Bill Gates letzte CES-Keynote

MicrosoftGestern Abend hielt Bill Gates anlässlich der Consumer Electronics Show (CES) seine obligatorische Eröffnungsrede. Dieses Jahr stand seine Keynote unter einem besonderen Zeichen, da es der letzte große Auftritt des Microsoft-Gründers auf der großen IT-Bühne war - im Sommer zieht es Gates nämlich in den wohlverdienten Frühruhestand. Viel Neues hatte der Microsoft-Chef nicht zu berichten; er beschränkte sich auf eher belanglose Ankündigungen wie eine neuen Social-Network-Dienst für den Zune und ein erweitertes Filmangebot für den Xbox Live Service. Zudem wagte er einen Ausblick auf die zweite digitale Dekade, die nach Aussagen von Gates vom Ausbau der Sprachsteuerung und der Allgegenwärtigkeit von Touch-Screens geprägt sein wird.

Natürlich ließ es sich Bill Gates nicht nehmen, auch über den Erfolg von Windows Vista zu sprechen. Seit dem Verkaufsstart vor gut einem Jahr konnte Microsoft 100 Millionen Lizenzen absetzen. Im Vergleich dazu brachte es XP nur auf 67 Millionen Einheiten, wobei man berücksichtigen muss, dass der PC-Markt seitdem stark gewachsen ist. Diese Zahlen zeigen laut Gates, dass der PC und vor allem die Windows-Plattform weiterhin die zentrale Rolle im „digitalen Jahrzehnt“ spielen.

Nicht genug der Zahlen verkündete Microsoft darüber hinaus, dass man seit der Einführung der Xbox 360 bis insgesamt 17,7 Millionen Konsolen an den Mann bzw. die Frau bringen konnte. Damit konnte man sich deutlich vor der PlaySation 3 (8,71 Millionen Einheiten) platzieren, musste aber dem Wii mit 19,45 Millionen Geräten den Vortritt lassen. Die gesamte Keynote dauerte circa eine Stunde und kann über den unten stehenden Quellenlink angesehen werden.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

2 Kommentare

2.) Luk Luk 16.02.2008 - 13:04 Uhr
*Auch mit Vista zufrieden bin*

Mich nerven nur diese ganzen Sicherheistfragen, sonst ist alles wieder in Ordnung!
1.) bingomatik 16.02.2008 - 03:30 Uhr
Welch eine Erleichterung das sich die Mehrheit eher für das Windows Vista als das XP entscheiden. Dachte schon das Ich der einzige bin der sich mit Vista freut.
Und was die Menge der Konsolen betrifft so kann man vieleicht Erkennen das dies nicht wirklich im konkurenz zum PC steht und auch das freut mich.
Das Ausscheiden seitens Gates rührt mich weniger warum auch ? Doch sein engagement in Dritte Welt Ländern wird mich weiter interressieren da dies beispielhaft ist.