Nintendo Wii Fit kommt nach Europa

NintendoNintendo macht Europa fit und das spielerisch. Geht nicht, sagen Sie? Geht doch! Das ganze funktioniert folgendermaßen: Man nehme ein etwa 60 x 40 cm großes Board, die notwendige Software und etwas Eigenmotivation und schon sollen die Pfunde purzeln und die Koordination geschult werden. Na, neugierig? Nintendo bringt das Wii Fit getaufte Bundle, bestehend aus etwa 40 verschiedenen Sportübungen und diversen Minispielchen ab dem 1. Mai in den europäischen Handel.

Als das System Dezember letzten Jahres in Japan zum ersten Mal über die Ladentheke ging, bildeten sich ähnlich wie bei der Premiere des Wii endlos lange Schlangen vor den Läden. Unnötig zu erwähnen, dass das Sportpaket bereits nach wenigen Stunden landesweit vergriffen war. Auch jetzt, kurz vor der Premiere in Westeuropa, ist der Fitnesstrainer bei vielen Anbietern, wie etwa amazon.co.uk, bereits vergriffen. Doch was bekommt man eigentlich für sein Geld?

Wii Fit - Balance Board

Zuerst einmal erhält man ein etwa DIN-A2 großes Board, welches praktischerweise über Bluetooth mit dem Wii konnektiert wird. Dieses Board, auch Balance-Board genannt, ist sozusagen der Controller für die enthaltene Softwaresammlung. Diese enthält beispielsweise ein Programm, mit welchem man typische Workouts, wie etwa Liegestützen oder Sit-ups, trainieren kann. Doch auch verspieltere Naturen dürften beim Alpin-Ski oder Fußball auf ihre Kosten kommen.

Wii Fit - Fußball

Nintendo bleibt im übrigen seiner Devise treu, Spiele der breiten Masse zugänglich zu machen. So enthält das Bundle auch diverse Yoga-Übungen, die für den maskulinen Gamer sicherlich weniger von Belang sein dürften, als etwa für die gestresste Handelsvertreterin, welche vor dem heimischen Plasma-TV den Körper entspannen möchte.

Wii Fit - Yoga

Doch auch abseits dieser Programme dürfte der Controller für kommende Spiele anderer Sparten interessant sein. Man denke nur an ein SSX Tricky oder ein Tony Hawks Skateboarding, dass in Kombination mit dem Wii Balance Board natürlich doppelt so spaßig sein dürfte.

Wii Fit - Alpin Ski

Ob das Wii Fit tatsächlich müde Knochen munter macht, bleibt abzuwarten und hängt sicherlich von der Motivation des Spielers ab. Letztere dürfte wohl hauptsächlich für die integrierte Bestimmung des Body-Mass-Indexes gefördert werden. Für sportliche Menschen ist das Wii Fit sicherlich nahezu unbrauchbar, für alle anderen, die eher weniger aktiv sind oder etwas spielerischen Ansporn brauchen, könnte es hingegen genau das Richtige sein. Nintendo, so scheint es zumindest, dürfte in den kommenden Wochen wieder einmal für Furore und steigende Verkaufszahlen sorgen. Sony und Microsoft täten jedenfalls gut daran, in der nächsten Zeit auf den rollenden Zug aufzuspringen. Die Zukunft der Konsolen liegt im Casual-Gaming.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

3 Kommentare

3.) Sevo 17.04.2008 - 11:41 Uhr
Ich bin zwar nich unsportlich, aber dieses System würd ich gern mal ausprobieren. Nicht kaufen, ich hab auch keine Wii, aber mal probieren macht sicher Fun...
2.) touly 16.04.2008 - 19:34 Uhr
du wirst idch wundern wie viele es nicht sind ;-)
1.) dmo60 16.04.2008 - 19:07 Uhr
wer braucht denn sowas?? ich bin topfit^^ xD