AMD HD 4000: Was heißt final?

AMDAm 19. Mai enthüllten wir ein Dokument, aus dem die angeblich finalen Spezifikationen des kommenden AMD-Chips RV770 hervorgehen sollten. Unter dem Betreff "rv770 final product advisory" schickte man uns einen Link zu jenem Dokument, das bis heute als echt gilt. Doch Zeit für Zeit stellte sich heraus, dass diese Angaben zumindest nicht hundertprozentig korrekt sind und somit von finalen Daten keine Rede mehr sein kann.

Zu bestätigen scheint sich zwar der Verkaufsname, das Fertigungsverfahren, die Anzahl der ROPs, das Speicherinterface, der Speichertyp, die TDP und auch die Preise - hier hat AMD offensichtlich kurzfristig eine kleine Änderung vorgenommen -, doch scheint die entkoppelte Shaderdomain sowie die Anzahl der Streamprozessoren, nämlich 480, falsch zu sein.

Es gibt mittlerweile hieb und stichfeste Beweise, dass der Chip sage und schreibe 800 Streamprozessoren besitzt. Darauf deuten nicht nur neue AMD-Dokumente hin, sondern auch erste Messungen mit in Umlauf befindlichen HD 4850-Modellen. Dass in unserem Dokument trotzdessen von lediglich 480 Streamprozessoren die Rede war, scheint laut "Nordichardware" pure Absicht gewesen zu sein. AMD hat kurz vor dem Launch der Nvidia GTX-Reihe bewusst falsche Informationen oder zumindest Teil-falsche Informationen anonym an Dritte, wie eben uns, verteilt.

Wir bitten dieses Missverständnis zu entschuldigen. Uns hat dies gelehrt, künftig bei noch so echt wirkenden Dokumenten genauer auf die Wortwahl zu achten.
Doch wollen wir nun die Vergangenheit ruhen lassen und nach vorne blicken. Wie schauen sie denn nun aus, die wirklich finalen Spezifikationen der kommenden AMD-Produktreihe? Mit Sicherheit können wir dies noch nicht sagen, in den letzten Tagen haben sich aber die Gerüchte verdichtet und die vorliegende Tabelle sollte bereits sehr nah an den finalen Spezifikationen liegen:

. HD 4850 HD 4870 HD 4870 X2
Codename RV770PRO RV770XT R700
Verfahren 55 nm 55 nm 55 nm
Chiptakt 625 MHz 750 MHz 750 MHz
Speichertakt 1000 MHz 1800 MHz 1800 MHz
Streamprozessoren 800 800 2x 800
TMUs 40 40 2x 40
ROPs 16 16 2x 16
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit 2x 256 Bit
Speichertyp GDDR3 GDDR5 GDDR5
TDP 114 W 157 W ?
MSPR $199? $299? $499?
Release 25. Juni 2008 7. Juli 2008 ?


Während sich die Chiptaktraten bei der HD 4850 aus unserem Dokument, nämlich 625 MHz, zu bestätigen scheinen, gibt es bei der HD 4870 Unstimmigkeiten. Dieser soll - wie nun mehrfach Dokumente und GPU-Z-Screens auswiesen - 750 statt 825 MHz betragen. Ein heute Nacht aufgetauchtes Bild bescheinigt auch der HD 4870 X2 ein Chiptakt in Höhe von 750 MHz.

Der Speichertakt beträgt bei der HD 4850 rund 1000 MHz bzw. genau genommen 993 MHz. Theoretisch ist dies mit 1,0 ns schnellem GDDR3-Speicher realisierbar, es kursieren aber Gerüchte, wonach 0,83 ns-GDDR3-Speicher verbaut würde. HD 4870 und 4870 X2 setzen dagegen sicher auf GDDR5-Speicher und verspäten sich dadurch auch ein klein wenig. Beide Chips takten laut GPU-Z-Screens mit realen 1800 MHz.

Die Anzahl der Streamprozessoren soll mit ziemlicher Sicherheit 800 betragen. Bei den TMUs scheint sich die Gerüchteküche auf 40 zu einigen. Nach ersten Benchmark-Ergebnisse im 3DMark Vantage mit der HD 4850 scheinen zwar auch 32 denkbar - nimmt man den RV670 als Grundlage, sind es 36,96 TMUs -, aber aufgrund einer Schemata-Zeichnung gelten 40 als die wahrscheinlichere Option.

Abwarten muss man noch bei den Preisen und dem Launch. Wir haben bewusst ein Fragezeichen hinter die Preise gesetzt, da es immer mal wieder neue Meldungen gab, die aber oftmals nur um wenige US-Dollar abwichen. Ähnliches ist beim Launch zu sehen. Auch hier herrscht noch Hickhack. Relativ sicher ist, dass AMD die HD 4850 am 25. Juni veröffentlicht, ob auch gleichzeitig die HD 4870 vorgeführt wird und dann nur ab dem 7. Juli in den Markt gelassen wird oder diese erst einmal ausgeklammert wird, bleibt abzuwarten. Vollkommen auf der Kippe steht dagegen der Launch der HD 4870 X2. Man rechnet dort mit einer Veröffentlichung im August/September.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

6 Kommentare

6.) KodeX 19.06.2008 - 14:38 Uhr
40 TMUS und 800 Streamingprozessoren (also 160 5D-Shadereinheiten)... das würde dem RV770 wirklich viel Power verleihen...

So bleibt das Verhältnis zwischen TMUs und Shadereinheiten (1 zu 4) wie beim RV670 bestehen.
5.) KonKorT 19.06.2008 - 11:54 Uhr
Bin kein Prophet, aber es deutet alles darauf hin: 80-90 Prozent?

(Sind übringens 40 statt 32 TMUs)
4.) KodeX 19.06.2008 - 10:26 Uhr
Mich würde auch interessieren wie sicher diese neuen Informationen sind?
3.) eXEC 19.06.2008 - 09:24 Uhr
Wie sicher sind denn die "neuen" Informationen?
Ich sehe hw-infos als sehr seriöse Seite, die nicht vorschnell Gerüchte verbreitet.
Insofern glaube ich es dir schon.
2.) KonKorT 19.06.2008 - 08:49 Uhr
Wenn Du mal guckst, sind das exakt die Spezifikationen, die wir als final veröffentlicht haben - so rasch haben sie sich verbreitet.

Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass sie falsch sind.
1.) eXEC 19.06.2008 - 08:27 Uhr
Sorry, aber das kann ich mir sehr komisch vor, es gibt bereits eine Powercolor HD4850 zu kaufen und dort stehen die genauen Specs...
u.a. 480 Streaming Prozessoren, einen Seperaten Shadertakt von 900 Mhz.


• Chiptakt: 625MHz
• Speichertakt: 1.143MHz
• Shadertakt: 825MHz
• Chip: RV770Pro
• Speicherinterface: 256-bit
• Stream-Prozessoren: 480
• Textureinheiten: 32
• Fertigung: 55nm
• Maximaler Verbrauch: 114 Watt
• DirectX: 10.1
• Shader Modell: 4.1
• Besonderheiten: integrierter HD Audiocontroller, HDMI mittels Adapter, unterstützt CrossFire

--> 179€ + Versand