Intel bleibt bis Q3/2008 bei 3,2 GHz

IntelProbates Mittel, um die Performance eines Mikroprozessors zu steigern, ist das Drehen an der Taktschraube. Führte dies Intel mit der Pentium 4-Generation exzessiv aus, so muss man doch bei der Core Mikroarchitektur festhalten, dass sich Intel ungewohnt zurückhielt.

Bereits beim Launch vor knapp zwei Jahren stand eine Taktfrequenz von 2,93 GHz zu Buche; heuer ist man bei 3,2 GHz angelangt und die nächste Mikroarchitektur, "Nehalem", kündigt sich bereits an. Fairerweise sollte man sagen, dass es sich bei der damaligen CPU um eine Dual-Core-CPU handelte und bei der heutigen um eine Quad-Core-CPU, dennoch ist die reine Taktsteigerung ungewöhnlich human.

Die Gründe für das zage Drehen an der Taktschraube sind sicherlich auf mehrere Faktoren abzuwälzen, insgesamt kann man alles jedoch auf einen Nenner bringen: schwache Konkurrenz. Angesichts der Tatsache, dass AMD Intel bis dato nicht ansatzweise gefährlich geworden ist - die Rede ist ausschließlich vom High-End-Sektor -, hat Intel jegliche Anstrengungen vermieden, mehr Takt aus seinen Prozessoren zu quetschen, wenngleich insbesondere die neuen 45nm-Kerne enormes Potential aufweisen. Teilweise wurden Taktraten von weit über 4,0 GHz mit einer zugegeben "guten" Luftkühlung erreicht.

Die Kollegen von "Fudzilla" berichten, dass Intel an dieser Strategie mindestens bis zum zweiten, sehr wahrscheinlich sogar aber dritten Quartal festhalten wird. In dieser Zeit dürfte es also keine schnelleren Intel-Prozessoren mehr geben und Betuchte können mit dem Core 2 Extreme QX9770 ein Produkt erwerben, das vermutlich das nächste halbe Jahr das Non-Plus-Ultra bleiben wird.

Ob Intel zum Jahresende eventuell noch einmal auf 3,4 GHz nachlegt, hängt von diversen Faktoren ab. Die Verantwortlichen dafür werden neben der Schnelligkeit der AMD 45nm-Kerne auch die Entwicklungen des Intel Nehalem sein. Schafft es Intel die neue Architektur bis November/Dezember 2008 auf den Markt zu bringen, so würde man sich mit einem taktstärkeren Core 2-Prozessor nur selbst ins Aus stellen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

6 Kommentare

6.) Duplex 09.04.2008 - 18:23 Uhr
nein , sicher nicht , also ich mein jetzt nicht das intel nix mehr entwickelt

ich meine nur die sagen sich hmm AMDs zukunftspläne dauern noch die aktuelle generation taugs nicht dann können wir uns voll und ganz auf nehalem konzentrieren wen was passieren sollte werden wir einfach die Penryns bisle höhertakten...
5.) KonKorT 09.04.2008 - 16:27 Uhr
Naja, ganz auf die faule Haut legt sich Intel trotz AMD ja nicht. Nehalem wird dafür der beste Beweis sein, aber ist natürlich richtig, dass man unter Konkurrenzbedingungen sicherlich auch aktuell schon bei 3,6 GHz oder so wäre...
4.) Duplex 08.04.2008 - 21:10 Uhr
und wer ist wieder mal dran schuld ...
die konkurenz -.-

selbespiel wie bei Nvidia und AMD
3.) Luk Luk 08.04.2008 - 19:41 Uhr
Wow, der Fred haut ja rein! Will auch einen 45nm Wolfdale, wann gibts hier das nächste Gewinnspiel? :D
2.) NoName 08.04.2008 - 17:42 Uhr
das hört sich schlimmer an als es ist: beinahe jeder neue core2duo schafft die 4 ghz marke unter guter luftkühlung laut diesem fred hier: http://www.forumdeluxx.de/forum/showthread.php?t=457105 .
1.) Luk Luk 08.04.2008 - 15:18 Uhr
Schade eigentlich, habe gehofft, dass die Ersten Prozessoren mit mehr als 4GHz ausgeliefert werden, und das ohne garantiegefährdendes OC.