HD 3870 X2: Erste Karten, neue Treiber

AMDObgleich ATI den offiziellen Launch der HD 3870 X2 um fünf Tage nach hinten gelegt hat, kommen entsprechende Produkte der Partner Reih um Reih auf den Markt. Mittlerweile wurden schon Produkte von Asus, Connect3D, HIS, MSI, PowerColor und Sapphire gesichtet; geführt wird innerhalb Deutschlands bis dato aber nur ein HIS-Modell. Durch die mehr oder minder inoffiziellen Produktvorstellungen konnten überdies die finalen Spezifikationen an die Öffentlichkeit getragen werden.

Sapphire Radeon HD 3870 X2

Bis vor wenigen Wochen glaubte man, dass die HD 3870 X2 schlichtweg eine doppelte HD 3870 ist und damit auch die Taktfrequenzen von 775/1125 MHz eins-zu-eins übernähme. Leichte Zweifel tauchten darüber auf, als diesen Monat erste Karten mit lediglich 900 MHz Speichertaktfrequenz in den unendlichen Weiten des WWW erspäht wurden; VRZone streute über die Woche dann auch noch Gerüchte, wonach der Chiptakt aufgrund guter Ausbeute bei 825 MHz läge und tatsächlich: Obwohl das Angebot des niederländischen Herstellers weiterhin von 775 MHz spricht, scheint die finale Taktrate des Chips bei 825 MHz zu liegen. Der Speichertakt beträgt indes 900 MHz; ob später GDDR4-Varianten mit höheren Taktraten kommen werden, steht noch aus.

Obwohl man die Anzahl der ATI-Partner, von denen es im Web erste Infos gibt, fast noch an einer Hand abzählen kann, findet man bereits den ersten, der die HD 3870 X2 von Haus aus mit höheren Taktraten ins Feld führt - ATIs neue Strategie? So liegt der Chiptakt eines MSI-Modells mit 850 MHz rund 25 MHz über den Spezifikationen. Beim Speicher hat derweil noch keiner der bekannten Hersteller Hand angelegt.

2x MSI Radeon HD 3870 X2

Unterdessen sind dieser Tage erste Bilder zu einem CrossFire-Gespann aufgetaucht, welches (logischerweise) vier Kerne beherbergt und damit erstmalig "Quad-CrossFire" realsiert, wobei ATI selbst lieber von CrossFire X spricht. Entsprechende Treiber, die einen Betrieb von vier Grafikchips ermöglichen, liegen bislang nicht vor, sollen aber bis zum Launch, am kommenden Montag, nachgereicht werden. Damit hat ATI indirekt den Grund für die überraschende, fünftägige Verspätung der HD 3870 X2 bekannt gegeben.

Die Redaktionen, die die HD 3870 X2 bereits seit einigen Tagen zum Testen haben und teilweise auch schon darauf eingestellt waren, einen entsprechenden Artikel am 23. Januar zu veröffentlichen, sind über ATIs Vorgehen sichtlich enttäuscht, denn ATI stellt für den neuen Treiber diverse Verbesserungen in Aussicht. Ob er tatsächlich so viel "reißt" und sämtliche Artikel damit eine geringe Aussagekraft besitzen werden, muss abgewartet werden, oftmals wird jedoch heißer gekocht als gegessen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

1 Kommentar

1.) touly 27.01.2008 - 11:35 Uhr
http://my.ocworkbench.com/bbs/showthread.php?t=70084