TSMC stellt bald in 40 nm her

GrafikkartenDer asiatische Chipfertiger TSMC, bei dem die Kunden Nvidia und/oder AMD heißen, ist ab dem zweiten Quartal dieses Jahres in der Lage, Mikrochips für seine Auftraggeber im fortschrittlichen 40-nm-Herstellungsverfahren zu produzieren. Damit treiben es die Taiwanesen bis an den Rand des nunmehr Möglichen, denn für eine noch "kleinere" Prozedur müsste man wahrscheinlich mit Interferenzen ultravioletten Lichts experimentieren, da die Wellenlänge sichtbarer Lichtstrahlen schlicht und einfach zu groß ist.

Um die partielle Umstellung auf 40 nm zu ermöglichen, wurde eine neue Fertigungsstraße für Fabrik 12 angeschafft. Diese wird in der Lage sein, CPUs, GPUs, Chips für Netzwerktechnik und Konsolen, DRAM und weitere Mikrochips auf 12-Inch-Wafern herzustellen. Dabei ist es TSMC möglich, in 40G (Performance Driven General Purpose) und 40LP (Power-Efficient Low Power) zu fertigen. Erstere werden mithilfe von ELK (Extreme Low-K), zweitere mit LPG-Technik (Low Power Triple-Gate Oxide) fabriziert. Somit kann der taiwanesische Auftragsfertiger mit der Herstellung von Performance- und Stromsparmikrochips aufwarten und deckt gleich beide Sparten ab.

Die möglichen Kernspannungen der werkseigenen Chips können mindestens 1,8- und maximal 2,5 Volt I/O-Spannung betragen, womit man auf Seiten der Asiaten eine gewisse "Spanne" abdeckt. Es liegen bereits erste Aufträge vor, jedoch ist TSMC noch nicht voll ausgelastet und kann in den Monaten April, Juni, August, Oktober und Dezember weitere "Abonnements" konkretisieren.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

5 Kommentare

5.) KodeX 26.03.2008 - 13:31 Uhr
ein Link wäre schon eine schöne Sache... aber eine Beschreibung kann ich dir höchspersönlich geben :-P
4.) Luk Luk 25.03.2008 - 22:04 Uhr
Also wenns da n Link gibt, das wär geil! Ich hab noch nie gesehen wie man die herstellt :P Will Link auch haben :D
3.) bingomatik 25.03.2008 - 20:47 Uhr
Hat jemand ein Link an diesem man die Herstellung solcher Chips in einem Video sehen kann ?
2.) KodeX 25.03.2008 - 19:29 Uhr
es werden aber noch keine Mikrochips hergestellt, das ist zumindest der neuste Stand auf dem ich bin
1.) Streamline 25.03.2008 - 15:08 Uhr
"für eine noch "kleinere" Prozedur müsste man wahrscheinlich mit Interferenzen ultravioletten Lichts experimentieren"

Das macht man jetzt schon, die aktuellen Prozesse werden alle mit 193-nm-Wellenlänge betrieben (das entsprechende Licht erzeugt man durch Anregung von Argonfluorid).