Neue Nvidia-Demo auf Geforce GTX 260 gesichtet

NvidiaAuf der Videoplattform YouTube ist vor wenigen Stunden ein Video online gestellt worden, das den kommenden Nvidia-Chip GTX 260 zunächst mit Bildern zeigt - dabei wird die bekannte, komplette Vollummantellung sehr gut sichtbar - und dann in einer bis dato noch unbekannten Nvidia-Demo in Aktion. Das rund eineinhalb minütige Video lässt die Grafikpracht spurenweise erahnen, jedoch ist bedingt durch die niedrige Videoauflösung keine objektive Bewertung möglich.

Die Nvidia-Grafikdemo selber erstreckt sich über eine knappe Minute. Es wird eine liebevoll inszenierte junge Dame gezeigt, die einem ebenfalls bis ins Detail ausgearbeitetem Mann einen grün leuchtenden Rubin übergibt. Als dieser ihn annimmt und festhält, kann er ihn nicht mehr loslassen; der Rubin zieht immer mehr Energie aus dem Mann, bis dieser schließlich versteinert ist. Die junge Dame nimmt daraufhin siegessicher den Rubin aus seinen Händen und verschwindet. Am Ende ist jedoch der Mann mit einer Axt in der Hand zu sehen und die junge Dame vollkommen versteinert. Gespielt wird die Szene bei Nacht.

Das Video wirkt sehr echt, an dessen Glaubwürdigkeit ist nicht zu zweifeln. Nicht nur die Karte wird in völlig neuen Aufnahmen gezeigt, sondern eben auch eine komplett neue Nvidia-Demo, die vermutlich - wie üblich bei Produktvorstellungen - die Stärke der neuen Geforce-Generation untermauern soll.
Wir vermuten jedoch, dass die Szene theoretisch auch auf den Geforce 8- und 9-Beschleunigern funktioniert, schließlich unterstützen diese ebenfalls die zehnte DirectX-Generation und OpenGL 2.1.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

2 Kommentare

2.) Duplex 04.06.2008 - 18:34 Uhr
bei THG.de steht dran es handelt sich um eine GTX280 nicht GTX260
aufd er italienischen seite sagen die ebenfals GTX280
1.) Luk Luk 04.06.2008 - 14:34 Uhr
Geniale Grafik, erinnert mich an Zwischensequenzen aus der Final Fantasy Reihe, und das jetzt in Echtzeitberechnung, wahnsinn.