GeForce 7800 GS löst NV40/45 ab

NvidiaEin Geheimnis war es eigentlich nie, doch jetzt tauchen erst malig Indizien auf, die dafür sprechen, dass nVidia eine 7800 GS vorstellen wird, die die alten Flaggschiffe beerben soll, also die 6800 GT und Ultra. Grund ist die bessere Ausbeute, denn die GeForce 7800 Serie wird ja bekanntlich in 110nm gefertigt, wobei die 6800 Serie noch in 130nm gefertigt wurde. So spart man Geld und bietet den Kunden zugleich auch noch die verbesserte Architektur, die in der G70 GPU drinsteckt. Auch alle Features wie man sie von der GeForce 7800 Serie bisher kannte, wie z.B. Transparency Anti-Aliasing, werden auch bei der 7800 GS Einzug halten. Die 7800 GS wird dann, wie eben auch die GeForce 6800 GT und Ultra, über 16 Pixelpipelines verfügen und aller Voraussicht nach mit 375 MHz beim Chip und 1000 MHz beim Speicher takten. So dürfte sie leistungsmäßig, aufgrund der überarbeiteten Architektur, leicht oberhalb der 6800 Ultra liegen. Ja, vielleicht hat nVidia ja sogar die Absicht mit der 7800 GS einen würdigen Konkurrenten für die ATi Radeon X850 XT PE auf dem Markt zu platzieren.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare