Redet Nvidia die HD 3870 X2 schlecht?

NvidiaDer Launch der ATI Radeon HD 3870 X2 liegt nun gut eine Woche zurück. Dadurch, dass das Produkt das Schnellste seines Fachs ist und zu einem Straßenpreis von gerade einmal 360 Euro kein allzu großes Loch ins Portmonee frist, findet die Karte - nicht auch zuletzt dank weitflächiger Verfügbarkeit - großen Anklang bei allen High-End-Gamern. Nvidia, die sich bereits vor der Vorstellung ähnliches denken konnten, haben - so berichtet "The Inquirer" und das "ATI-Forum" - vorab mit fiesen Gegenkampagnen das Produkt der Kanadier schlecht geredet.

So soll Nvidia-Mitarbeiter Michael Hara zahlreiche Mails an Finanzinvestoren geschickt haben und dort die HD 3870 X2 der Konkurrenz regelrecht niedergetreten haben. Diese unfeinen Werbekampagnen sind nicht nur im Grafikkarten-Sektor "beliebt", sondern quasi übergreifend in allen Branchen. Man nennt sie auch FUD-Kampagnen, da sie Angst (Fear, "F"), Verunsicherung (Uncertainty, "U") und Zweifel (Doubt, "D") auslösen. Oftmals sind sie jedoch gut unter Verschluss, so dass die Öffentlichkeit nur äußerst selten an diese Informationen herankommt.

Anders im Fall der von Michael Hara losgeschickten Mail: Dieser lag ein PDF-Dokument namens "3870 X2 Launch Analysis.Jan08" bei, in dem sich Hara vehement gegen die ATI-Dual-Lösung ausspricht. Anlasten tut man den Kanadiern nicht nur den hohen Preis, welcher offiziell ja 449-499 US-Dollar beträgt, sondern auch die "CrossFire-auf-einem-Board"-Technologie. Herr Hara soll die Nachteile einer Dual-Lösung aufgezeigt haben und insbesondere die von CrossFire-Systemen. Dass sich all diese Argumente später auch für das eigene Produkt, 9800 GX2, verwenden lassen können, erwähnt man selbstverständlich nicht mit einer Silbe. Im Speziellen kreidet Hara der HD 3870 X2 weiter eine schwache Performance unter DirectX-10-Titeln an, was zwar nicht ganz von der Hand zu weisen ist, jedoch auf die frühen Launch-Treiber zurückzuführen ist.

Nvidia empfiehlt potentiellen Käufern, die bereit sind, jene 350 Euro zu bezahlen, eine 8800 GTX, die man - wie könnte es anders sein - für die deutlich bessere Alternative hält, obwohl gerade dieses Produkt eines der Uninteressantesten im Nvidia-Portfolio ist, zu kaufen. Man führt für die eigene Karte die bessere DirectX-10-Performance an, was natürlich - trotz anfänglicher Treiberprobleme der HD 3870 X2 - absolute Utopie ist. Anfragen zu den "Vorwürfen" beantwortete Nvidia im übrigen bislang nicht. Es scheint wie ein peinlicher Fehltritt, der - das wollen wir jedoch an dieser Stelle ausdrücklich betonen - genauso oft von der Gegenseite kommt, nur scheint diese weniger gesprächige Empfänger zu haben.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

19 Kommentare

19.) CryMyName 11.02.2008 - 09:47 Uhr
Das ist doch alles nur Bla Bla.. verlassen kann man sich auf Tests. ATI macht NV doch ganz genauso schlecht..
18.) dmo60 09.02.2008 - 18:06 Uhr
Über so ein "schlecht Machen" kann ich mich nicht aufregen... Ich denke das ist in der Industrie kein Einzelfall. Ich bin eher gespannt, ob Nvidia auch mit Fakten antworten kann, sprich mit der 9800 GX2 ;)
17.) Phenocore 09.02.2008 - 17:44 Uhr
37 Frames sehen vielleicht auf einer Single-GPU-Karte flüssig aus. Bei SLI oder Crossfire sieht es dagegen alles andere als flüssig aus, wenn das jeweilige Spiel Mikroruckler bei SLI und Crossfire produziert.
http://www.pcgameshardware.de/aid,63160 ... Loesungen/
sogar mit Video
16.) KodeX 09.02.2008 - 01:08 Uhr
Das ja nicht nur nVidia. Auch AMD/ATI und Intel giften sich gegenseitig an und versuchen die konkurrierenden Produkte schlecht zu reden. Das finde ich eigentlich schade, gehört aber nunmal leider dazu.
15.) Vulture 08.02.2008 - 16:04 Uhr
Na das ist doch nicht neues bei Nvidia. Genaus dasselbe gabs auch schonmal 2001, als ST Microelectronics mit ihrer äusserst effizienten KyroII GPU auf den Markt kamen, und die Geforce2 MX mächtig alt aussehen liessen.
Da ist auch so ein polemisches Dokument aufgetaucht mit zum Teil haarsträubenden Verdrehungen von Tatsachen. Das scheint bei Nvidia gängige Praxis zu sein.
Seit dem sind die mir ziemlich unsympatisch.
Eines ist auch sicher: sowas passiert nur wenn man Angst vor dem Produkt des Konkurrenten hat. ATI scheint also etwas richtig zu machen.
14.) KodeX 08.02.2008 - 15:16 Uhr
Fear läuft zum Beispiel ziemlich flüssig unter 8xAA bei einer Auflösung von 2560. Aber meistens sind die Spiele nicht gut spielbar.
13.) Phenocore 08.02.2008 - 15:07 Uhr
O.o in (zumeist) unspielbaren Settings bis zu 100 Prozent schneller. Was eine Leistung! und dennoch an der Realität vorbei^^ unspielbar ist unspielbar.

Ich muss aber noch dazu sagen, dass ich auch noch eine Auflösung unterschlagen habe, weil die sonnst auch nicht wirklich gut läuft...
Rating – 1600x1200 8xAA/16xAF
X2- deutlich schneller als die Ultra. Die GTX kann man bei diesen Einstellungen eigentlich vergessen.

Die X2 liefert in diesen Settings Spielbare FPS. Wer in diesen Einstellungen spielen will, dem ist eine X2 zu empfehlen. Zumindest wenn ihm die deutlichen mehr FPS in diesen Settings (zumindest bei populären Spielen) wichtiger sind, als die solide Leistung in ALLEN Spielen bei 4xAA. (Wobei das 4xAA auf einer GeForce auch sehr gut aussieht.)
12.) KodeX 08.02.2008 - 14:04 Uhr
Wieso an der Realität vorbei? Ich habe doch eben "bis zu" geschrieben und im Leistungsrating vom CB-Test ist die HD 3870 X2 unter 8x AA und 16x AF bei der Auflösung von 2560 x 1600 nunmal 100 Prozent schneller als die 8800 Ultra. Natürlich "durchschnittlich", da das Performancerating die durchschnittliche Leistung im Test widerspiegelt. An meiner Aussage war überhaupt nichts falsch.
11.) Phenocore 08.02.2008 - 09:23 Uhr
LOL. Kodex? "durchschnittlich bis zu" 100 Prozent schneller. Das ist mal voll an der Realität vorbei. Erstens ist sie nicht "bis zu" 100 Prozent schneller, und "durchschnittlich" schon gar nicht.
http://www.computerbase.de/artikel/hard ... _qualitaet
Rating – 1280x1024 4xAA/16xAF
X2 4 Prozent schneller als Ultra und 11 Prozent schneller als GTS 512
Rating – 1600x1200 4xAA/16xAF
X2 8 Prozent schneller als Ultra und 16 Prozent schneller als die GTX
Rating – D3D10 4xAA/16xAF
X2 3 Prozent schneller als Ultra und 13 Prozent schneller als die GTX


Damit hätten wir die wichtigsten Auflösungen (bis zum 24 Zöller) in üblichen Qualitätscheinstellungen durch...
Lieferbare Kleinst-Preise:
Preis GTX = 300-314 Euro
http://www.mmcomputer.de/shop/neu/index ... maschine=I
http://www3.hardwareversand.de/8VD8wDxJ ... 554&ref=27
Preis X2= 355 Euro
http://www.1deins.de/?artikelId=VGAP10-SA0500
Wenn X2 355 Euro 100 Prozent, dann ist die GTX mit 300 Euro ca. 15 Prozent günstiger, was auch der Leistung in etwa entspricht und das ohne Nachteile, die die X2 "bietet"
10.) Smok66 08.02.2008 - 00:27 Uhr
Hat Nvidia(Wirtschaftsmagazin Forbes hat NVIDIA zum Unternehmen des Jahres 2007 gekürt)sowas wirklich nötig , somit haben sie bei mir ne menge sympathie-punkte verloren.
9.) numi 08.02.2008 - 00:24 Uhr
Redet Nvidia die HD 3870 X2 schlecht?
- es wär verdammt komisch wenn sie es nicht machen würden. ich würde mal sagen, das ist unter konkurenten so üblich...
8.) KodeX 08.02.2008 - 00:21 Uhr
Also die Grafikkarte verbraucht kaum mehr Strom als eine 8800 Ultra und ist wesentloch günstiger. Außerdem ist sie durchschnittlich bis zu 100 Prozent schneller. In diesem Leistungssegment kommt es nicht auf den Stromverbrauch an, weil jedes High-End Produkt eine Menge Strom frisst.
7.) Phenocore 07.02.2008 - 19:24 Uhr
-neuste Spiele werden erst später durch Crossfire/SLI unterstützt
-Mikroruckler bei SLI und Crossfire
http://www.computerbase.de/artikel/hard ... kroruckler
-weniger populäre Spiele werden teilweise vernachlässigt und somit hat man ein Problem, wenn man so ein Spiel auf einer X2 spielen will. Da AMD zur Zeit nicht mal erlaubt Crossfire im Treiber manuell zu deaktivieren, ist es teilweise gar nicht möglich diese Spiele normal zu spielen, bis das von AMD/ATI gefixt wird, wenn überhaupt.
Alltagsbetrieb: Crossfire:
http://www.ht4u.net/reviews/2008/amd_ra ... index6.php
-Katastrophales Leistung/Watt Verhältnis
6.) KodeX 07.02.2008 - 19:24 Uhr
Ist das wirklich ein Nachteil? Dadurch bleibt die Karte immernoch wahnsinnig schnell.
5.) touly 07.02.2008 - 19:17 Uhr
ein anchteil hat sie auch bei spielen die kein crossfire nutzen können
4.) KodeX 07.02.2008 - 19:12 Uhr
Eine Dual Grafikkarte hat nur in Sachen Stromverbrauch einen wirklichen Nachteil. Sonst sehe ich keinen. Und für diesen Preis ist die HD 3870 X2 momentan echt der Knüller. Schlecht reden ist schwachsinn, vor allem, wenn man selbst bald eine Dual-Lösung anbieten möchte.
3.) Phenocore 07.02.2008 - 18:57 Uhr
Na-ja, im Grunde sind alle DUAL-Lösungen nicht der Knaller, egal ob von nVidia oder AMD. "Schlechtreden" braucht man die eigentlich gar nicht, sondern nur die offensichtlichen Nachteile herauspicken.

Übrigens, die Quelle "ATI-Forum" ist nicht grad eine der besten Quellen. Ich könnte ja auch in meinem "Phenocore"-Forum erzählen, dass ich der tollste wäre und dass KodeX, eXEC und all die anderen Forummitglieder hier, ganz böse sich gegen mich verschwört hätten, und würde auch noch eine gefakte .txt Datei anhängen, die das angeblich beweißt...
2.) KodeX 07.02.2008 - 17:46 Uhr
Nunja, nur weil nVidias Dual Lösung ein wenig später erscheint, hat das Unternehmen ja nicht versagt.

Grundsätzlich halte ich nichts vom Schlechtmachen der Konkurrenz. Es ist doch sowieso viel angenehmer selber Produkte herzustellen, die die Konkurrenten schlagen. Das macht doch mit Sicherheit viel mehr SPaß :-P

AMD und Intel giften sich aber wesentlich häufiger an, als die beiden Grafikhersteller...
1.) eXEC 07.02.2008 - 16:23 Uhr
Tja, das tut man halt um das eigene Versagen zu unterdrücken.
Kam aber sicher auch von ATI beim R600. Sicher haben die dann die "schwache" Rechenleistung des G80 kritisiert, jedoch die Texturpower in keiner Silbe erwähnt.