Droht Samsung das Aus im Mobilsektor?

UnternehmenDieser Tage ranken sich Gerüchte um die Zukunft Samsungs im Mobilsegment. Sollte das Unternehmen bis 2011 dort seinen Marktanteil nicht mehr als verdreifacht haben, so droht der Ausstieg, heißt es bei den Kollegen von "PCPro", die sich angeblich auf einen hochkarätigen Mitarbeiter Samsungs stützen. Derzeit kommt man auf mickrige 1,7 Prozent. Bis 2011 sollen die Koreaner 5,7 Prozent Marktanteile halten, um langfristig rentabel zu sein.

Obwohl sich eine Verdreifachung extrem anhört, scheinen die Chancen auf ein starkes Wachstum gar nicht einmal so unwahrscheinlich. Zum einen sollen bereits jetzt die Verkaufszahlen spürbar gestiegen sein und zum anderen hat Samsung den großen Vorteil, ungefähr 80 Prozent der Komponenten, die für ein Notebook notwendig sind, aus erster Hand zu fertigen. Dies bringt logischerweise Kostenersparnisse.

Dass bei Nichterreichen der eigenen Ziele aber das komplette Aus im Notebooksegment droht, wollte Samsung vor laufender Kamera selbstverständlich nicht bestätigen. So ließ man lediglich verlautbaren, dass dies das unternehmensinterne Ziel für die kommenden Jahre sei, ein Ausstieg aber vorerst nicht zur Debatte stände. Im Originalzitat heißt es:

"In light of this Samsung Electronics has set an ambitious but realistic goal of achieving 5.7% market share by 2011 to sustain profitability."


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare