GeForce 9600 GT: Bilder und konkrete Specs

NvidiaAbseits der immer noch anlaufenden Consumer Electronics Show (CES) sorgen momentan erste Bilder zur kommenden GeForce 9600 GT, die abermals von der taiwanesischen Tom's Hardware ins Netz gesetzt wurden, für Furore. In den letzten Tagen konnten bereits zahlreiche Geheimnisse des Chips gelüftet werden, die Bilder sind der nun sichtbare Beweis für dessen Existenz.

Nvidia GeForce 9600 GT

Zu den als sicher geltenden Informationen zählen die insgesamt 64 Shadereinheiten der 9600 GT. Ferner gilt ein 256-Bit Speicherinterface als sehr wahrscheinlich. Durch einen Speichertakt von 900 MHz würde man so eine reale Speicherbandbreite von 57,6 GiB/s erzielen. Der Chip soll entgegen bisheriger Meldungen mit 650- statt 500 MHz angesteuert werden; für die Shadereinheiten ist eine Taktfrequenz von 1625 MHz vorgesehen. In der Summe soll der in 65nm-gefertigte Chip rund 90 Prozent schneller als eine 8600 GTS rendern, jedoch deutlich hinter einer 8800 GT zurückbleiben.

Nvidia GeForce 9600 GT

Nebst den technischen Infos tauchten in den letzten Tagen auch erste Informationen zu der nötigen Stromversorgung der Karte auf. Demnach ist ein Netzteil mit mindestens 400 Watt Gesamtleistung pflicht. Des Weiteren muss es 26 Ampere auf der +12-Volt-Schiene bereitstellen.
Mehr und mehr kristallisierte sich überdies in den letzten Tagen heraus, dass der Chip eins-zu-eins auf der GeForce-8-Architektur aufsetzt, damit also quasi nur ein abgespeckter G92 ist, der bei der 8800 GT und 8800 GTS 512 eingesetzt wird. Sollte nichts Unerwartetes passieren, so wird Nvidia den Chip zusammen mit der 9800 GX2, welche ebenfalls eine "GeForce-8"-Karte ist, am 14. Februar veröffentlichen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

3 Kommentare

3.) KodeX 10.01.2008 - 16:25 Uhr
Wenn man die technischen Daten hochrechnet, dürfte die Grafikkarte leistungsmäßig etwa auf dem selben Niveau wie einer HD 3850 sein...

Die Namensgebung finde ich allerdings im Moment auch nicht gerade gut, aber wenn man sich mit der Materie beschäftigt, ist das auch kein Problem...
2.) KonKorT 09.01.2008 - 21:57 Uhr
Ginge es danach, hätte man die 8800 GT lieber 8900 GT nennen sollen, die 8800 GTS 512 8900 GTS. ;)

Ja, und die neue 9600 GT hätte gut unter dem Namen 8700 GT erscheinen können...
1.) touly 09.01.2008 - 19:24 Uhr
nvidia hätte gleich den G92 9800gt nennen sollen um diese besser einordnen zu können. den einen nennen die so den anderen so das verwirrt den kunden doch total