AMD RV770 weiter im Fahrplan?

AMDDer AMD RV770 ist bereits seit längerem Regisseur im Gerüchtezirkus. Er soll die Nachfolge des RV670 antreten und dabei dank ausgebauter Architektur Performancevorteile von 40- bis 60 Prozent hinlegen, wie nun mehrfach berichtet wurde. Nachdem Anfang Januar Gerüchte kursierten, der Chip habe sein Tape-Out hinter sich gebracht, wurde auch kurz darauf bekannt, dass eine Vorstellung für das zweite Quartal, das vor einer Woche angebrochen ist, anvisiert wird.

Die Kollegen von "Fudzilla" berichten nun ein weiteres Mal, dass der RV770 voll im Zeitplan läge und bereits vom taiwanesischen Auftragsfertiger TSMC im erprobten 55nm-Verfahren hergestellt würde. Sollten keine weiteren Probleme auftauchen - wovon man optimistischerweise ausgehen sollte -, so wird AMD vermutlich die Anfang Juni anlaufende Computex zur Präsentationsbühne des Chips nutzen.

Obwohl der Chip angeblich schon gefertigt wird, sind die technischen Daten weiterhin eine der großen Unbekannten. Die Angaben zur Performance legen den Schluss aber sehr nahe, dass tatsächlich einige Einheiten aufgebohrt wurden und der Chip nicht ein blanker, höhergetakteter RV670 ist. Die Kollegen von "Planet3DNow!" berichten in diesem Zusammenhang, dass die Streamprozessoren von 320- auf 480 aufgestockt würden und die Textureinheiten gar von 16 auf 32. Insbesondere an letzterem krankt der derzeitige RV670, so dass eine Verdopplung wahre Wunder bewirken könnte. Diese Angaben decken sich übrigens weitesgehend mit denen von "Hartware", die vor einiger Zeit unter dem Verkaufsnamen HD 4000 ähnliche Infos bereitstellten.

Etwas unstimmig zu den eben genannten Daten sind die Taktraten, welche ja anfangs bei unglaublichen 1000 MHz (Chip) liegen sollten, wenig später jedoch auf 850 MHz reduziert wurden und dennoch: Sollte der RV770 tatsächlich mit so gewaltigen Taktraten auflaufen, wären die 40- bis 60 Prozent Leistungsplus eher das untere Ende der Fahnenstange und 60- bis 100 Prozent schienen realistischer. Wir werden die Lage weiterhin im Auge behalten und alsbald wieder berichten, wenn sich etwas Neues ergibt.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

12 Kommentare

12.) UltraXFX-92 15.04.2008 - 18:27 Uhr
KodeX:
Na prima... ein Refresh-Chip...

DIe HD3xxx und GF9xxx ist doch auch nur ein Refresh Chip

Im Vergleich dazu legt die HD4xxx ganz schön zu (von den technischen Daten her) wie ich finde
11.) KodeX 12.04.2008 - 15:19 Uhr
Na prima... ein Refresh-Chip...
10.) KonKorT 12.04.2008 - 14:35 Uhr
Sagen wir es mal so: Für einen Next-Generation-Chip ist das in der Tat viel zu wenig, aber für einen Refresh sehr, sehr gut und nichts anderes wird vermutlich der RV770, auch wenn der Verkaufsname möglicherweise wieder anderes suggeriert. Offensichtlich hat man die derzeitige bzw. schon seit R600 (HD 2000) bekannte Architektur um einige Einheiten ergänzt.
9.) KodeX 12.04.2008 - 13:35 Uhr
ich sagte ja auch "kaum schneller als eine 8800 Ultra"... mein Problem ist ganz einfach, dass 40 Prozent wirklich viel zu langsam sind. Das ist ja fast nichts...
8.) eXEC 12.04.2008 - 10:29 Uhr
Da kann ich dir überhaupt nicht zustimmen.
http://www.computerbase.de/artikel/hard ... 0_rv670/28
Laut P-Rating ist die Ultra durchschnittlich 30% schneller. Selten bis zu 50%, aber manchmal auch "nur" gleich schnell, oder langsamer.
Wenn die HD4870 nun im durchschnitt 40% schneller ist, als eine HD3870 wird sie wohl auch im Durchschnitt 10% schneller sein, als eine 8800 Ultra - Bei wesentlich niedrigerem Stromverbrauch, niedrigerer Hitzeentwicklung, DirectX 10.1, SM4.1, HD-Renderer, und vor allem deutlich niedrigerem Preis.

Wo liegt also euer Problem??
7.) KodeX 12.04.2008 - 02:03 Uhr
Eine 8800 Ultra ist ja wohl auch 40 Prozent schneller als eine HD 3870...
6.) eXEC 12.04.2008 - 00:36 Uhr
Eine Single RV770 wäre DEUTLICH schneller als eine 8800 Ultra, würde DEUTLICH weniger Strom verbrauchen und kostet um die 185€, im Gegensatz zur 8800 Ultra mit 649€ vor 2 Jahren.
DX 10.1 supported die NVidias ja generell überhaupt nicht.
AUSERDEM: Der RV770 ist überhaupt kein HighEnd-GPU! Das ist einfach nur ein GPU für den Performancesektor, welcher mit Hoher Leistung und v.a. mit einem günstigen Preis herraussticht.
Für den HighEnd-Bereich kommt der R700. Und da kannst ja mal die Leistung mit ner 8800 Ultra vergleichen... MUAAHAHAHAHAA 100%?
Ich versteh das Problem nicht.
5.) KodeX 11.04.2008 - 12:00 Uhr
Wenn es 40 Prozent Mehrleistung sind, dann haben 32 Render-Engines doch keinen Einfluss mehr. 40 Prozent sind beinahe gar nichts. Ein Single-RV770 wäre eigentlich kaum schneller als eine 2 Jahre alte 8800 Ultra und das wäre doch ein regelrechtes Debakel. Ich glaube leider auch nciht an 100 Prozent, hoffe es aber wirklich sehr.
4.) eXEC 11.04.2008 - 08:54 Uhr
Wenn ATI sagt 40% mehr Power, dann werden es wohl kaum 100% werden o0
Ich denke, dass würden sie sonst stolz ankündigen.
Aber 40% mehr Power bedeutet ordentlich Leistung, vor allem wenn die Redner-Engines von 16 auf 32 erhöht werden
3.) NoName 10.04.2008 - 22:33 Uhr
eine praktisch doppelt so schnelle grafikkartengeneration wäre wieder schön :) zwar hab ich mir vor kurzem bereits eine neue gekauft,aber man kann sich in einem jahr ein schnäppchen angeln ;D (wenn die darauffolgende generation da ist und man die reste verkaufen will :D ).
2.) Luk Luk 10.04.2008 - 18:07 Uhr
Bin auch mal gespannt was die neue Generation so bringt! Hoffentlich entlich wieder einen riesigen Performancesprung!

Der LukLuk meldet sich jetz mit starkem Husten und Fieber ab, (oh man ich hasse dicke Erkältungen :cry: )
1.) KodeX 10.04.2008 - 17:48 Uhr
Ich hoffe sehr, dass der RV770 ein sehr schneller Chip wird. Mit lediglich 40 Prozent Mehrperformance wäre ich sehr unzufrieden. 100 Prozent wären sehr wünschenswert!