Spezifikationen der GeForce 9500 GS im Internet

NvidiaWie zahlreichen Hardware-interessierten bestimmt schon aufgefallen ist, stellt Nvidia gerade seine Produkpalette auf die neunte Generation um. Somit häufen sich in den letzten Tagen auch die Gerüchte um bisher noch nicht vorgestellte Karten der neuen Reihe.

Vor einigen Tagen berichteten wir über die Geforce 9500 GT, zu der sich jetzt allem Anschein nach eine etwas leistungsschwächere Version in Form der 9500 GS hinzugesellt. Diese basiert ebenfalls auf der im 65-nm-Prozess gefertigten G96-GPU und besitzt 32 skalare Shadereinheiten, 16 vollwertige Textureinheiten sowie acht Raster Operation Processors (ROPs). Die Speicheranbindung an die GPU ist wie beim großen Bruder 128 Bit breit.

GPU-Z Screenshot der 9500 GS

Der Grafikprozessor taktet mit 550 MHz und liegt somit 100 MHz unter dem Takt der GT-Variante. Die Shadereinheit wird mit 1375 MHz betrieben und ist damit um 250 MHz langsamer als die der 9500 GT. Verblüffenderweise ist der 512 MiB große DDR2-Speicher (die Zugriffszeit beträgt 2,0 ns) jedoch 50 MHz schneller und taktet demnach mit 500 MHz. Eine Version mit GDDR3-Speicher soll ebenfalls in Planung sein. Zusammen mit einem Intel Core 2 Duo E6600 erreicht die GeForce 9500 GS im 3DMark06 4678 Punkte.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare