GeForce 9: Fünf neue Produkte bis zum Sommer

NvidiaNvidia hat gestern den Startschuss für seine neunte GeForce-Generation gegeben, die bedauerlicherweise jedoch die geringsten Neuerungen gegenüber ihrem Vorgänger aufzuweisen hat, die es in der Nvidia-Geschichte je gab. Sie ist quasi baugleich zum GeForce-8-Chip und bietet als einzige, wirkliche Neuerung einen neuen Video-Prozessor. Sogar der erhoffte 2D-Stromsparmodus ist zumindest bei der 9600 GT, die wir gestern einem ausführlichen Test unterzogen haben, ausgeblieben.

Fairerweise sollte man sagen, dass an der GeForce 8-Serie wenig falsch und viel richtig gemacht wurde und deswegen ein nahtloses Fortsetzen unter neuem Namen geschäftsbedingt gar nicht einmal so schlecht ist, zumal es der Konkurrent mit der HD-3000-Serie ja auch erfolgreich vorlebte - hier fand man aber noch größere Neuerungen. Nun berichtet der Branchendienst "DigiTimes", dass die nächsten Monat voll im Zeichen der GeForce 9 stehen werden. Insgesamt fünf neue Produkte sollen uns bis zum Sommer erwarten.

Nach der 9600 GT soll, wie bereits bekannt, die 9800 GX2 als nächstes zum Nvidia-Portfolio hinzustoßen. Jene wird sich nicht zuletzt wegen ihrer zwei Kerne an absolute Enthusiasten richten und mindestens bis Sommer Nvidias Sperrspitze darstellen. Es soll darauf gegen Ende März/Anfang April die 9800 GTX und GT folgen. Über erstgenannter haben wir erst kürzlich berichtet und sind zum Ergebnis gekommen, dass es sich um einen höhergetakteten G92 handeln wird. Auch über die 9800 GT gab es in den letzten Tagen erste Infos: Demnach basiert auch diese Grafikkarte auf dem G92, bleibt allerdings taktmäßig auf dem Niveau der aktuellen Generation (8800 GT / 8800 GTS 512). Einzig der Triple-SLI-Support soll sie von vorgenannten Karten unterscheiden lassen.

Zwei weitere Monate darauf, im Mai soll die GeForce 9600-Serie um das Modell 9600 GS erweitert werden. Der Gedanke an so einen Chip ist nicht neu, ist die 9600 GT doch flotter unterwegs als zunächst vermutet und macht in dem ein oder anderen Szenario selbst der HD 3870 Konkurrenz. Die 9600 GS dürfte also schlicht eine niedriger getaktete Variante der aktuellen 9600 GT sein und im 120-Euro-Sektor agieren. Doch damit nicht genug: Schon im Juni/Juli sollen Grafikkarten unter der Bezeichnung 9500 GT und GS in das Produktgefüge stoßen. Sie werden auf dem so genannten G96-Core basieren und unter anderem auf ein 128-Bit breites Speicherinterface sowie 32 Shadereinheiten setzen und sich damit leistungsmäßig ungefähr mit der GeForce 8600-Serie gleichstellen.

Eine GeForce 9400 GS wird in der Roadmap nicht genannt, allerdings hat Nvidia ja erst kürzlich die 8400 GS erfolgreich auf die G9x-Plattform adaptiert, so dass man hierbei wirklich nur altes unter neuem Namen verkaufen würde. Summa summarum lässt sich festhalten, dass Nvidia munter sein Portfolio erweitert, dabei aber zumindest gegenwärtig Features wie "PowerPlay" (AMD 2D-Stromspardmodus) und auch "DirectX 10.1" vermissen lässt. Ebenso werden alle Chips weiterhin im 65nm-Verfahren gefertigt. AMDs inoffizielle Roadmap, die ein Erscheinen der HD 4400-, 4600- und 4800-Serie im Juni vorsieht, weiß an dieser Stelle deutlich mehr zu beeindrucken, jedoch sind diese Informationen in Foren ein fürs andere Mal mehr als angezweifelt worden, so dass man sich noch nicht endgültig auf diese stützen sollte. Es ist zusammendgefassend ein abwechslungsreicher Frühling in Aussicht, der uns viele "neue" Produkte bescherren sollte.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

10 Kommentare

10.) Agepy 25.02.2008 - 21:47 Uhr
eXEC ,

war anscheinend an dem tag ganz schön angepisst, so ein aggresiven text seh ich hir echt selten und ut 3 läüft auf den höchsten details zocks selber abundzu und habe zwei 7950 gt mit 512 mb 4 gb ram window 64 bit und ein 6000+ x2 prozi, allso fazit ned rumheuln und auserdem es kann auch sein das sich die komponente sich mit einander nicht vertragen schon mal daran gedacht ?
9.) dmo60 23.02.2008 - 10:52 Uhr
@eXEC:
Deswegen hab ich ja auch dazu geschrieben, dass ich mit dx9 spiele, weil mir durchaus klar ist, dass das einen Unterschied macht.
Aber eigentlich ises ja jetzt wurscht, das thema is doch ein ganz anderes...
8.) NoName 23.02.2008 - 10:37 Uhr
un ob ut3 absolut flüssig geht. ein auszug aus dem benchmark tool:
Quote:
Dumping FPS chart at 2008.02.23-10.31.04 using build 3543 built from changelist 215808
Bucket: 0 - 5 Time: 3.22 Frame: 0.07
Bucket: 5 - 10 Time: 1.18 Frame: 0.12
Bucket: 10 - 15 Time: 0.42 Frame: 0.07
Bucket: 15 - 20 Time: 0.77 Frame: 0.19
Bucket: 20 - 25 Time: 2.80 Frame: 0.92
Bucket: 25 - 30 Time: 3.02 Frame: 1.14
Bucket: 30 - 35 Time: 0.42 Frame: 0.19
Bucket: 35 - 40 Time: 0.49 Frame: 0.26
Bucket: 40 - 45 Time: 0.59 Frame: 0.36
Bucket: 45 - 50 Time: 1.38 Frame: 0.92
Bucket: 50 - 55 Time: 1.53 Frame: 1.14
Bucket: 55 - 60 Time: 2.19 Frame: 1.78
Bucket: 60 - 99 Time: 81.99 Frame: 92.85
4221 frames collected over 59.60 seconds, disregarding 0.01 seconds for a 70.84 FPS average, 88.58 percent of time spent > 30 FPS
Average GPU frame time: 0.00 ms

das ist zwar nicht deck,weil mans nicht auswählen kann im moment,jedoch hab ich torlan gewählt die grafisch auch recht anspruchsvoll ist. der benchmark wurde in 1280x1024 @max detail gemacht,jedoch ohne AA da ich nen treiberbug hab (dx10 war natürlich an).AF war auf 4x gestellt. min frames sieht man leider nicht, und 90%>30 fps (ich weiß aber nicht wo es die nachladruckler gab,hab keine gesehen ._. ). system siehe sig.

und ja,crysis kann man noch nicht auf max details + AA/AF flüssig spielen. ich kann es mit ~18fps @ 1280x1024 @ very high spielen,ohne das es framedrops gibt ( bewegt sich zwischen 16-22 fps in der aussenwelt). hab meinen pc aber nocht nicht oc :)
7.) eXEC 22.02.2008 - 21:53 Uhr
Sorry aber das kannsch mir ned verzählen.

--> Bei dir sieht man schon die Mogelpackung sehr deutlich. Du behauptest ganz easy "auf höchsten Einstellungen".
--> F A L S C H

Auf höchsten Einstellungen bedeutet alles auf 100% Anschlag (z.b. auch DX10 Effekte), sowie Kantenglättung.
Unter DX9 gibts aber keine Kantenglättung bei UT3 o0
Hat irgendwas mit der Unreal3 Engine zu tun
AAALSO sieht man wieder: Alles auf Max flüssig auf UT3 bei Deck @ Mitte über diesem Säurebad gibts nicht.
6.) dmo60 22.02.2008 - 21:34 Uhr
also bei mir läuft UT3 flüssig auf höchsten einstellungen (E6750, 8800gtx), spiel allerdings auch mit windows xp dx9 und mit relativ humaner auflösung (1280x1024) ;)
5.) eXEC 22.02.2008 - 21:24 Uhr
Das übelste find ich immer, wenn irgendwelche Vollspasten behaupten, bei ihnen läuft "alles auf max ruckelfrei", sowohl Crysis als auch UT3.

Das ist sowas von gelogen. Ich selbst hab einen durchaus herzeigbaren Zockerrechner (X2 5200@2750, HD3870 (840/2250), 4 GB RAM und kann UT3 überhaupt nicht ruckelfrei auf maximalen Einstellungen zocken. Dann hab ich je nach Gebiet und Map unterschiedlich zwischen 20 und 40 FPS. Das ist sowas von überhaupt nicht ausreichend bei so einem Game! Bei Crysis hab ich auf ALLES WIRKLICH MAX vielleicht 10-25 FPS im Schnitt.

Selbst wenn ich davon ausgehe, dass der Rechner dieser ganzen Kiddies um 50% schneller ist, als meiner(!Das muss aber dann schon ein Ultra-HighEnd Rechner sein!) laufen die Games nie und nimmer flüssig. Weil 15-35 FPS im Durchschnitt bei Crysis ist für mich absolut nicht flüssig, was 50% mehr entspricht als bei mir.
Der R700 wird aber ein heftigen Leistungssprung offerieren, insofern die Daten mit 480 Streamprozessoren und 32 TMUs bei höherem Takt stimmen sollten.
4.) touly 22.02.2008 - 19:51 Uhr
@bingomatik

genau das denk ich auch immer bei neuen chips bisher kann man crysis doch echt vergessen bei den chips
3.) bingomatik 22.02.2008 - 17:26 Uhr
Eine Grafikkarte die Chrysis in der 1900 Auflösung mit minimum 30 Bilder auf very Hight schafft wird meine nächste Anschaffung sein !
Ob es der G100/R700 Chip schaffen wird wage Ich zu bezweifeln. Bis dahin muss meine Anschaffung für das spiel noch warten.
Mittelklasse Grafikkarten wie im Bericht erwähnt haben ihre daseinsberechtigung...
2.) eXEC 22.02.2008 - 16:27 Uhr
Ich freu mich auf den 9600M GT Chip für Notebooks ;)
1.) KodeX 22.02.2008 - 16:09 Uhr
Mir scheint vor allem die 9800 GTX interessant. Aber bahnbrechend wird wohl erst der G100, der es mit dem R700 aufnehmen muss...