AMD Radeon HD 4850: 3DMark Vantage-Score

AMDPassend zum Start der diesjährigen Computex hat die asiatische Seite "VR-Zone" erste Testergebnisse des kleineren ATI-Modells HD 4850 vorliegen. Nach eigenen Angaben hat man auf einem Stand ein Exemplar etwas genauer untersuchen können und sogar an der Taktschraube drehen können. Angeblich hat man nämlich den Chiptakt von 625 auf 700 MHz für Testzwecke, genauer gesagt einen 3DMark Vantage-Durchlauf, erhöht. Ein beigelegtes Bild zeigt, dass es sich hierbei um den OverDrive-Wert handelt, dementsprechend wäre auch der Speichertakt bei 1200 MHz statt den serienmäßigen 993 MHz gewesen.

ATI Radeon HD 4850

Die Score belief sich bei 700 MHz Chiptakt und einem unbekannten (bis 1200 MHz) Speichertakt auf P6466 Punkte. Da keinerlei Angaben zum System vorliegen, ist ein Vergleich schwierig. Sicher scheint jedoch, dass das Testsystem einen AMD-Prozessor intus hatte, sehr wahrscheinlich einen Phenom. In Kombination mit einer 9800 GTX werden auf einem vergleichbaren System rund P5800 Punkte erreicht, was 11 Prozent unter dem Wert der HD 4850 läge und somit sehr gut zu unseren kürzlich getroffenen Aussagen passt, wonach die Differenz 10 Prozent beträgt. Fairerweise sollte man jedoch berücksichtigen, dass die HD 4850 über Normaltakt lief und das mit 700 statt 625 MHz Chiptakt nicht zu knapp. Berücksichtigt man dies, sollte die HD 4850 in etwa gleich schnell rendern.

ATI Radeon HD 4850 im CCC eines Beta-Catalysts

Es handelt sich hierbei - dies muss gesagt werden - um lediglich ein Testszenario. Zudem wurden Beta-Catalysts eingesetzt. Diese sollten zwar bereits sehr gut auf der HD 4850 laufen, da gegenüber der HD 3800-Produktreihe keine allzu großen internen Änderungen vorgenommen wurden, jedoch zeigte erst der letzte Catalyst eindrucksvoll, wie wertvoll ein Treiber-Update sein kann bzw. dass es wahre Leistungssprünge herbeiführen kann.

Insgesamt spiegelt die 3DMark-Score im Großen und Ganzen die Erwartungen der letzten Tage wider. AMD wird die HD 4800-Serie als Performance-Serie verkaufen und im G92 bzw. später G92b ihren Meister suchen. Zu einem attraktiven Preis von 229 US-Dollar, was hierzulande Straßenpreise von 180-200 Euro bedeuten sollte, wird AMD die Karte vermutlich nun sogar schon am 15. Juni ins Rennen schicken. Offensichtlich sind sich sowohl AMD als auch Nvidia noch nicht sicher, wann ihre Produkte letztendlich vorgeführt werden sollen, so oft verschob man in letzter Zeit den Launch um wenige Tage (oftmals sogar nur um einen) nach vorne oder hinten.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

3 Kommentare

3.) KonKorT 03.06.2008 - 22:02 Uhr
Ja, das sind wirklich die neusten Gerüchte. Hier nachzulesen:

http://www.pczilla.net/en/post/30.html
2.) derguru 03.06.2008 - 21:32 Uhr
lol am 15 juni ins rennen schicken?ich glaub sogar bei den asiaten ist der sonntag ein feiertag.:)
1.) Duplex 03.06.2008 - 20:59 Uhr
kommen eig auch neue nvidia mittelklasse chips raus ?
also sowas wie "GT200 oder GTS" oder so

sonst hat ja nvidia ne große lücke , highend und sonst nix ? vergleiochbares