GT200 in Folding@Home 3x schneller als RV670

NvidiaAMD-Jünger können das Folding@Home-Projekt schon lange unterstützen, Besitzer einer Nvidia-Karte guckten dagegen bisher in die Röhre. Doch nun bewegt sich etwas: Vijay Pande, Leiter des Projekts Folding@Home, demonstrierte während einer Präsentation, dass bald auch Nvidia-Chips durch das Falten von Proteinen tatkräftig an der Bekämpfung von Krankheiten mithelfen können. Genauer gesagt legte man eine Folie offen, die Nvidias Next-Generation-Chip, GTX 280, im Vergleich zum RV670 (HD 3870) und der PlayStation 3-GPU zeigte.

Nvidia GT200 in Folding@Home

Laut dieser Präsentationsfolie kann das kommende Nvidia-Flaggschiff bis zu 500 Moleküle pro Tag berechnen, die HD 3870 bringt es in dieser Zeit auf lediglich 170, die PlayStation 3 sogar auf nur 100.
Bekannt ist, dass zur Berechnung die Shadereinheiten des Chips genutzt werden. So aber direkt auf die Shaderperformance des Chips zu schließen, wäre nur bedingt richtig, denn auch die Effizienz des Thread-Managers und die der Caches spielen mitunter eine Rolle. Das Ergebnis ist also nicht überzubewerten, könnte aber bereits ein Augenwink dafür sein, was der kommende Nvidia-Chip imstande ist, zu leisten.

Nvidia GT200 in Folding@Home

Da in der Präsentation kein hiesiges Geforce-Produkt auftauchte, ist man sich uneinig darüber, ob auch G80- und G92-Chips nachträglichen Support via Treiber erhalten werden. Es ist mancherorts schon vom zusätzlichen Kaufanreiz des GT200 die Rede, was jedoch sehr makaber wäre. Muss man sündhaft teure Chips kaufen, um indirekt an der Bekämpfung von Krankheiten zu helfen? Die nächsten Tage und Wochen werden hoffentlich Aufschluss geben.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

1 Kommentar

1.) Sennahos 24.05.2008 - 03:13 Uhr
Interessant und faszinierend zugleich, ein grund mehr dicke high-end karten zu kaufen xD, dennoch wie gesagt makaber, das ganze wird finde ich falsch vermarktet.