Geforce 9900 GX2 & GTX ab Juli

NvidiaWir schreiben den letzten Tag im März des Jahres 2008: Für Morgen erwarten wir eine neue High-End-Grafikkarte von Nvidia, den "Aprilscherz" Geforce 9800 GTX, da kündigt sich bereits der Nachfolger an: Wie Expreview berichtet, wird Nvidia im Juli die Nachfolger Geforce 9900 GTX und Geforce 9900 GX2 vorstellen, letztere soll dabei die Geforce 9800 GX2 ablösen.

Expreview nennt in seiner News den GT200 als Codenamen für die Geforce 9900. Dass ein komplett neu entwickelter, mit einigen Architekturverbesserungen versehener Chip unter diesem Namen eingesetzt wird, ist aber sehr unwahrscheinlich. Zudem berichteten zuletzt mehrere Quellen übereinstimmend, dass der GT200 eine sehr große Die-Größe besitzt, was eine Grafikkarte mit zwei GPUs (9900 GX2) unwahrscheinlich macht. Bei einem so großen Grafikprozessor würden sowohl die Kosten als auch die Leistungsaufnahme für eine Dual-Grafikkarte explodieren.

Vermutlich wird Nvidia daher den G92b einsetzen, einen optischen Shrink des G92 - der bis auf dem Fertigungsprozess (55 Nanometer) dem G92 entspricht. Über die Existenz dieses Chips berichtete zuletzt VRZone. Der kleinere Fertigungsprozess reduziert dabei die Die-Größe und ermöglicht wahlweise höhere Taktraten oder eine niedrigere Leistungsaufnahme, was Nvidia bei der Geforce 9900 sicherlich ausnutzen wird. Damit wäre eine (kleinere) Geschwindigkeitssteigerung möglich - was auch zu dem genannten Namen passen würde.

Update: 31.03.2008, 18:10 Uhr:
VRZone selbst meldet nun, dass Grafikkarten auf Basis des GT200 als "Geforce 9900" verkauft werden. Dabei hat VRZone nur von den Modellen Geforce 9900 GTX und Geforce 9900 GT gehört, hier wäre also keine Dual-Grafikkarte dabei. Welche Information korrekt ist, wird sich noch herausstellen müssen, wir halten sie in jedem Fall zum Thema "Geforce 9900" auf dem Laufenden.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

4 Kommentare

4.) Streamline 31.03.2008 - 14:19 Uhr
"Der kleinere Fertigungsprozess reduziert dabei die Die-Größe und ermöglicht wahlweise höhere Taktraten oder eine niedrigere Leistungsaufnahme"

So stehts doch in der News. Das andere bezieht sich auf einen anderen Chip, bei dem die Quelle wohl was verwechselt hat.
3.) touly 31.03.2008 - 14:13 Uhr
ei einem so großen Grafikprozessor würden sowohl die Kosten als auch die Leistungsaufnahme für eine Dual-Grafikkarte explodieren.

kapier ich nciht der fertigungsprozess soll kleiner werden aber der Die größer?
2.) Streamline 31.03.2008 - 14:12 Uhr
Nein, auf einer Grafikkarte. Ich machs mal in der News noch deutlicher. ;)
1.) touly 31.03.2008 - 14:11 Uhr
also 2gpus auf einem die?