Microsoft möchte Yahoo übernehmen

MicrosoftLange wurde sie diskutiert, heute wurde es offiziell: Microsoft strebt eine Übernahme von Yahoo an und bietet dafür 31 US-Dollar je Aktie an, was 62 Prozent über dem Schlusskurs des letzten Januartages liegt. Für Microsoft würden dabei Kosten in Höhe von 44,6 Milliarden US-Dollar entstehen, welche zur Hälfte direkt und zur anderen Hälfte in Microsoft-Aktien ausgezahlt werden sollen.

Yahoo hatte im vierten Quartal 2007 nicht die Ergebnisse der Vorjahresquartals erzielen können, erreichte aber mit 1,8 Milliarden US-Dollar den höchsten Umsatz der Unternehmensgeschichte. Damit setzt Yahoo in etwa ein Drittel der Geldmenge des Konkurrenten Google um.

Die Übernahme würde eine weitere Konsolidierung im Markt für Internetdienstleistungen darstellen. Der Redmonder Konzern reagiert damit auf ihre Vernachlässigung des Internets in den neunziger Jahren. Nach den Planungen Microsofts wird der Kauf im zweiten Halbjahr 2008 abgeschlossen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

2 Kommentare

2.) Streamline 02.02.2008 - 15:16 Uhr
Allein Geld dürfte da aber nicht reichen... ;)
1.) dmo60 01.02.2008 - 23:08 Uhr
Vielleicht wird das ja mal ein ernsthafter Konkurrent für Google...