GeForce 9900 GTX/GTS: Schemata aufgetaucht

NvidiaIm Forum von "Xtreme Systems" konnten an diesem Wochenende interessante Funde in Bezug auf Nvidias kommende Grafikkartengeneration (Codename: GT200) gemacht werden, die laut uns zugespielten Informationen tatsächlich unter der Bezeichnung 9900 GTX und 9900 GTS verkauft wird, obwohl der Leistungssprung durch die Aufbohrung von Textur- und Shadereinheiten etc. erheblich höher ausfällt als der Name mutmaßen lässt. Beim Fund handelt es sich genau genommen um Schemata, die sowohl 9900 GTS als auch 9900 GTX zeigen sollen.

Das Schemata verrät, dass der kommende Nvidia-Chip einerseits Triple-SLI-tauglich ist und andererseits, dass die 9900 GTX einen 8 sowie 6-Pin-Anschluss zur Stromversorgung benötigt (maximal 300 Watt), während der 9900 GTS ein einzelner 8-Pin-Anschluss (maximal 225 Watt) genügt. Es sollte klargestellt werden, dass es sich um die maximal mit diesen Anschlüssen erreichten Energiereserven handelt. Die Chips werden diese Werte vermutlich - selbst unter Last - deutlich unterschreiten. Dennoch kann man soweit einmal festhalten, dass die kommenden Chips bestenfalls die hohe Leistungsaufnahme aufrecht erhalten, vermutlich aber sie noch im negativen Sinne toppen werden.

Nvidia GeForce 9900-Schemata (GT200)

Die Grafik zeigt weiterhin acht VRAM-Chips auf der Vorderseite. Theoretisch könnten auch welche auf der Rückseite vorhanden sein, was das 512-Bit breite Speicherinterface, das eines der Neuerungen darstellen soll, bestätigen würde. So wären Speicherausstattungen von 512, 1024 und sogar 2048 MiB möglich. Unter Umständen könnten bei der kleineren 9900 GTS auch nur 14 statt 16 Speicherbausteine verbaut werden, so betrüge die Speicherinterfacebreite 448-Bit. Dies würde zu kryptischen Speichergrößen von 448, 896 und 1792 MiB führen. Ähnliche Gerüchte kursierten vor einiger Zeit.

Ob die Schemata allerdings glaubwürdig sind, kann gegenwärtig nur spekuliert werden. Sie lassen einige Fragen offen: Warum sind die Spannungswandler nicht wie üblich in einer Reihe, wieso ist der Soundanschluss nicht in der Nähe des Nvio-Chips angesiedelt? Letzteres ergäbe nur dann Sinn, wenn die Nvio-Einheit im Chip wäre, was sie augenscheinlich aber nicht ist. Etwas gewöhnungsbedürftig ist ebenfalls der geringe Abstand zwischen der LED und der S-Video-Buchse. Eine gute Portion Skepsis scheint also angebracht.

Nach uns zugespielten Informationen wird Nvidia Mitte Juni auserwählten Pressevertretern die neue Produktserie vorführen. Wenige Wochen darauf soll die Karte noch einmal offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt werden und daraufhin auch in den Handel gelangen. Wir werden wieder berichten, sobald sich etwas Neues ergibt.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

7 Kommentare

7.) Duplex 12.05.2008 - 13:19 Uhr
geil wäre es natürlich wens son physik chip wäre oder
6.) Luk Luk 12.05.2008 - 13:09 Uhr
Vielleicht ist das ein Wärmeleitpad, oder eine Kopie von einer 8800GTX.
5.) Duplex 12.05.2008 - 11:03 Uhr
und dann schaut euch mal den fetten GPU an ^^ , der soll in 65nm hergestellt werden oder was ?
4.) KonKorT 12.05.2008 - 10:20 Uhr
Korrekt, das ist ja gerade der strittige Punkt der Skizze. :)

wieso ist der Soundanschluss nicht in der Nähe des Nvio-Chips angesiedelt? Letzteres ergäbe nur dann Sinn, wenn die Nvio-Einheit im Chip wäre, was sie augenscheinlich aber nicht ist.
3.) Duplex 12.05.2008 - 10:10 Uhr
ein zusatzchip warum kommt der wieder die 8800GTS 512mb hat den auch net und kann alles ?
2.) KonKorT 12.05.2008 - 09:57 Uhr
Die Ähnllichkeit ist da, aber es gibt Unterschiede:
Link

Der Zusatzchip soll den Videoprozessor darstellen. Dieser ist allerdings auch der strittigste Punkt dieser Zeichnung.
1.) Duplex 12.05.2008 - 09:28 Uhr
ist doch ein fake von der 8800GTX/GTS schaut euch mal den kleinen zusatzchip an was soll der ?
und ich glaub ich habe die selben karten mal seit einiger zeit im internet rumschwirren gesehn
vom layout ist das eine 8800GTX schaut euch se mal ohne kühler an