Details zum 3DMark06 aufgetaucht

FutureMark Still und heimlich, nachdem ATi und nVidia ihre Topprudukte vorgestellt haben, kommen auch die kühlen Finnen wieder ins Rampenlicht. Grund ist die Erwartung des kommenden 3DMark06, welcher die Messlatte wieder einmal noch deutlich nach oben setzen soll. Besonders durch die Dual-Grafikkarten Features SLI bzw. CrossFire ist der 3DMark05, FutureMarks aktuelles Zugpferd, schnell "alt" geworden und durch die Limitierung auf den Dreiecksdurchsatz, der bei ATi deutlich höher ist als bei nVidia, kaum noch repräsentativ. Nicklas Renquist zeigte nun in einem Interview mit den britischen Kollegen "Beyond3D" die kommenden Features, auf die der 3DMark06 setzen wird.

  • HDR rendering
  • Complex HDR post processing
  • Dynamic soft shadows for all objects
  • Water shader with HDR refraction, HDR reflection, depth fog and Gerstner wave functions
  • Heterogeneous fog
  • Atmospheric light scattering
  • Realistic sky model with cloud blending
  • Strauss lighting model for most materials
  • Subsurface scattering shader for some objects
  • Texture & normal map sizes: 1024 x 1024 to 2048 x 2048
  • Approximately 5.4 million triangles and 8.8 million vertices


Als kleine Sensation darf man ansehen, dass FutureMark der Öffentlichkeit schon zwei Bilder ihres zukünftigen Benchmarks bereitgestellt haben. Beide Bilder spiegeln eindrucksvoll wieder, zu welcher Grafik heutige bzw. kommende Grafikkarten schon fähig sind.

3DMark06

3DMark06


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare