Benchmarks: Intel Nehalem & AMD Shanghai

IntelOb gewollt oder nicht gewollt: Die ersten Intel Nehalem-Benchmarks inklusive AMD Shanghai sind an die Öffentlichkeit gelangt. Während einer Präsentation haben Intel und Sun erste beeindruckende Zahlen der neuen Architektur sprechen lassen. Konkret führte man Zahlen im "SPEC CPU 2006" vor, welcher bereits damals als Barometer für die Leistung der K10-Architektur herhalten musste.

Wären die Zahlen der industrieweit anerkannten Suite nicht offiziell, so würde man sie vermutlich stark anzweifeln. Denn der Nehalem-EP - (EP steht für Efficent Performance und bezeichnet die künftige 2-Wege-Xeon-Plattform) - übertrumpft die aktuellen Xeon-CPUs, basierend auf der Core-Mikroarchitektur, um unfassbare 280 Prozent (Faktor 2,8) in der Integer-Leistung respektive 380% (Faktor 3,8) in der Floating-Point-Performance. Mit welchem Takt die Zahlen des Nehalem aufgestellt wurden, geht aus den Datenblättern nicht hervor.

Intel Nehalem-Benchmarks (SPEC CPU 2006)

Ebenfalls mit im Test, neben unter anderem dem Xeon 5365 (3,0 GHz) sowie X5482 (3,2 GHz), war der AMD Shanghai, welcher lappidar ein geshrinkter K10 (45- statt 65nm) mit höherem Cache-Ausbau werden wird - so die bisherige Annahme. Die Benchmarks lösen nämlich Hoffnung aus, dass auch anderweitige "Neuerungen" Einzug halten werden. Denn während der Shanghai mit 2,8 GHz rund 22 Prozent mehr Takt besaß als der ebenfalls getestete Barcelona (2,3 GHz), stand am Ende doch eine 33- (Integer) bzw. 60 Prozent (Floating-Point) höhere Performance zu Buche.

Folglich sollte der überarbeitete K10 11- (Integer) bzw. 38 Prozent (Floating-Point) mehr Leistung pro Takt bieten. Demnach wäre er auch der aktuellen Core-Mikroarchitektur hinsichtlich der Pro/Taktleistung deutlich überlegen, müsste sich aber natürlich dem Überflieger Nehalem, welcher wirklich einen Klassenunterschied hervorruft, klar geschlagen geben. Beide CPUs, sowohl der AMD Shanghai mit 2,8 GHz sowie der Intel Nehalem mit noch nicht näher genanntem Takt, sollen noch dieses Jahr in den Handel kommen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

5 Kommentare

5.) KodeX 25.02.2008 - 21:04 Uhr
Hmmm...na wenn AMDs Phenom wirklich 4 bis 5 Monate früher kommt, dann kann AMD zumindest zeitweise behaupten, dass man die schnellste Architektur auf dem Markt hat ^^...

Aber es bleibt eigentlich bei allem nur abzuwarten...
4.) eXEC 25.02.2008 - 20:46 Uhr
ENDLICH mal packt AMD mehr Leistung als die echt mittlerweilen alte Core-Architektur. Der Nehalem scheint aber echt ne Kanone zu werden.
Problem: Sollten die Werte wirklich so stimmen, ist AMD absolut keine Konkurrenz mehr, d.h. der Nehalem wird wohl minimum 500-1000€ kosten.
Aber warten wir es ab, die Zahlen können so eigentlich gar nicht stimmen.
Ich weiß noch wo es hieß, ein Phenom schafft 30k 3DMarks06 mit 2x HD2900 XT. Am Ende schafft er 15k...
3.) dmo60 25.02.2008 - 20:25 Uhr
Beides, aber vor allem der Intel.
2.) touly 25.02.2008 - 20:10 Uhr
was genau der amd oder der intel^^
also ich find den amd super der komm hoffentlich sehr viel früher beim intel war man ja schon fast sicher dass er was bahnbrechendes wird
1.) dmo60 25.02.2008 - 18:11 Uhr
Das wäre ja mal der absolute Hammer!! :)