CeBIT 2008: Hannover öffnet die Tore

MessenUngewohnt früh knatschen die Tore des Hannoveraner Messegeländes. Es ist wieder soweit: Die weltgrößte IT-Messe, CeBIT, öffnet ihre Pforten und lockt einmal mehr unzählige Hersteller aus allen Herren Ländern an. Nun mögen die Statistiker zurecht beanstanden, dass die Ausstellerzahl von 6150 (2007) auf 5845 um rund 5 Prozent gefallen ist, doch handelt es sich hierbei vermutlich um ein allgemein wirtschaftliches Problem - Stichwort: schwacher Dollar-Kurs -, welches die Stimmung in den nächsten Tagen allerdings nicht trüben sollte.

Für Besucher öffnet die Messe am morgigen Dienstag. Die Prominenz ist allerdings schon heute vertreten. So bereitet sich die Kanzlerin bereits auf das Durchtrennen des berühmt berüchtigten Bandes vor. Damit wird sie morgen die Messe für eröffnet erklären. Unterstützung erhält Frau Merkel in diesem Jahr vom französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy.

Das Motto der diesjährigen CeBIT lautet "Green IT". Nicht umsonst: Bereits im letzten Jahr lockten insbesondere umweltfreundliche Produkte/Technologien die Besucher an. Längst ist Performance nicht mehr das oberste Gebot, wie sich auch sehr schön im Grafikkarten- und Prozessoren-Markt beobachten lässt. Entsprechende Produkte werden besagte 5845 Unternehmen, die insgesamt aus 77 verschiedenen Ländern angereist sind, vorführen. Interessanterweise ist in diesem Jahr China die Nation, welche die meisten Aussteller zählt. In all' den Jahren zuvor gebührte ausnahmslos Taiwan dieser Titel, die mit 490 Ausstellern (Taiwan) gegenüber 500 Ausstellern (China) aber immer noch sehr gut vertreten sein werden.

Ab morgen werden sich auf einer Ausstellungsfläche von 240.000 Quadratmetern wieder etliche tausende Menschen tummeln. So genannte "Beutelratten" dürften dieses Jahr aber relativ leer ausgehen. Da die Messeleitung verstärkt den Fokus auf Fachbesucher gelegt hat, werden die meisten Aussteller auf kostenlose Accesoaires verzichten. Damit folgt man dem Ruf vergangener Jahre, die Messe wieder zu einer Branchen-Größe zu machen und nicht als "Party-Messe" verkommen zu lassen. Abgeschreckt werden sollten Nicht-Fachbesucher durch diese Maßnahmen aber nicht. So wird der Laie auch in diesem Jahr zahlreiche, faszinierende Neuerungen entdecken und erforschen können.

Hardware-Infos wird, wie in den Jahren zuvor, während der Messe wieder live vor Ort sein. Leider konnten wir jedoch, wie zwischenzeitlich geplant, eine Live-Berichterstattung nicht mehr einrichten. Obwohl wir uns bereits die entsprechende Hardware besorgten (Notebook+Kamera+Server etc.), musste das Projekt kurzfristig gecanceld werden, da das Internet auf der Messe selbst zu langsam ist. Dennoch: Ausgerüstet mit Kameras und vielen Fragen werden wir uns wieder ins Getümmel stürzen und hoffentlich erneut die ein oder andere spannende Entdeckung machen. An dieser Stelle sei noch einmal darauf verwiesen, dass wir auf der Messe auch Intel, AMD und Nvidia interviewen werden und Fragen auch zu diesem späten Zeitpunkt noch aufgenommen und berücksichtigt werden.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

1 Kommentar

1.) bingomatik 05.03.2008 - 20:24 Uhr
@Zitat
...Nun mögen die Statistiker zurecht beanstanden, dass die Ausstellerzahl von 6150 (2007) auf 5845 um rund 5 Prozent gefallen ist,...

Hmm, warum verwendet ihr das Wort Statistiker ? Zählt den der normale Verbraucher nicht mehr sondern nur noch die Statistiker im Amt der Lernbehinderten ?

@Zitat
..So bereitet sich die Kanzlerin bereits auf das Durchtrennen des berühmt berüchtigten Bandes vor..

Und was hat die liebe heute für Schuhe getragen ?

@Zitat
Hardware-Infos wird, wie in den Jahren zuvor, während der Messe wieder live vor Ort sein...

Da ein live Bericht nicht zustande kam besteht noch die möglichkeit der zusammenfassung welche zb. zum Download angeboten werden kann. Wie schauts aus.. WO kann Ich mir euren Bericht/Film Downloaden ?