ForceWare 174.16 bis zu 65% schneller

NvidiaAnlässlich der Vorstellung der GeForce 9600 GT hat Nvidia den so genannten ForceWare 174.16 online gestellt, der jedoch offiziell auch nur für jenes Produkt funktionstüchtig ist. Lädt man sich allerdings eine modifizierte Inf-Datei herunter, so läuft der Treiber auch auf GeForce 6-, 7- und 8-Produkten ohne Murren. Ja, noch viel mehr: Die Kollegen von "PCGH" haben mit dem neuen Treiber Performancesprünge von bis zu 65 Prozent erlebt. Zum Einsatz kam nicht etwa die 9600 GT, sondern die 8800 GTS 320.

Die ersten zwei Zahlen des Treibers suggerieren bereits, dass sich die ein oder andere Neuerung eingeschlichen hat. Und tatsächlich: Fündig wird man bereits im Treiber-Interface, welches dezent überarbeitet wurde. Einige Optionen wurden ergänzt, Bilder anders positioniert und vieles mehr. Ins Auge sticht insbesondere die sehr nützliche "Wiederherstellungs"-Funktion, die - sollte man mal im Dschungel der Grafikkartenoption eine falsche Einstellung gesetzt haben - den Treiber wieder in seinen Urzustand versetzen kann.

ForceWare 174.18 Treiberpanel

Doch zurück zur Performance und damit der eigentlichen Stärke des neusten ForceWare. Der erst wenige Monate alte Weltkriegs-Shooter Call of Duty 4 reagierte prompt auf den neuen Treiber. Betrug der Performancegewinn unter Vista (DirectX 10) 8 Prozent, so waren unter XP (DirectX 9) gar 15 Prozent gemessen worden. Als Vergleichstreiber traten ForceWare 169.21, 169.09, 169.17 und 169.13 an, wovon ersterer noch am Schnellsten war. Auch unter Crysis, wo man sich derweil über jedes bisschen Mehrperformance erfreut, legte der Treiber zu. Fiel unter XP (DirectX 9) der Performancegewinn mit rund 1 Prozent ernüchternd aus, legten die G80-GPUs unter Vista (DirectX 10) um sensationelle 65 Prozent zu!

"PCGH" testete den neuen Treiber weiter in den Games World of Conflict, Stalker und Oblivion. In World of Conflict lieferte der Treiber ein gemischtes Bild: Stieg unter XP (DirectX 9) die Leistung um gut 20 Prozent spürbar, so war unter Vista (DirectX 10) der Gegentrend zu beobachten. Der neue Treiber verlor stark und erreichte gerade einmal ein Drittel der Frames. Aufgrund des sehr starken Einbruchs liegt der Verdacht nahe, dass es sich um ein Treiberkonflikt handelt, der in künftigen Versionen angegangen werden könnte.

Besonders schnell lief der ForceWare 174.18 dagegen wieder in Stalker. Sensationelle 48 Prozent mehr FPS erhielt man im Vergleich zum ForceWare 162.18 unter XP (DirectX 9). Auch unter DirectX 10 wurden immerhin 25 Prozent höhere FPS erzielt. Der letzte im Bunde, Oblivion, profitierte hingegen nicht vom neuen Treiber. Leicht rückläufige Frames waren zu beobachten, die jedoch nicht beunruhigen.

Alles zu schön, um wahr zu sein? Denn wie die Kollegen von "PCGH" versichern, konnten sie auch keine Qualitätsunterschiede feststellen. Nicht ganz: Die gewaltigen Performancesprünge sind vorzugsweise mit der 8800 GTS 320 eingefahren worden, welche bekanntlich einen relativ kleinen Texturspeicher besitzt. Es kann damit eins und eins zusammengezählt werden: Es handelt sich um den viel zitierten Treiber, der Nvidias VRam-Bug beseitigt.

Die Flaggschiffe 8800 GTX und Ultra (jeweils 768 MiB) profitieren laut "PCGH" zwar ebenfalls stark durch den Treiber, allerdings nicht in den Ausmaßen, in denen es die 8800 GTS 320 tut. Besitzer aktueller GeForce 8-Karten sollten unbedingt, wenn Nvidia den ForceWare 174.xx offiziell für die gesamte GeForce-Famile bereitstellt, umsteigen, denn obgleich nicht unter allen Nvidia-Karten die Werte so rosig ausfallen sollten, Leistungssteigerungen sind quasi garantiert.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

9 Kommentare

9.) Duplex 27.02.2008 - 16:03 Uhr
also ich habe den nun drauf in crysis an der selben stelle stolze 2fps mehr ( immerhin )

andere spielen noch ed getestet auser das ich in css um die 90fps mache wo ich früher knappe 180-200fps machte , liegt vllt an der CPU ( einige prozesse mehr oder weniger )

edit :
mir ist aufgefallen das Crysis heftige laderuckler macht , und ich bin mir zu 99% sicher das es am treiber liegt ?
früher wars nur am anfang wo die ganzen grafiken geladen wurden ( ps. 8GB Ram und 500gb 2x250GB hdd Raid 0 ) vielleicht aber nun ein dauerhafters leichtes ruckeln beim laufen un ner frame zahl von 23
8.) Midnight2k7 27.02.2008 - 13:42 Uhr
@KonKorT ja hab ich ;)
7.) mieze 27.02.2008 - 01:08 Uhr
Hat jemand den Link für die modifizierte .inf-Datei parat ?
6.) NoName 27.02.2008 - 00:35 Uhr
omega treiber ftw ;)

schön zu hören das es wieder performance 4 free gibt :) zusammen mit dem dx10 fix von windows läuft alles wieder nen gutes stück runder
5.) JackBauer 26.02.2008 - 23:55 Uhr
Wenn die 8800 GTS 640 nich mehr hochfährt, dann wart ich doch lieber auf den WHQL für alle 8er-Katen. :/
4.) KonKorT 26.02.2008 - 23:53 Uhr
@ Midnight2k7

Hast Du auch daran gedacht, die Inf-Datei zu überschreiben? In dieser wird ja aktuell nur die 9600 GT geführt...
3.) bingomatik 26.02.2008 - 23:23 Uhr
Hmm, die meinige 8800 GTS 320 MB ist noch mit dem 163,69 gekleidet. Das wird sich ändern sobalt sie freigegeben worden ist. Doch wie imer gilt : der Zug ist schon abgefahren und somit fast egal geworden. Und Crysis hab Ich noch nicht gekauft und brauche deshalb den neuen Treiber (noch) nicht (erst mit neuer Grafikkarte wird das Spiel gekauft [G100/ R700] und bis dahin sit mir der Treiber sowieso Wurscht...
2.) Midnight2k7 26.02.2008 - 22:48 Uhr
funktioniert nicht mit meiner 88GTS 640 fährt nach der installation nicht mehr hoch!
1.) Duplex 26.02.2008 - 20:00 Uhr
mal probieren , habe zwar die 8800GTS mit 512mb und den G92 aber schneller als der beta 171 sollte er sein *G*