Neuer Athlon 64 X2 6000+ im 65nm Verfahren

AMDAMD ist derzeit dabei, seine Produktpalette von 90 auf 65nm umzustellen. Mittlerweile ist man bei den High-End Modellen angekommen, so dass der Athlon 64 X2 5800+ mit 3,0 GHz den "alten" Athlon 64 X2 6000+ in Kürze ablösen wird. Zusammen mit dem 6400+ wird der derzeitige 6000+ - basierend auf dem 90nm großem Windsor-Kern mit einem jeweils 1 MiB großen L2-Cache - in den nächsten Tagen eingestellt.

Laut "ComputerBase" soll jedoch auch noch ein "neuer" Athlon 64 X2 6000+ gegen Ende des zweiten Quartals erscheinen, der dann mit 3,1 GHz und 512 KiB L2-Cache die Spitze des Feldes übernehmen wird. Aufgrund der Cache-Größe eigentlich schon einsehbar, wird der neue 6000+ selbstverständlich auf dem Brisbane-Kern basieren, der im 65nm Verfahren hergestellt wird. Somit wären die AMD-CPUs auf Basis des älteren Windsor-Kerns beinahe vollständig verschwunden. Unter Berücksichtigung, dass AMD 65nm-Chips bereits seit Ende 2006 im Handel hat, ein allzu verständlicher Schritt, der, sofern ein in 65nm-gefertigtes 1 MiB-L2-Cache-Layout vorläge, auch schon vor Monaten vollzogen worden wäre.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare