Intel Core 2 Quad Q9100 für 224 USD?

IntelWenn man dem Halbleiterhersteller Intel dieser Tage eine Marktlücke vorzuhalten hat, dann die der preisgünstigen Quad-Cores. Aktuell steigen diese erst ab 180 Euro (Core 2 Quad Q6600) ein, während die Konkurrenz bereits Produkte ab einem Preis von 145 Euro (Phenom 9500) anbietet. Möchte man auf die Vier-Kern-Technologie umsteigen, so fährt man mit AMDs Phenom am Günstigsten. Diese Marktlücke wird Intel, glaubt man den Kollegen von "TCMagazine", mit dem so genannten Q9100, der jedoch bisher in keiner Roadmap auftauchte, stopfen.

Intel-Penryn-Wafer

Die Kollegen von "TCMagazine" berichten, dass der Prozessor mit einer Taktfrequenz von 2,33 GHz ausgeliefert würde und dabei 2x 6 MiB L2-Cache besitzt. Damit wäre der Prozessor aber vermutlich sogar schneller als der Q6600 und sowieso: Gemäß des aktuellen Namensschemas müsste ein Q9100 mit einer Taktfrequenz von 2,16 GHz auflaufen und lediglich 2x 3 MiB L2-Cache vorzuweisen haben.
Für die Variante mit 2,33 GHz und 2x 6 MiB L2-Cache spricht allerdings der veranschlagte Preis in Höhe von 224 US-Dollar, den ein Q6600 nach der für nächsten Monat angesetzten Preissenkung ebenfalls kosten soll.

Gegenwärtig ist diese Meldung mit einer gehörigen Portion Vorsicht zu genießen. Entweder stimmt der Name des Prozessors nicht oder die technischen Angaben sind inkorrekt - wir vermuten letzteres. Eine Erkenntnis lässt sich aus den Unstimmigkeiten dann aber doch entnehmen, nämlich die, dass Intel günstigere Quad-Cores anbieten wird und damit Phenom 9550 und Phenom 9650 nunmehr Auge in Auge gegenübersteht.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

5 Kommentare

5.) bingomatik 21.03.2008 - 12:00 Uhr
Ist richtig, aber bedenke das das Übertakten nur denen vorbehalten ist die etwas Ahnung davon haben allen anderen werden über die langsamheit dieser CPu beim Spielen entäuscht werden.(!!!?)
4.) KonKorT 19.03.2008 - 22:55 Uhr
...weswegen Du auch selbst eine CPU besitzt, die werkseitig mit 2,13 GHz ausgeliefert wird? ;)

Vergiss nicht: Auch einen Q9100 wird man takten können...
3.) bingomatik 19.03.2008 - 20:48 Uhr
Sorry, eigentlich habe Ich nur laut gedacht. Für mich kommt auf jedenfall kein Computer ins Haus der unter 3 Ghz pro Kern taktet !!!
Nochmal, Ich habe eigentlich nur für mich gedacht und stehe dazu.
2.) UltraXFX-92 19.03.2008 - 20:29 Uhr
bingomatik:
Unter 3 GHz pro Kern ist sowas nur fürs Büro geeignet und dafür ist dieser zu teuer.

Was ist denn das für eine Aussage?

Ein C2D mit 2Ghz ist schneller als ein Pentium D mit 3,6 GHz.
Taktraten haben heute nicht mehr die höchste Priorität. Es kommt auch auf die Effizienz der Architektur drauf an, die dahinter steckt.
1.) bingomatik 19.03.2008 - 19:55 Uhr
Unter 3 GHz pro Kern ist sowas nur fürs Büro geeignet und dafür ist dieser zu teuer.