HD 4850/4870: AMD-Benchmarks im Umlauf

AMDHeute Abend sind im Forum von "donanimhaber" weitere HD 4850/4870-Benchmarks aufgetaucht. Sie scheinen von AMD zu stammen und bestätigen unsere Angaben, wonach die HD 4850 10 Prozent schneller als die 9800 GTX rechnet und die HD 4870 40 Prozent schneller. Damit die Ergebnisse jedoch "prächtiger" aussehen, hat AMD der HD 4850 eine 8800 GT gegenübergestellt und vergleicht die 9800 GTX mit der HD 4870.

Wie auch bei den zuletzt im Umlauf befindlichen Nvidia-Benchmarks stellt man der Karte des Konkurrenten den fiktiven Wert 1,0 zur Seite, um so besser die Leistungsfähigkeit der eigenen GPUs abzulesen. Getestet wurde unter 1920x1200 bei 4-fach aktiviertem Anti-Aliasing sowie 8-facher anisotropischer Filterung in den Spielen Crysis, Call of Juarez, Doom 3, Far Cry, Fear, Quake 4 und World in Conflict.

AMD-Leistungsvergleich: HD 4850 vs. 8800 GT

Den Ergebnissen lässt sich entnehmen, dass die HD 4850 im Mittel gut 40 Prozent schneller als die 8800 GT rechnet. Den größten Vorsprung kann sie in Call of Juarez einfahren, wo das Pendel rund 50 Prozent zugunsten der AMD-Karte ausschlägt. Call of Duty profitiert dagegen mit weniger als 30 Prozent am Geringsten vom AMD-Update.

Die HD 4870, die sich gegen die 9800 GTX behaupten muss, ist durchschnittlich ebenfalls gut 40 Prozent schneller. Während der Vorsprung in Doom 3 mit rund 50 Prozent am Höchsten ausfällt, fällt er in Fear mit knapp 40 Prozent am Geringsten aus.

AMD-Leistungsvergleich: HD 4870 vs. 9800 GTX

Insgesamt werden, wie eingangs erwähnt, die bereits seit geraumer Zeit im Netz schwirrenden Performanceangaben nun noch einmal bestätigt. Erst heute wurde auf "OCWorkbench" berichtet, dass Nvidia den Preis der GTX 260 von 449 auf 399 US-Dollar gesenkt hätte, da man die HD 4870 unterschätzt hätte bzw. diese in dem ein oder anderen Szenarien dem Nvidia-Chip überlegen ist. Die an dieser Stelle von AMD gezeigten Benchmarks - und diese beinhalten immer bereits eine gute Portion Optimismus - zeigen ein gänzlich anderes Bild: Nvidia muss, zumindest was die rohe Performance betrifft, keine Angst vor AMD haben. Man wird Nvidia vermutlich "nur" die Krone als Halter des besten Preis/Leistungschips strittig machen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

7 Kommentare

7.) KodeX 13.06.2008 - 13:09 Uhr
Ich glaube nicht, dass eine HD 4870 lediglich 200 Euro kosten wird. Ich halte 250 Euro für wahrscheinlicher. Die HD 4850 wird wohl so 160 bis 170 Euro kosten - zu Beginn zumindest.

Wieso sollte AMD denn überhaupt mit einer HD 4850 eine Grafikkarte, die so schnell wie eine 9800 GTX ist, für weniger als 180 Euro verkaufen lassen? Ich finde also, dass man für diese Grafikkarte ruhig mehr verlangen könnte.
6.) f1delity 13.06.2008 - 11:28 Uhr
Nehmen wir mal an, dass diese Benches stimmen, dann ist die Leistung zu dem Preis doch ordentlich HD4850 wird ab 150€ gelistet (NL) und die HD4870 müsste dann ca. 200€ sein, dann jetzt eine HD4870 und im Februar öder März 2009 eine bessere.
5.) Cartman 12.06.2008 - 13:36 Uhr
Ich warte alternative Benchmarks ab , und nicht die gekünstelten .
4.) KonKorT 11.06.2008 - 18:27 Uhr
Eigentlich ist der Sprung von 8xAF zu 16xAF nicht sonderlich groß bzw. frisst es kaum weitere Performance.
Wäre in der Tat mal wirklich interessant zu wissen, warum AMD so verfahren hat.
3.) Duplex 11.06.2008 - 18:24 Uhr
bestimmt wäre dene dann die puste auch ausgegangen oder damit man vllt net die qualitätsunterschiede erkennt
2.) Phenocore 11.06.2008 - 18:11 Uhr
Nur 8 AF? Haben die neuen Karten eine AF-Schwäche?
1.) Duplex 11.06.2008 - 17:53 Uhr
Getestet wurde unter 1920x1200 bei 4-fach aktiviertem Anti-Aliasing sowie 8-facher anisotropischer Filterung in den Spielen Crysis, Call of Juarez, Doom 3, Far Cry, Fear, Quake 4 und World in Conflict.

ja toll genau da gehn dene G92 chips die puste aus dank ihre beschnittenen speicheranbindung und speichermangel