Nvidia künftig wieder mit integrierter Grafik

NvidiaNvidia wird in künftigen Chipsätzen wieder integrierte Grafiklösungen bereitstellen, dies beteuerte man zumindest im Interview gegenüber den Kollegen von "HardTecs4U". Im Zuge der Vorstellung der Hybrid-Power- und -SLI-Technologie scheinen sich die Kalifornier alter Tage besonnen zu haben und holen die integrierte Grafiklösung zurück in den Chipsatz. Nvidias erster Chipsatz mit integrierter Grafiklösung war zugleich der bislang Letzte. 2001 schickte man den nForce 420 ins Rennen - ein damaliger GeForce-2-MX-Verschnitt diente zur Bilderzeugung.

Bei Nvidias Hybrid-Power-Technologie, die das Pendant zu AMDs Hybrid-CrossFire darstellt, wird im Idle die diskrete Grafiklösung ausgeschaltet und die Integrierte aktiviert. Dies senkt erheblich die Stromkosten, denn Nvidias aktuelle High-End-Chips benötigen auch im Leerlauf an die 100 Watt, während sich eine integrierte Grafiklösung oftmals mit weniger als 5 Watt zufrieden zeigt.

Die Hybrid-SLI genannte Technologie sorgt dafür, dass im 3D-Betrieb beide Grafiklösungen (Diskrete und Integrierte) zusammenarbeiten, allerdings muss zur dessen Realisierung die diskrete Lösung leistungstechnisch mit der Integrierten Pi mal Daumen übereinstimmen. Dies ist allerdings in den wenigsten Fällen gegeben. Nvidia hat bislang einzig 8400 GS und 8500 GT für Hybrid-SLI-tauglich erklärt.

Bis dato ist unklar, wann Nvidia erste Chipsätze vorstellen wird. Möglicherweise kommt aber auch Intel, Gegner und Freund zugleich, Nvidia voraus, denn die GeForce-Väter scheinen dem Halbleiterhersteller die Erlaubnis gegeben zu haben, ebenfalls Hybrid-Power- und -SLI-fähige Chipsätze zu produzieren.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

1 Kommentar

1.) bingomatik 10.03.2008 - 20:48 Uhr
Also Leute machts Druck. Ich will den 2ten Grafikchip um endich auf unter 100 Watt zu kommen.