AMD Phenom 9850 als Black Edition?

AMDNachdem AMD 2007 sein Gütesiegel "FX" aufs Abstellgleis schickte bzw. nur für die hierzulande nicht erhältlichen 4x4-Systeme verwendete, gebrauchte es einen neuen Namen, um besonders taktstarke Modelle mit offenem Multipliktor der breiten Masse zugänglich zu machen. Es ward der Name "Black Edition (BE)" geboren. Auf den Athlon 64 X2 6400+ und X2 5000+ folgte jüngst der Phenom 9600.

Ein amerikanischer Online-Shop bestätigt nun indirekt, dass AMD seine Philosophie, das schnellste Modell mit offenem Multiplikator anzubieten und damit als Black Edition zu verkaufen, beibehalten wird.

AMD Phenom 9850 Black Edition im US-amerikanischen Shop

So wird in jenem US-amerikanischen Shop ein so genannter Phenom 9850 BE gelistet. Dieses Modell wird, so den aktualisierten Roadmaps zu entnehmen, bis zum vorerst dritten Quartal das schnellste AMD-Modell darstellen. Es soll in wenigen Wochen im Zuge der flächendeckenden B3-Stepping-Auslieferung vorgestellt werden und mit einem norminellen Takt von 2,5 GHz zu Werke schreiten. Großes Taktpotential, so beklagen Kritiker, wird aber auch diese Black Edition nicht besitzen, denn erste Experimente mit dem neuen Stepping sind in den aller Meisten Fällen nicht über 2,6 GHz hinausgekommen.

Geführt wird die Black Edition zu einem Preis von 294 US-Dollar, was hierzulande interessant klingende Preise von 200- bis 220 Euro erwarten lässt. Auch wenn AMD mit diesem Modell nicht zurück zur Leistungsspitze finden können wird, sollte es zu diesem Preis seine Abnehmer finden. 200 MHz mehr Takt und ein fehlerbereinigtes Stepping zu einem Aufpreis von gut 30 Euro sind vertretbar, ja sogar sehr empfehlenswert. Weiterhin fraglich bleibt allerdings, wie sich das Modell gegen den taktgleichen Q9300 stellen wird. Wir vermuten, dass die Intel-CPU einen Tick schneller ist, dafür aber auch einige Euro mehr kostet.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

5 Kommentare

5.) KodeX 21.03.2008 - 14:02 Uhr
Das wäre zumindest sehr wünschenswert
4.) KonKorT 21.03.2008 - 14:00 Uhr
Die Black Editions sind vermutlich limitierte, besonders taktfähige CPUs - war bei den FX zumindest so.
3.) KodeX 20.03.2008 - 18:32 Uhr
Ich glaube kaum, dass man mit einer Black Edition höhere Übertaktungsergebnisse bekommt, als mit festem Multiplikator...

Wieso denn auch?

Die CPU limitiert doch sowieso ziemlich schnell...
2.) Streamline 20.03.2008 - 16:00 Uhr
Ist doch klar was die bringen soll: Höhere Übertaktungsergebnisse. Deutlich teurer wird die denke ich nicht werden, soll ja konkurrenzfähig bleiben...
1.) KodeX 20.03.2008 - 14:45 Uhr
Ehrlich gesagt weiß ich nicht, was eine Phenom X4 9850 Black Edition bringen soll. Eine 9550 Black Edition wäre wesentlich wünschenswerter... naja, davon hätte AMD zwar keine Vorteile, aber der Käufer schon...