9600 GT mit 1 GiB, 9800 GX2 sogar mit 2 GiB

NvidiaNeues gibt es aus der Gerüchteküche bezüglich der Speicherausstattung der kommenden Nvidia-Grafikkarten der 9er-Serie zu berichten. Demnach soll das zukünftige Flaggschiff, die GeForce 9800 GX2, mit bis zu 2 GiB Speicher ausgestattet werden. Bei der GX2 kommt somit bis zu 1 GiB Speicher pro Platine zum Einsatz. Interessant wird die Konstruktion für den Lüfter. Dieser soll zwischen den beiden PCBs verbaut sein, die beiden GPUs der Karte liegen also gegenüber auf den PCBs. Ein Bild kann man sich durch eine Grafik von Fudzilla verschaffen:

Nvidia GeForce 9800 GX2 Layout

Und auch der Single-GPU Part, die GeForce 9600 GT, kann auf mehr Speicher setzen als ursprünglich erwartet. So sollen hier bis zu 1 GiB Speicher möglich sein. Dem Hersteller soll dabei dann aber die Wahl zwischen 256 MiB, 512 MiB und jenen 1 GiB RAM gelassen werden. Ob ausschließlich GDDR3 eingesetzt werden soll oder auch noch der alte GDDR2 Speicher zugelassen werden wird, ist noch unklar.

Nvidia GeForce 9600 GT Layout

Ungewissheit gibt es ebenfalls bei der Kühllösung. Ging man lange Zeit davon aus, dass es sich um eine Single-Slot-Kühlung, wie auf der 8800 GT gesehen, handeln würde, deutet mittlerweile einiges daraufhin, dass es sowohl eine Single-Slot- und eine Dual-Slot-Kühllösung geben wird. Gewissheit wird man im Falle der 9600 GT schon am 19. Februar haben, glaubt man den neusten Gerüchten von "Fudzilla". Die 9800 GX2 soll hingegen erst zur CeBIT, die zwischen dem 4- und 9. März in Hannover tagt, veröffentlicht werden.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

22 Kommentare

22.) bingomatik 15.02.2008 - 18:47 Uhr
Ja, Die Gute Ati Ist besser als die geforce mit gleichr Menge an Arbeitsspeicher und hat zudem noch einen besseren Filter.
Und was die GeForce 9800 GX2 betrifft so will Ich nur sagen das dies eine Geld und Materialverschwendung ist. Naja, nur mal aus Neugier : iwe teuer ist den die langsamme Karte ?
21.) Sennahos 10.02.2008 - 00:18 Uhr
vor einigen jahren war es ja genau anders herum, das Nvidia weniger Speicher als Ati bei gleichen settings nutzte.
Liegt wohl eventuell auch am verbesserten Filter- und Glättungssystem der 8er generation, das da jetzt mehr genutzt wird.
20.) Luk Luk 09.02.2008 - 23:26 Uhr
Ich dachte schon :P
Das Teil will ich mal mit WinRar testen :lol: :lol: 8)
19.) Falcon 09.02.2008 - 23:25 Uhr
jap, die berechnet nur noch jedes 2te bild und kopiert des dann einmal ausm speicher ^^ quatsch
ist halt architekturbedingt
18.) Luk Luk 09.02.2008 - 23:23 Uhr
Hat die HD 38xx ein neues Komprimierungsverfahren?
17.) KonKorT 09.02.2008 - 21:30 Uhr
@ eXEC

Natürlich gilt der Test, wir haben die 1024-MiB-Variante nicht umsonst auch mit den "normalen" Taktraten der 512-MiB-Variante getestet. Das war immerhin doppelte Arbeit. ;)

Dass die ATI-GPUs allerdings deutlich weniger Speicher benötigen, kann ich vollstens bestätigen. Die 256 MiB sind gar nicht mal so ein Flaschenhals bei ATI, bei Nvidia geht damit im Performance-Sektor nur noch sehr, sehr wenig, siehe 8800 GT 256 MiB.
16.) eXEC 09.02.2008 - 21:00 Uhr
Ich muss mal was vermerken :p
Nämlich dass bei dem G80/92 der Speicherverbrauch sehr viel höher ist, als bei den ATI-Pedants.
Das hat man sehr deutlich im Test HD3850 vs 8800 GT (Beide 256 MB vRAM) gesehen. Die ATI Karte ist nirgens wirklich stark wegen dem vRAM eingebrochen, die NVidia hat allerdings u.a. in Crysis massive Einbußen erlebt, sodass insgesamt die HD3850 gleichauf war.
Und 512 MB sind eigentlich heutzutage doch genug. Der Test von 8800 GT GS 1024 gilt nicht, da hier die Taktraten deutlich höher waren. Also hat das erstmal wenig mit dem größerem vRAM zu tun.
15.) Ararat++ 09.02.2008 - 20:07 Uhr
Total übertrieben
14.) KonKorT 09.02.2008 - 19:10 Uhr
Ja, diesen Trend könnte es in Zukunft auch geben, aber ist derzeit einfach der Zeitaufwand viel zu groß, um so etwas "mal eben" zu entwickeln. Zurzeit werden Dual-Karten ja nur für High-End produziert. Wenn es irgendwann mal mehr Dual- als Single-Karten geben wird, wird man sicherlich auf so eine Architektur umbauen. Möglicherweise geht man aber auch einen anderen Weg als im CPU-Sektor und verbaut gleich mehrere spezialisierte Kerne. Hier muss man schlichtweg abwarten, wie die Hersteller entwickeln.
13.) KodeX 09.02.2008 - 18:25 Uhr
Okay. Wenn beide Speicher mit den selben Daten bestückt werden, sind es zwar 2048 MiB vorhandener Speicher, aber lediglich 1024 MiB Speicher, der auch wirklich genutzt wird. Ich fände es sehr interessant, wenn man eine Dual Grafikkarte entwickeln würde, bei denen beide Lerne auf ein und den selben Speicher zurückgreifen können. Das würde das Zusammenspiel zweier Kerne bestimmt sehr verbessern.
12.) Sennahos 09.02.2008 - 18:15 Uhr
es werden jeweils 1024 genutzt, wobei aber nicht mehr als 1024mb verschiedene daten aufgenommen werden, beide karten haben die selben daten in ihrem speicher von daher werden effektiv nur 1024 geused... alles klar^^
11.) KonKorT 09.02.2008 - 18:14 Uhr
Das ist doch der springende Punkt, weswegen die 2 GiB sinnvoll sind.^^

Beide Kerne können nicht auf den vollen Speicher zugreifen und müssen sich jeweils mit 1 GiB begnügen. ;)

Edit: Hilfe, sechs Kommentare in 15 Minuten sind zu viel für mich.^^
10.) KodeX 09.02.2008 - 18:12 Uhr
Okay, sinnlos sind die 2048 MiB vll nicht. Können eigentlich beide Kerne auf den vollen Speicher zugreifen, oder müssen sich beide mit 1024 MiB begnügen?
9.) KonKorT 09.02.2008 - 18:09 Uhr
Ja, KodeX, da muss ich den anderen einfach recht geben. Auch in UT3 und CO4 hast Du rund 15 Prozent höhere Frames gemessen, in den anderen Spielen im Parcouren waren es gemittelt 4 Prozent.

Da es noch keine Preise gibt, kann man noch nicht sagen, ob sich der Aufpreis lohnt und im Regelfall tut er dies auch nicht, aber 2 GiB sind bei einer Dual-Karte definitiv sinnvoll, zumal man als Besitzer dieser ja auch ggf. Settings von 1920x1200 und höher anstrebt, die wir gar nicht messen konnten.
8.) Sennahos 09.02.2008 - 18:08 Uhr
Die 2GB Speicher sind, finde ich durchaus sinnvoll bzw. ist es sogar die einzige möglichkeit mehr speicher zu verbauen 512 wäre echt mager, und crysis ist nur eines vo vielen neuen spielen die nutzen davon haben werden
7.) dmo60 09.02.2008 - 18:02 Uhr
Naja so weit ich mich erinnere hat das in allen neueren Spielen was gebracht. Also der Trend geht eindeutig zu höherem Speicherbedarf insofern find ich das zumindest nicht ganz verkehrt.
6.) KodeX 09.02.2008 - 17:26 Uhr
Kenne den Test der Gainward 8800 GTS GS 1024 sehr gut und weiß, dass das nur in Crysis was gebracht hat.
5.) T.Pursch 09.02.2008 - 16:50 Uhr
Doch ;-) Lies mal den Test der Gainward 8800 GT GS 1024 ...

Naja, evtl. soll wohl DDR2 verbaut werden. Aber man MUSS diese Variante ja nicht kaufen.
4.) KodeX 09.02.2008 - 16:46 Uhr
Ich habe schon verstanden, bin aber trotzdem der Meinung, dass 2 GiB Texturenspeicher nichts bringen. 1 GiB bringt ja auch so gut wie nichts bei einer Single-Grafikkarte.
3.) HardwareFreak 09.02.2008 - 16:20 Uhr
GeForce 9600GT mit 1Gb DDR2 speicher? was soll denn das? gled sparen an allen ecken und kanten so eine frechheit!
2.) KonKorT 09.02.2008 - 16:18 Uhr
Selbstverständlich bringt dies etwas. Bei Dual-Lösungen kann immer nur so viel Speicher genutzt werden, wie eine Grafikkarte besitzt. Das wäre im Falle von 1 GiB nur 512 MiB gewesen und das ist doch bekanntlich etwas knapp bemessen. 1 GiB sind schon heute besser als 512 MiB, deswegen sind 2 GiB auf Dual-Lösungen auch besser als 1 GiB.

Ich hoffe, dies ist einigermaßen verständlich.
1.) KodeX 09.02.2008 - 15:43 Uhr
2 GiB? Das bringt ja wohl nichts...