Nvidia übernimmt PhysX-Entwickler Ageia

AGEIA Vor gut zwei Wochen konnten wir bereits über eine Information Fudzillas berichten, laut der Ageia übernommen worden wäre. Zum damaligen Zeitpunkt hatte Ageia zwar noch widersprochen, aber mit dem heutigen Tag ist es Gewissheit: Nvidia hat den Hersteller von Physiklösungen für Computer übernommen.

PhysX ab sofort in Nvidia-Grün

Die Mitteilung Nvidias liest sich dabei so, als ob die entwickelten Technologien und Treiber in Zukunft auf die GPUs des Produzenten aus Santa Clara zugreifen sollen. Ob weitere Physikprozessoren erscheinen, darf daher bezweifelt werden, auch das Unterbringen von Zusatzchips auf Grafikkarten ist damit ein eher unrealistisches Szenario. Weitere Details zur Übernahme will Nvidia am 13. Februar bekannt geben.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

4 Kommentare

4.) Phenocore 05.02.2008 - 17:36 Uhr
"Ein paar" Aktien plus 100 +x Mio US-Dollar. Kann sich nVidia aber leisten, bei den (Rekord-)Gewinnen im letzen Jahr...
3.) KonKorT 05.02.2008 - 14:12 Uhr
Es war abzusehen, dass Ageia über kurz oder lang gekauft würde. Kam dann aber heute Nacht irgendwie sehr überraschend! Bin mal gespannt, wie viel Geld da geflossen ist, denn angeblich gab es ja mehrere Interessenten, so dass Nvidia den Preis anheben musste. ;)
2.) Luk Luk 05.02.2008 - 14:05 Uhr
Da stimm ich zu ;)
1.) JackBauer 05.02.2008 - 13:39 Uhr
Juhu! Ein Traum wird wahr. Finde das super, da die PhysX-Karten imo schwachsinnig waren und kaum von Spielen unterstützt wurden, geschweige denn von der vermeintlichen Physikpower profitiert hätten. Lieber alles (Grafik, Physik) auf einer Karte. Ist preiswerter und gibt weniger (Treiber-)Konflikte. :)