Gigabyte-Kartons: Nvidia GT200 und AMD RV770

AMDBeim Begutachten des Messeangebots der Computex stießen die Kollegen von "Hexus" auf brandheißes Material, nämlich sämtliche fertiggepackte Gigabyte-Kartons. Innen drin lagen "Leckereien" wie die HD 4850, GTX 260, GTX 280 und auch HD 3950, eine bislang völlig unbekannte Karte. Von einer HD 4870 fehlte jede Spur, weswegen erneut Gerüchte umhergehen, dass der GDDR5-Speicher den Launch künstlich nach hinten verschiebt.

Gigabyte GV-NX28-1GH-B-Verpackung (Geforce GTX 280)

Wie so oft verraten die Verpackungen der Hersteller nicht alles, aber eben doch manches. Beschränkten sich bei der AMD-Karte die Angaben auf DirectX 10.1, 512 MiB Texturspeicher und 256-Bit GDDR3 Speicherinterface, entlockten die Nvidia-Verpackungen auch die Anzahl der Shadereinheiten. Demnach behalten die Meldungen vergangener Tage recht: Auf der GTX 260 verrichten 192 Shadereinheiten ihren Dienst, auf der GTX 280 sogar derer 240. Auch das 448 bzw. 512-Bit breite Speicherinterface und die damit einhergehende Texturspeichergröße von 896 bzw. 1024 MiB bestätigen die Gigabyte-Verpackungen. Zu Ende ist auch das Hoffen auf DirectX 10.1-Kompatiblität. Die GTX-Reihe wird es bei DirectX 10 belassen, offensichtlich stand der Aufwand nicht im Verhältnis zu den Kosten.

Gigabyte GV-R395-512H-B-Verpackung (Radeon HD 3950)

Absolute Rätsel wirft an dieser Stelle die so genannte Gigabyte GV-R395-512H auf, hinter der Bezeichnung sich die so genannte HD 3950-GPU versteckt. Die Aufschrift ist exakt dieselbe zur HD 4850, folglich ist einzig der 512 MiB große Texturspeicher und das 256-Bit GDDR3 Speicherinterface bekannt. Der Name lässt schlussfolgern, dass die Karte etwas schneller als die HD 3850 ist und etwas langsamer als die HD 4850. Zwischen beiden Karten klafft nach Vorab-Benchmarks immerhin eine Lücke von mindestens 70 Prozent, Platz wäre für die HD 3950 also, wenn man nicht gerade mit der HD 3870 kollidiert, schon.

Fraglich bleibt, ob es sich hierbei um ein offizielles AMD-Produkt handelt oder um eine Gigabyte-Eigenkreation. Es spricht viel für letzteres, denn man muss schon in den Geschichtsbüchern blättern, um ein Beispiel zu finden, bei dem eine Karte so gut wie im Handel stand, ohne vorher in jedweden Gerüchteküchen namentlich erwähnt zu werden.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

8 Kommentare

8.) KodeX 04.06.2008 - 17:05 Uhr
Wenn ich die Wahl zwischen HD 3870 und 8800 GT hätte wäre meine Wahl eindeutig die nVidia. Diese Grafikkarte ist durchschnittlich mehr als 10 Prozenz schneller. Die HD 3870 würde ich eher als Konkurrenz zur 9600 GT sehen. Die beiden Grafikkarten sind ungefär gleichschnell. Die AMD ist ohne AA ein Stück schneller, mit 4 x AA ein Stück langsamer und mit 8 x AA wieder ein Stück schneller als die 9600 GT.
7.) Phil123 04.06.2008 - 16:58 Uhr
ich dachte die 3870 wäre das konkurrenz produkt zur 8800gt zwar ein paa prozent langsamer aber doch gelungen

phil
6.) KodeX 04.06.2008 - 16:37 Uhr
Eine HD 3950 könnte ein Konkurenzprodukt zur 9800/8800 GT sein. Das halte ich jedenfalls für realistisch. Dann wäre sie circa 15 Prozent schneller als eine HD 3870.
5.) Phenocore 04.06.2008 - 14:46 Uhr
Vielleicht ist es ein RV670 in 40nm? :) Hätte damit aber eigentlich nicht so früh gerechnet... wird sich wohl früher oder später klären.

Was ich aber komisch finde, ist das AMD auch weiterhin nur OpenGL 2.0 im Desktopsegment bietet, während nVidia schon seit GeForce 8 auf OpenGL 2.1 umgestiegen ist.
4.) mieze 04.06.2008 - 14:31 Uhr
;) Sicherlich, so wie es in der News steht, ein Lückenfüller, um auch ein weiteres Performance-Segment zu füllen.
Lediglich der Name irritiert mich. Wäre es eine HD 4350 oder ähnlich geworden, hätte man einfach ein langsameres Modell (weniger Shadereinheiten, Ram, niedrigere Taktraten, geringeres Si etc.) der neuen Reihe. So scheint es mir mehr einfach nur eine übertaktete Version der HD3870...hmmm
3.) KonKorT 04.06.2008 - 13:50 Uhr
Ich könnte mich jetzt rausreden, dass der Buchstabe d auf der Tastatur direkt neben s liegt, aber ich habe wirklich beim Schreibfluss an kollisieren gedacht. ;)
Danke für den Hinweis!

Aber zurück zum Thema. Was verbirgt sich wohl hinter der HD 3950?
2.) Sennahos 04.06.2008 - 13:18 Uhr
...wollte ich au schon schreiben... doch geiler/kurioserweise taucht dieses "kollisieren" voll oft im net auf... eifach ma unter google searchen. jau Kollidiert.
1.) mieze 04.06.2008 - 12:51 Uhr
Kollision -> kolliDieren ^^