Schnellste AGP-Karte: Sapphire HD 3850

AMDVia Pressemitteilung gab Sapphire am heutigen Freitag die Vorstellung der Radeon HD 3850 für den AGP-Port offiziell bekannt. Damit springt man als zweiter Hersteller, neben PowerColor, auf den Zug "AGP", der zwischenzeitlich schon als abgefahren galt. Dank erhöhter Taktraten verspricht die Sapphire-Karte Anwärter auf den ruhmenvollen Titel "schnellste AGP-Karte" zu werden.

Die Sapphire HD 3850 AGP verfügt über einen 512 MiB großen GDDR3-Speicher, welcher anstelle von 1650 MHz mit 1700 MHz angesprochen wird. Auch der Chip läuft leicht über den Spezifikationen: Hier stehen 700 MHz anstelle von üblichen 670 MHz. Ansonsten hält sich der DirectX-10.1-Chip streng an die Vorgaben, kann also auf 320 Streamprozessoren sowie ein 256-Bit breites Speicherinterface zurückgreifen. Für weitere Infos empfehlen wir unseren Artikel Sapphire HD 3850.

Obwohl das Modell erst heute offiziell angekündigt wurde, listen bereits sechs deutsche Online-Shops den vermutlich schnellsten AGP-Chip. Interessanterweise beginnen die Preise schon ab 174 Euro und liegen damit deutlich unter den Preisen des PowerColor-Pendant, welches ab 240 Euro geführt wird, aber ebenfalls noch nicht erhältlich ist. Bei entsprechender Verfügbarkeit könnte sich die Karte als ein durchaus reizvolles "Upgrade" für eingestaubte AGP-Systeme zeigen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare