich die Frage wie hoch man die Radeon takten kann.
Oder ist es sinnvoll ein paar Wochen zu warten, dann fallen alle Preise?