Sockel AM2+-Platinen und 140 Watt-CPU

AMD Ausgerechnet die AMD-Crew war es vor rund fünf Jahren, die das Ruder im CPU-Sektor mutig umriss und fortan nicht mehr nur mit tatsächlicher Performance warb, sondern auch mit Energieeffizienz. Die so genannte K8-Architektur führte passend dazu eine Technik ein, die den Prozessor im Ruhezustand bei Takt und Spannung drosselt. Diesem Trend sprang Intel drei Jahre darauf mit der Core-Mikroarchitektur auf, nachdem man zuvor mit der äußerst ineffizienten Netburst-Architektur, die bis heute Träger des stromhungrigsten Prozessors ist, rumdümpelte.

Die Obergrenze pendelte sich bei 125 Watt bei AMD und 130 Watt bei Intel ein, wobei die jüngste Intel-Kreation QX9775 sogar 150 Watt verbraucht, dafür jedoch weitesgehend dem Retail-Markt fernbleibt und eher das auf dem Papier Mögliche demonstrieren soll. AMD dagegen wird in wenigen Wochen eine 140 Watt-CPU vorstellen, die zu erschwinglichen Preisen von um die 200 bis 300 Euro um die Gunst der Käufer buhlen soll. Es handelt sich dabei um den so genannten Phenom 9950, der gegenüber dem aktuellen Phenom 9850 lediglich 100 MHz mehr Takt bieten soll und folglich mit 2,6 statt 2,5 GHz auflaufen soll.

Er wird die letzte Ausbaustufe der Phenom-65nm-CPUs darstellen, schließlich wollen die Kalifornier ihren guten Namen in puncto Stromverbrauch nicht aufs Spiel setzen. Zum Verhängnis könnten den Athlon-Vätern an dieser Stelle aber abermals die eigenen Chipsätze werden. Bekanntlich sind selbst die 125 Watt-CPUs auf den 780G- und 770-Platinen nicht immer zu betreiben, 140 Watt-CPUs machen da erst recht Probleme, wie uns mehrere unabhängige Quellen bestätigten.

Sicherlich wird es eine Hand von besonders hochwertigen Platinen geben, die auch den kommenden 140 Watt-Boliden mit genügend Strom versorgen werden können, der Gros der Sockel AM2+-Platinen sollte mit der CPU jedoch ihre liebe Mühe und Not haben. Es stellt sich an dieser Stelle also ernsthaft die Frage, ob der Phenom 9950 im 65nm-Prozess wirklich noch sinnvoll ist und der Imageschaden nicht den letztendlichen, finanziellen Nutzen übersteigt.

Der 45nm-Prozess, wie von allen Seiten bestätigt wird, läuft hervorragend und noch in diesem Jahr sind, wie in unserer damaligen 1.-April-News angekündigt, Prozessoren mit bis zu 2,8 GHz geplant.
Offensichtlich ist die Entscheidung aber schon gefallen: Sapphire soll beispielsweise für seine neuste Platine, PC-AM2RD790 - PURE CrossFireX, von vornherein einen Support mit 140 Watt-CPUs in Aussicht gestellt haben.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

5 Kommentare

5.) Phenocore 30.04.2008 - 19:27 Uhr
Hmm, diskutiert ihr, oder gebt ihr euch gegenseitig recht?

@Topic
Reicht doch schon, wenn es 140 W Grakas gibt. Wozu noch eine 140W CPU, wenn es ein 65W Core 2 Duo in jedem Game auch tut?! Die Boards, die 140 W unterstützen werden, werden auch sicherlich verschwenderischer im Idle-Modus sein, weil der optimale Arbeitspunkt dann einfach höher liegt...

AMD soll mal lieber endlich den X4 9650 liefern, den der ist immer noch nicht Lieferbar. Der Angekündigte X4 9750 mit 95W wäre auch mal bald nicht schlecht. Einen Phenom X3 mit 2,6 Ghz und 95 W TDP könnten sie auch mal realisieren...
4.) Duplex 30.04.2008 - 18:57 Uhr
ja die kaufen dann wiederrum INTEL cpus , was AMD ja wohl net gerade toll finden wird^^
3.) Luk Luk 30.04.2008 - 18:56 Uhr
Enthusiasten können sich doch trotzdem immernoch bei Intel bedienen, die sind ja um Einiges schneller!
2.) Duplex 30.04.2008 - 18:53 Uhr
wen mans nicht versucht dann verliert man schnell OC/Gamer/Enthusiasten und leute die einfach power wollen damit sie sich net alle 3monate ne neue cpu kaufen wollen
ich finds immerhin gut das man versucht den übermächtigen konkurent paroli zu bieten , obwohl 140W TDP gefallen mir garnet....
1.) Luk Luk 30.04.2008 - 18:29 Uhr
Man versucht mit Mühe und Not mehr Herz zu erreichen, weil man hoffte, dass die CPU's bis zu 3GHz/Kern schnell sind....
Meiner Meinung ist es nicht mehr soo schlimm, dass AMD dies nicht erreicht hat. AMD sollte nicht krankhaft versuchen, immer schnellere CPU's zu verkaufen....