Intel Centrino 2: die neue Mobilplattform

IntelDass Intel noch diesen Sommer im mobilen Sektor zum großen Rundumschlag ausholen wird, ist kein großes Geheimnis mehr. Die Montevina getaufte Mobil-Plattform wird zahlreiche Verbesserungen mitbringen, darunter eine 45nm-"Penryn"-CPU, ein in 65nm-gefertigter Chipsatz, eine rund dreimal so schnelle GMA-X4500-Grafik sowie die neue WiMAX-Technologie. Sich dessen bewusst, wird Intel hinter dem wertvollen Namen "Centrino", der in Vergangenheit die sehr erfolgreichen Plattformen Carmel, Sanoma, Napa und auch Santa Rosa stellte, eine "2" anhängen.

Offiziell von Intel bestätigt ist der neue Name zwar noch nicht, allerdings kann "DigiTimes" aufgrund gut unterrichteter Kreise diese Aussage glaubwürdig vertreten. So hat man angeblich auch schon Stimmen von Notebook-Herstellern einfangen können, die allesamt die neue Namensgebung begrüßt haben sollen. Selbstverständlich erhoffen sich Intel sowie die Notebookhersteller vom neuen Namen nicht nur mehr Transparenz, sondern auch höhere Verkaufszahlen.

Zur Computex 2008, welche jährlich im Juni in Taipeh (Taiwan) gastiert, soll die Plattform inklusive sechs neuer 45nm-Prozessoren, die Taktraten zwischen 2,26- und 3,06 GHz besitzen werden, vorgestellt werden. Es werden im dritten Quartal, so die aktuelle Roadmap des Prozessorriesens, sieben weitere 45nm-CPUs für die so genannten Small-Form-Factor-Notebooks folgen. Damit einhergehend wird es auch neue TDP-Klassen geben, über die wir bereits in der Vergangenheit berichteten.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

2 Kommentare

2.) touly 19.02.2008 - 20:55 Uhr
wieso was ksoten die dinger denn?
1.) bingomatik 19.02.2008 - 16:42 Uhr
Aha..

Ps: welcher Kundenkreis soll damit angesprochen weden?